Kleine Bandsäge - Sabre 250

fragnix

ww-eiche
Mitglied seit
21 Mai 2020
Beiträge
388
Ort
Lüneburg
Ich kann mir die vorstellen. Passt in meine Werkstatt, sägt sauber, wird Zubehör haben, wird später mal als Zweitsäge für Alu immer noch sinnvoll sein. Scheint die 299,- wert zu sein.
 

KalterBach

ww-robinie
Mitglied seit
1 Oktober 2017
Beiträge
2.780
Ort
Markgräflerland
Ich kann mir die vorstellen. Passt in meine Werkstatt, sägt sauber, wird Zubehör haben, wird später mal als Zweitsäge für Alu immer noch sinnvoll sein. Scheint die 299,- wert zu sein.
Bitte keinen Test- oder Erfahrungsberichte hier. Es wurde in Beitrag 1 bereits alles gesagt!

Du wirst alle möglichen Verstöße gegen das "eine Bandsäge muss eisern muss schwer sein sonst taugt sie nix"-Forumsgesetz angezeigt bekommen, ebenso tausend Tipps, warum die gute alte Gusseisen-Bandsäge von Opa tausend mal besser 30 Zentimeter Eichenbohlen freihändig auftrennen kann, als diese "Blechbüchse" vom China-Mann. :emoji_innocent:

Während die einen noch in die Tasten hauen, wirst Du sägen, sägen und viele glückliche Momente mit der Säge haben. Jedem Jeck sing Pappnas.
 

teluke

ww-robinie
Mitglied seit
26 Oktober 2015
Beiträge
3.658
Ort
Pécs
So ein kleines Teil hatte ich auch mal (das Untergestell dient heute als Sockel für die Tormek) und das was man davon erwarten konnte hat die Kleinbandsäge auch geleistet. War aber keine Sabre.
Klar ist die nicht dazu geeignet massenhaft Reststücke auf Ofenmaße zu schneiden.
Aber ansonsten, warum nicht und für 299€ sicher kein schlechter Kauf.
 

fragnix

ww-eiche
Mitglied seit
21 Mai 2020
Beiträge
388
Ort
Lüneburg
Ich bin auch manchmal ob der Unbeirrbarkeit der Halbtonnen-Verfechter erstaunt, aber die Doomsayer "es wird gemeckert werden" tragen ja auch nicht zur Friedensfindung bei, gelle?

Letztendlich lande ich ja vielleicht auch bei den sehr guten Geräten, aber in der aktuellen Phase wäre mir ein Bandsägen Einstieg mit einer Sabre 250 das Geld zum Kennenlernen wert. Die wird schon irgendwo einen dauerhaften Zweck bekommen, und sei es im Wochenendhaus.
 

Hondo6566

ww-robinie
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
3.619
Ort
Ortenaukreis
Hallo,
also - zuerst hatte ich auch den Gedanken - klar ist Schrott, was will man auch für das Geld verlangen.
Aber wem die Durchlasshöhe/-breite genügt, der bekommt eigentlich für sein Geld eine kleine nette Maschine - natürlich mit Einschränkungen.
Zum Sägen von kleineren Füllungen, oder z.B. Schubladenböden aus einer nicht zu großen Bohle allemal OK. Oder mit dem geeigneten Band als Alternative zur Feinschnittsäge.
 

bberlin

ww-ulme
Mitglied seit
19 September 2018
Beiträge
194
Ort
Berlin
Bei der oben vorgestellten Maschine handelt es sich um die neue Sabre 250 und nicht die schon länger auf dem Markt befindliche BS250. Die Sabre kostet 429 Euro. 299 Euro kostet die BS250.
 

AndySchr

ww-birke
Mitglied seit
25 Dezember 2018
Beiträge
63
Ort
Braunschweig
Moin, hat denn mittlerweile jemand in diesem Forum mal mit der Bandsäge gearbeitet und kann etwas über die Qualität sagen? Bei mir stellt sich nämlich gerade die Frage, ob eine kleine Bandsäge oder eine kleine Tischkreissäge für kleine Teile in den kleinen Keller kommen soll. Für größeres gibt es die Tauchsäge und MFT Kopie.
 

Maho68

ww-robinie
Mitglied seit
27 Oktober 2019
Beiträge
1.100
Ort
Schleswig -Holstein/Kreis Pinneberg
Ach, wie süß das kleine Baby von record Power- da kann man bestimmt gut Miniatur-Möbelbau betreiben :emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:.
Jetzt werden sogar Kleinkinder als potentielle Kundschaft gesehen thema Wie baue ich mir ein Puppenhaus aus 4mm sperrholz :emoji_grin:.
Tischler-Nachwuchs must früh genug heran erzogen werden, denn Tischler werden möchte ja immer weniger.
Ist doch so beschwerlich und schlecht bezahlt :emoji_thinking:
 

JannikOS

ww-robinie
Mitglied seit
31 Oktober 2018
Beiträge
2.322
Ort
Hamburg
Hallo,
also - zuerst hatte ich auch den Gedanken - klar ist Schrott, was will man auch für das Geld verlangen.
Aber wem die Durchlasshöhe/-breite genügt, der bekommt eigentlich für sein Geld eine kleine nette Maschine - natürlich mit Einschränkungen.
Zum Sägen von kleineren Füllungen, oder z.B. Schubladenböden aus einer nicht zu großen Bohle allemal OK. Oder mit dem geeigneten Band als Alternative zur Feinschnittsäge.
Warum sollte das Schrott sein?! Wenn Makita es schafft mir eine Handkreissäge mit 130 mm Schnitttiefe für 450,- Euro zu verkaufen, für die mafell in ähnlicher Qualität 2000-3000 Euro haben will, warum sollte es dann nicht möglich sein eine gute funktionierende Bandsäge für 300-500 zu bauen?!
Hatten wir hier nicht auch letztens das Thema auftrennen kleiner Stämme, in dem wurde auch ein Video von dem Typen verlinkt, da ging er extra zur kleinen Bandsäge um zu testen, ob sie das packt. War das die gleiche? Wenn ja, hat sie es problemlos gemeistert

Edit:

Außerdem handelt es sich bei der sabre 250 um ein riesiges Eisenschwein :emoji_grin:
Es begab sich vor etwa einem Jahr, als der Vater meines besten Freundes mir am Telefon eine Bandsäge anbot. Ich fragte noch nach dem Preis und hab gesagt , dass ich mit so nem Mini Ding nicht viel anfangen. Die Antwort: mein, nein das sei schon eine richtige Maschine, wo man auch größere Querschnitte mit schneiden könnte. Einige Wochen später erreichte mich dann dieses Monstrum, er hatte es locker unter einen Arm geklemmt und ich habe mich artig bedankt. Benutzt hab ich sie natürlich noch nie :emoji_grin: also kann ich nichts zur Qualität sagen. Die Suche nach einem Hersteller ergab auch nichts aber seht selbst:

Man beachte die tischnut, sicher ein Zeichen für die Qualität. Also wer oben verlinkte Säge kaufen möchte kommt besser vorher auf mich zu, für 249,98,- würde ich dieses Meisterstück fernasiatischen Maschinenbaus verkaufen, Versand wäre möglich, aufgrund des Gewichts aber sehr teuer, wenn sich selbst um die Spedition gekümmert wird, würde ich das mitmachen oder aber im Maxi Brief für 1,95 :emoji_grin:

@fragnix vielleicht was für dich? Du könntest mir Sohnemann ja Mal eine Radtour her machen und sie auf dem Rückweg auf den Gepäckträger mitnehmen :emoji_stuck_out_tongue:

Achja, sie war übrigens geschenkt, was ich im Nachhinein als extrem teuer empfinde, da sie mir jetzt ein Jahr im Weg stand und nochmal mit umziehen muss
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

petermitoe

ww-eiche
Mitglied seit
7 März 2019
Beiträge
303
Ort
Im Ländle
Ich empfinde Umgang hier mit der kleinen Bandsäge schon als sehr streng, eigentlich zu streng.
Wenn sie die Dimensionen aus dem Video sägen kann, ist das eigentlich ganz gut.
Ich kann mir einige Bastelsachen vorstellen, die sich gut mit einer solide arbeitenden kleinen Bandsäge umsetzen lassen, also wieso nicht.

Btw. der Preis entspricht etwa den Kosten für einen Satz hochwertige Bandführungen, und da wird auch munter debattiert wird, ob man die braucht oder nicht.

Und die Kleine lässt sich ja auch gut unter dem Tisch verstecken, wenn z.B. Besuch aus dem Forum käme :emoji_stuck_out_tongue_winking_eye:
 

HolzLuke

ww-pappel
Mitglied seit
14 August 2019
Beiträge
2
Ort
Schwielowsee und Berlin
Nachtrag: 15mm Band von Maschinenhandel Meyer besorgt, kein Vergleich. Präzise Schnitte, schnurrt jetzt auch durch Eiche ohne Probleme. Eigentlich eine Profimaschine ohne Profimaße (Dafür ist der Tisch zu klein, Schnitthöhe zu niedrig). Für meine Arbeit (vor allem Holzverbindung im Möbelbau) aber ideal. Einzig der Parallelanschlag ist stabil aber bisschen flumsy. Ich kann die Maschine absolut empfehlen, muß halt klar sein das großformatiges Auftrennen nicht geht.
 
Oben Unten