Knochenleim großflächig lösen

Johannes F

Gäste
Hallo,

ich möchte einen Balken (etwa 10 x 10 x 120 cm) von einem Seitenteil eines alten Klaviers lösen. Der Balken ist mit einem Glutinleim (vermutlich Knochenleim) mit dem Teil verklebt. Durch erhitzen mit einem Heißluftgerät wird der Leim an den Rändern der Verleimung auch zähflüssig. Jedoch weiß ich nicht, wie ich den Leim, der sich Teilweise unter 10cm Holz versteckt, größflächig lösen kann. Hat hier jemand eine Idee? Der Balken könnte ruhig beschädigt werden.

Viele Grüße

Johannes
 

welaloba

ww-robinie
Mitglied seit
26 August 2008
Beiträge
2.434
Ort
Hofheim / Taunus
Hallo, Knochenleim allein mit Hitze lösen geht nicht so gut. Er schlägt dann Blasen und fängt das Knistern an. Bei mehr oder weniger dicken Furnieren geht das mit dem Bügeleisen. Bei diesem Balken würde ich wahrscheinlich die Gestellsäge nehmen und dicht über der Leimfuge absägen. Danach mit Fön und heißem Wasser und einiger Geduld den Rest abnehmen. Den Balken durch die Dickte und ergänzen was fehlt. Wenn nötig.
Gruß Werner
 

TinaRestauro

ww-birnbaum
Mitglied seit
8 Januar 2010
Beiträge
248
Ort
Berlin
Hallo Johannes,
Wieso willst du denn den "Balken" überhaupt ablösen? Gerade bei einem Klavier wäre ich da vorsichtig. Sowas kann sich schnell auf den Klang auswirken. In der Restaurierung wird so ein doch recht drastischer Eingriff i.d.R ausgeschlossen bzw. Vermieden. Vielleicht kannst du ja mal Bilder des Problems einstellen....

Gruß Tina
 

johannes-f

ww-pappel
Mitglied seit
3 März 2012
Beiträge
1
Ort
Berlin
Erst einmal vielen Dank für die Antworten. Das mit dem Sägen hatte ich mir auch schon überlegt, ich hatte aber gehofft, dass ich mir das ersparen kann und es einen einfacheren Weg gibt.
Das Klavier wird nicht mehr gespielt (es besitzt ohnehin kein Innenleben mehr) und daher ist auf den Klang keine Rücksicht zu nehmen. Das Klavier ist in einzelne Teile zerlegt und die möchte ich jetzt wieder zusammensetzen um eine schönes Dekorationsstück zu erhalten.

Grüße,
Johannes
 
Oben Unten