Kronoply OSB 3 (100% PMDI?)

CineX

ww-birke
Registriert
2. März 2009
Beiträge
57
Hallo,

habe eine OSB 3 Platte von Kronpoly. Herstellungsdatum um 2005. (zwischen 04 und 05 aber eher mitte 05) Kann mir jemand sagen, ob die zu 100% PDMI verleimt ist, oder ob die Deckschicht aus MUPF ist?

Die aktuellen OSB 3 Sorten sind 100% aus PMDI (polymeres diphenylmethandiisocyanat) oder umgangssprachlich auch oft "PUR" bezeichnet. Aber was ist mit der 4 Jahre alten Platte? Hat hier jemand den heißen Draht zur Quelle :emoji_grin: ? Ich weiß dass die Platten rund um 2002 noch MUPF in der Dekschicht hatten.....
 

schorsch

ww-robinie
Registriert
25. August 2003
Beiträge
1.474
Hallo,
wo liegt dein Problem?
Du hast dir die Antwort doch schon selbst gegeben.
Lies einfach den von dir erwähnten Artikel in dem doch klar steht, das Platten mit bauaufsichtlicher Zulassung des erwähnten Herstellers bereits seit 2003 formaldehydfrei verleimt werden.
Gruß Georg
 

CineX

ww-birke
Registriert
2. März 2009
Beiträge
57
Dann liest du das quasi auch so, dass damit alle Kronoply OSB Platten gemeint sind. Ich war mir nur nicht sicher, ob wirklich alle gemeint sind oder nur die hoch belastbaren OSB 4 Platten.
 

CineX

ww-birke
Registriert
2. März 2009
Beiträge
57
Hmm....

wie kann ich denn Feststellen, ob die Platte bauaufsichtlich zugelassen ist?
Vermutlich ist sie das nicht, denn es fehlt im Stempel die Information mit der Zulassungsnummer: "Z9.1-618"

Es ist lediglich der EN13986 und der EN300 Stempel drauf. Nur der KOMO 32844 "Zertifikat für den Bereich Benelux" Stempel sowie die allgemeinen Infos wie Herstellungstag (251 und Jahr 05, ist tatsächlich ne 2005er :emoji_grin:) sind auf der Platte zu sehen. Auch die Information, dass es sich um eine OSB 3 handelt ist drauf.Aber die Zulassungsnummer fehlt...

News*-*Plattenstempel Kronoply OSB
 

CineX

ww-birke
Registriert
2. März 2009
Beiträge
57
Das habe ich jetzt auch gemacht. Leider noch keine Antwort erhalten (liegt sicherlich am Brückentag :emoji_wink: ) Da hat keine Lust in die Arbeit zu fahren^^
Aber es wäre unlogisch, warum sollte die Platte noch MUPF in den Deckschichten haben. Die werden ja ned wegen einer Platte das Bindemittelsystem umstellen. Zumal das Leimen 2 unterschiedlicher Schichten aufwendiger sein dürfte, als wenn man gleich überall das Isocyanat hineinpumpt....
 

elgarlopin

ww-robinie
Registriert
28. Dezember 2008
Beiträge
2.078
Ort
Hamburg
Kurz:
Antwort abwarten, spekulieren bringt aus meiner Erfahrung nix, da man meist nicht selber nachmessen kann.
Dann weiterdiskutieren und hier posten.
Interessiert mich sehr, was die sagen.

Franz
:emoji_slight_smile:
 

CineX

ww-birke
Registriert
2. März 2009
Beiträge
57
Erwarte die Antwort am Montag. Wie gesagt, Brückentag :emoji_wink: Da nehme ich es keinem übel, wenn er nicht antwortet^^ Aber ich gebe euch auf jeden Fall bescheid, wenn ich was weiß.
 

CineX

ww-birke
Registriert
2. März 2009
Beiträge
57
Juhuu...

Habe tatsächlich rasch eine Antwort erhalten, die mich zudem noch sehr freut:

> wir können Ihnen bestätigen, dass die Kronoply OSB/3 mit dem Stempel 251
> 05 zu 100% mit formaldehydfreien Bindemitteln hergestellt wurden.
>
> Ich hoffe Ihnen damit weiter geholfen zu haben. Für Rückfragen stehen
> wir
> Ihnen gerne zur Verfügung.

Also haben die anscheinend tatsächlich ab mitte 2003 komplett auf das hochwertige PMDI umgestellt.
 

Unregistriert

Gäste
Kronoply

Hallo,
wo liegt dein Problem?
Du hast dir die Antwort doch schon selbst gegeben.
Lies einfach den von dir erwähnten Artikel in dem doch klar steht, das Platten mit bauaufsichtlicher Zulassung des erwähnten Herstellers bereits seit 2003 formaldehydfrei verleimt werden.
Gruß Georg


du solltest doch noch mahl nachfragen, den nicht die ganze zeit wurde mdi verarbeitet, es wurde auch nach 2003 noch muf leihm verwendet
 

Unregistriert

Gäste
Kronoply

Juhuu...

Habe tatsächlich rasch eine Antwort erhalten, die mich zudem noch sehr freut:



Also haben die anscheinend tatsächlich ab mitte 2003 komplett auf das hochwertige PMDI umgestellt.


nein zwischenzeitlich wurde MUF Leim verwendet aber die Produktionszeiten weiß ich nicht
 
Oben Unten