Konstruktion - Scheunentor

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von mobios, 25. Februar 2009.

  1. mobios

    mobios ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Osnabrück
    Hallo Zusammen,

    schon eine weile her, dass ich hier nen neues Thema angeschlagen habe. Nun habe ich mir jedoch ein Projekt vor die Brust genommen, für welches ich einige Hilfe bräuchte. Es handelt sich um ein Scheunentor, welches ich für meinen Vater neu bauen soll / möchte . Es hat die aussenmaße von ca. 3,5 x 2,9 m und soll aus Eiche werden.

    Nun zu meinen Fragen:

    -Bei der Breitenverbindung, hatte ich an eine überfälzte Fuge gedacht ( Skizze 2 ). In einem Fachbuch steht nun, dass für den Außenbereich keine Luft zwischen den einzelnen Brettern notwendig ist. Was mein ihr ?

    - Was für eine Breite sollte ich bei den einzelnen Brettern wählen ?

    - Was für eine stärke sollten die Bretter haben ? 2,5 oder doch eher 3 cm ?

    -Und was denkt ihr über meine Konstruktion zum schutz des Hirnholzes / Wetterschenkels ( Skizze 1 ) ? Sinnvoll ? Überflüssig ? Alternative ?

    Bin über jede Antwort dankbar !

    Grüße aus Hannover

    Moritz
     

    Anhänge:

  2. wicoba

    wicoba ww-robinie

    Beiträge:
    744
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Moritz,
    zuerst stellt sich die Frage, wie Edel und wie dicht das Tor sein soll. Wenn du Eiche zur Verfügung hast, ist das auch nicht schlecht.
    Sind die Torflügel je ein Stück in der ganzen Höhe oder ist die Höhe geteilt, da du die Bänder nur unten eingezeichnet hast ist dies nicht klar ersichtlich.
    Überfälzt reicht normalerweise für ein solches Tor, dichter wird allerdings eine genutete Verbindung.
    Wenn die Bretter nicht Zimmertrocken sind, müsstest du wohl keine Fuge einplanen, die kommt dann durch weiteres Trocknen des Holzes alleine. Wenn du mehr auf Optik gehen willst, kannst du eine kleine Fuge einplanen, so bleibt das Fugenbild gleichmäßiger.
    Die Breite der Bretter hängt ein bisschen von deinem Holz ab. Bei stehenden Jahresringen kanns ruhig breiter (bis 14-16cm) sein, wenn du liegende Jahresringe hast bzw. gleichbreite Bretter willst sind ca. 10-12cm sicher eine gute Wahl. Die Stärke von 2,5cm reicht bei Eiche sicher aus.
    Wetterschenkel habe ich bei einem Scheunentor noch nicht gesehen. Wichtig ist aber, dass das Wasser ablaufen kann. Da hilft ein Schrägschnitt unten auch schon, damits außen abtropfen kann. Ein Schutz oben ist sicher ratsam, ich würde den Schutz aber an die Wand machen. Könnte auch ein Blechprofil sein, das etwas über das Tor vorsteht. Damit musst du nicht ins Hirnholz schrauben bzw. Schlagregen kann auch nicht hinten (innen) runter laufen.
    Bei deiner Skizze fehlt mir noch eine solide Grundkonstruktion bzw. Querriegel. Davon sind bei dieser Höhe mindestens drei angebracht, damit du die Bretter verscharuben kannst. Diese sollten dann noch diagonal abgestrebt werden. Von oben vorne in Richtung Bandseite, unten.
    Hoffe, dir ein wenig geholfen zu haben.
    Gruß, Wilfried
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden