kleine Teakholzflächen lackieren?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von tugato, 28. Februar 2008.

  1. tugato

    tugato Gäste

    Hallo,

    So wie ich es hier rauslese wird das Lackieren von Teak nicht empfohlen, jedoch bezieht sich das meist auf grossflächige Arbeiten und/oder Gegenständen die Wind und Wetter ausgesetzt sind. Wie schaut es mit kleinen Flächen aus, würdet ihr da auch davon abraten? Mir geht es dabei um konische Stäbchen mit einem max. Durchmesser von 1cm und einer Länge von 15cm, die ich gern bunt lackieren würde(Plakafarben?). Es sollen mal Haarnadeln daraus werden, heisst sie werden auch dementsprechend beansprucht.

    Danke für die Hilfe.
     
  2. DoPS

    DoPS ww-ulme

    Beiträge:
    178
    Ort:
    Münster
    teak ist in der regel nur dann zu lackieren wenn man es vorher mit verdünnung abwäschtund dann mit einem 2k pur lack lackiert
    Die größe der fläche spielt dabei meiner meinung nach keine rolle


    mfg dirk
     
  3. Teakfreak

    Teakfreak ww-kiefer

    Beiträge:
    48
    Ort:
    Bei Bremen
    Hallo Tugato,
    ich würde auch kleinere Flächen bei Teakholz nicht lackieren. Auch wenn es prinzipiell wohl möglich ist, dazu musst du das Holz allerdings erst mit Verdünnung vom eigenen Öl befreien und einen relativ beanspruchbaren Lack benutzen. (wenn Du Sie als Haarnadeln benutzen wollen würdest). Von Plakafarben rate ich ab, da ich sie für nicht so beanspruchbar halte.

    Aber mal eine andere Frage:
    Weswegen Teakholz? Im Hobbybedarf gibt es solche vorgefertigten teile doch sicherlich auch aus Buche, die ist problemlos lackierbar!

    Gruß Marc
     
  4. tugato

    tugato Gäste

    Hallo,

    danke für eure Antworten.

    Ich lass das dann mit dem lackieren vorerst. Ist dann doch mehr arbeit als gehofft.

    @Teakfreak
    In Hobbybedarfshandlungen bekommt man sie hier in Deutschland leider nicht, ausser man nimmt zylinderförmige Hölzer und formt sie sich dann um. Frau macht sich das Leben aber gern einfach :emoji_wink:
    Fertige Haarnadeln findet man hier leider auch sehr selten, was dann auch eine Preisfrage ist, für einen einfaches aus Holz gänzlich ungeschmückt kann man dann schon mal 5-7€ zahlen, mit bissl Perlen dran kommt man dann schnell auf über 15€. Ich hab mir jetzt die forgeformten aus Teakholz aus den Staaten bestellt, im 50 Pack, kommt nen Stückpreis inkl. Porto von 45cent. Sicher für jene, die ständig mit Holz arbeiten, noch zu teuer aber für mich ganz ok :emoji_slight_smile: Dazu noch bissl Silber u. Halbedelsteinperlen u. es sieht ganz schick aus :emoji_slight_smile:
    Dachte mir: 50Stück, da kann man sicher das eine oder andere auch bunt lackieren, aber hört sich doch bissl aufwändiger an als gedacht.

    ich danke euch :emoji_slight_smile:
     
  5. Georg L.

    Georg L. ww-robinie

    Beiträge:
    3.896
    Ort:
    Bei Heidelberg
    Wenn du die Haarnadeln bunt haben willst, versuch es doch mal mit farbigen Ölen. Osmo Decorwachs wäre vielleicht ein Versuch wert. Du müßtest halt mal ausprobieren, wie haltbar dieser Überzug ist.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden