"Kleine" Bandsäge - Hammer N2-35 vs. Record Power BS350

Mathias09876

ww-pappel
Mitglied seit
13 August 2020
Beiträge
2
Ort
München
Hallo zusammen,

ich überlege schon eine Weile mir als Ergänzung zu einer Metabo TK 1688 D eine Bandsäge zuzulegen. Das Umschlagen bzw. Improvisieren mit der Stichsäge ist auf die Dauer auch nicht das wahre. Nachdem mir nun kürzlich eine Werbung für die Herbst-Aktion von Felder über den Weg gelaufen ist, ist mir die Hammer N2-35 ins Auge gefallen. Ich habe die letzten Tage mit intensiver Recherche auch hier im Forum verbracht und bin mir aber doch unschlüssig. Ich möchte eigentlich keine 1,2k für eine Sabre 350 oder noch etwas mehr für eine Hammer N3800 ausgeben, da ich sie dafür wahrscheinlich nicht wirklich genug nutze. Ich will hin und wieder mal eine Maserung spiegeln, Zapfen schneiden oder Rundungen. Wenn ich etwas auftrenne, dann kann ich es auch mehr als einmal durch die Hobelmaschine lassen, falls der Schnitt nicht so super glatt ist, das wäre also auch nicht das Problem.

Was für mich zwecks mangelndem Beurteilungsvermögen und Fähigkeiten selbst etwas zu reparieren ausfällt ist eine gebrauchte Maschine.

Wo ich mir jetzt aber unsicher bin ist der direkte Vergleich einer Record Power BS350 zu einer N2-35 welche preislich ähnlich gelagert sind. Oder natürlich andere Maschinen in der Preislage. Die meisten Empfehlungen und Testberichte, die ich gefunden habe gehen eher ab einer Sabre 350/N3800 los.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit einer der "kleineren" Maschinen oder würdet ihr mir doch eher zum Aufpreis raten und mit einer Sabre 350 oder N3800 starten, da ich mit den Kleinen nicht glücklich werde. Was natürlich bei der Hammer dazu kommt ist das ganze Zubehör wie ein Unterbau oder das Sägeblatt. Wobei hier habe ich ja schon gelernt lieber etwas mehr Geld investieren und nicht das Standard Blatt nehmen. Ich hatte auch schon überlegt einen Unterschrank für die Hammer selbst zu bauen oder würdet ihr da wegen den Vibrationen eher davon abraten?

Besten Dank bereits im Voraus und viele Grüße,
Mathias
 

xv_treiber

ww-eiche
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
337
Ort
Bayern_mittig
Mir fehlt zwar der Vergleich zu größeren Maschinen, aber für meine Belange reicht mit die aktuell vorhandene BS350S. Riesige Dimensionen kann ich in meiner kleinen Werkstatt eh nicht durch die BS jagen, aber Bretter auftrennen und Furniere abtrennen bis 1 mm klappen durchaus in gewünschter Qualität. Meine Anwendungsgebiet reicht von Kleinmöbel bis Modellbau. Hatte anfangs etwas Probleme, bis ich die BS korrekt eingestellt hatte. Lag aber nicht am Material, eher am Bediener. Jetzt seit längerem bin ich vollauf mit der BS350S zufrieden. Wobei auch der verfügbare Platz max. eine Sabre zuließ, ich aber - für meine Zwecke - den Mehrwert eher nicht sah. Aber wie erwähnt, Vergleiche kann ich nicht anstellen, sondern nur meine BS bewerten.
 

peterk1

ww-pappel
Mitglied seit
26 Januar 2015
Beiträge
4
Die Hammer N2-35 hat unten keine Bandführung. Im direkten Vergleich zwischen der Hammer N3800 und der Sabre 350,
ist die obere Bandführung bei der Sabre stabiler. Zudem kann bei der Sabre das Blatt entspannt werden.

Gruß Peter
 
Zuletzt bearbeitet:

Little John

ww-robinie
Mitglied seit
14 September 2011
Beiträge
2.625
Alter
63
Ort
Darmstadt/Dieburg
Wo ich mir jetzt aber unsicher bin ist der direkte Vergleich einer Record Power BS350 zu einer N2-35 welche preislich ähnlich gelagert sind. Oder natürlich andere Maschinen in der Preislage.
Hallo Mathias,
bitte beim Preis den Lieferumfang berücksichtigen. BS350 ist inkl. Untergestell und Sägeblatt. Bei der N2-35 kommen da noch ca. 140€ dazu.
Die BS350 scheint zwei Geschwindigkeiten zu haben.

Es grüßt Johannes
 

estrich

ww-pappel
Mitglied seit
4 März 2014
Beiträge
9
Die Hammer N2-35 hat unten keine Bandführung. Im direkten Vergleich zwischen der Hammer N3800 und der Sabre 350,
ist die obere Bandführung bei der Sabre stabiler. Zudem kann bei der Sabre das Blatt entspannt werden.

Gruß Peter
Laut den Videos dazu und der Felder Seite hat die N2-35 oben und unten Bandführungen:
https://at.feldershop.com/Saegen/Maschinen/Bandsaege-Hammer-N2-35.html
Kann es sein, dass du sie mit der N3700 e-classic verwechselst?
Die hat tatsächlich unten keine Führung.
 

peterk1

ww-pappel
Mitglied seit
26 Januar 2015
Beiträge
4
Habe das mit der fehlenden unteren Bandführung tatsächlich mit der N3700 e-classic verwechselt. Sorry
 

Mathias09876

ww-pappel
Mitglied seit
13 August 2020
Beiträge
2
Ort
München
Hallo zusammen vielen Dank schon mal für die Rückmeldungen! Dann bin ich ja beruhigt, dass das mit den Bandführungen die N3700 e-classic betrifft und nicht die N2-35.

Bzgl. der BS400 ist mir eigentlich der Preis zu hoch, nur wenn ich den Aufpreis grundsätzlich schon in Kauf nehmen sollte, dann wäre natürlich auch der Vergleich BS400 vs. Sabre 350 interessant.

Vorerst aber hört sich die BS300 schon von den Berichten her auch gut an zur N2-35 findet man erstaunlich wenig.

Grüße
 

fragnix

ww-buche
Mitglied seit
21 Mai 2020
Beiträge
280
Ort
Lüneburg
Ich klinke mich mal hier ein, statt eines neuen Themas: Bei Amazon scheint es die Record Power Superior Bandsäge BS350 (also andere Wortreihenfolge) derzeit für 392,00 zu geben, was locker 300,- weniger ist als die BS350 Superior sonst kostet, und die Hälfte einer N2-35. Von den Bildern und Daten her ist sie mit der BS350S auf der Hestellerseite fast identisch. Abweichungen: 6-20 mm statt 3-200 bei RP, 5 cm mehr Gesamthöhe (was ich für Verpackungsaussenmass halte).

[Link von mir entfernt, da unseriös]

Übersehe ich etwas, oder gibt es die BS350S damit zu einem sehr guten Preis?

P.S.: Ich habe eine Anfrage beim Verkäufer laufen. Das ist Markplatz, und eventuell ein gekapertes Konto. Ich halte Euch auf dem Laufenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

chrisil

ww-robinie
Mitglied seit
15 November 2005
Beiträge
793
Ort
Nähe von München
Hmm... wenn man googelt findet man, dass der Verkäufer Muurikka eigentlich so Grillzeugs verkauft. Der Amazon Shop hatte 2017 die letzte Bewertung.
Aber da der Kauf über Amazon ja abgesichert zu sein scheint..... give it a try
 

michaelhild

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2010
Beiträge
8.989
Alter
43
Ort
im sonnigen LDK
Mir kommt der Laden spanisch vor, wobei der Name eher finnisch ist.
Die haben auch ne Festool CS 70 Set für 714€. Bewertungen sind uralt-
Ist aber über Amazon abgesichert, wenn Du ne Weile auf das Geld verzichten kannst, viel was passieren kann nicht.
 

fragnix

ww-buche
Mitglied seit
21 Mai 2020
Beiträge
280
Ort
Lüneburg
Amazon hat mir gerade zurückgemeldet, dass der Verkäufer nicht mehr erreichbar sei. Entschuldigt die Aufregung, das ist ein weiterer der eine Million Fake Shops auf Amazon. Ich weiss nicht, warum ich überhaupt auf die Amazon Seite gegangen bin, die sind soooo schlecht geworden, eigentlich noch übler als ebay Kleinanzeigen.
Also doch Maschinen Meyer....
 

michaelhild

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2010
Beiträge
8.989
Alter
43
Ort
im sonnigen LDK
Lustig, kaum ist der eine weg, erscheint der nächste. ibuy24 für 386.
Amazon ist nicht unbedingt schlecht deswegen, man muss nur die Augen offen halten und dran denken, dass keiner was verschenkt. Wie überall.
Ich schätze die werden einfach von den Fakern überrannt.
 

fragnix

ww-buche
Mitglied seit
21 Mai 2020
Beiträge
280
Ort
Lüneburg
Ja, da sind noch zwei weitere Anbieter dafür, und die sind beide genauso falsch. Eine BS350 kostet halt 800-900.

Amazon werfe ich vor, dass sie diese total leicht erkennbaren Fake Anbieter nicht schon beim Einstellen aussortieren. Könnten sie problemlos, machen sie aber nicht. Wer weiss warum, aber das nehme ich ihnen soweit übel, dass ich bei Amazon nichts mehr kaufe.
 

foobar

ww-ahorn
Mitglied seit
3 Januar 2016
Beiträge
120
Ort
im Schwarzwald
Amazon bekommt sooooo viel hin, nur die Fakeshops bekommen sie seit Jahren nicht in den Griff, dabei ist die Masche ebenfalls seit Jahren unverändert. Das Problem ist, dass sie dafür vermutlich den Komfort der seriösen Verkäufer etwas einschränken müssten, um die Account-Übernahme zu erschweren (verhindern geht nicht). Das scheint mehr zu kosten als der Ärger aufgrund der Fakeshops.
Ich habe in den letzten Jahren, wenn ich mal wieder vor größeren Anschaffungen bei amazon in die Rezensionen und den Preisverlauf (Keepa nutzen!) geschaut habe, regelmäßig Fakeshops gemeldet (per Twitter, weil das amazon-Interface das Melden unseriöser Verkäufer nicht vorsieht …). Dabei war das Erkennen simpel: Einfach in die Anbieterinfos gucken. Wird dort gefordert, vor dem Kauf per Mail (oder anderweitig) Kontakt aufzunehmen, ist’s ein Fakeshop. Beispiel:
1603814775260.png
 

michaelhild

ww-robinie
Mitglied seit
29 Juli 2010
Beiträge
8.989
Alter
43
Ort
im sonnigen LDK
Einfach in die Anbieterinfos gucken. Wird dort gefordert, vor dem Kauf per Mail (oder anderweitig) Kontakt aufzunehmen, ist’s ein Fakeshop.
Das war bei Muurikka anders. Da war der Kauf über Amazon abgesichert und lief über deren Kaufabwicklung. Da es etliche, aber alte Bewertungen gab, kann es sein, dass der Shop gehakt wurde.
 

Dietrich

ww-robinie
Mitglied seit
18 Januar 2004
Beiträge
4.892
Ort
Taunus
Hallo Mathias,

Du hast Bedenken bei einer gebrauchten Maschine etwas reparieren zu müssen, aber keinerlei Bedenken das Dich die Geschäftemacher und Kistenschieber übers Ohr hauen?
Übrigens auf einer gut eingestellten Gebrauchten lernt man gut den Umgang kennen, ältere und gebrauchte Bandsägen sind relativ fehlertolerant, eine neue windige Maschine vom Kistenschieber verzeiht keine Einstellungsschwächen, sie quittiert sofort den sauberen Schnitt.
Auch 3-seitige Garantie-Fettdrucke helfen da nicht, oder hat der Laden mit den unterbezahlten Kartonjoungleuren jetzt auch Bandsäge-Spezialisten?
Ein ganz klein wenig sollte man seine Sinne beisammen haben wenn man eine gebr. Bandsäge kauft, schafft sie kein Holz am Anschlag längs auf zu trennen und/oder hat Gußabplatzer rund um den Tisch bspw. bleibt die Maschine eben stehen.

Gruß Dietrich
 

Ilei

ww-birke
Mitglied seit
15 Februar 2012
Beiträge
59
Guten Morgen.

Ich hab mich mit der Record Power BS350 S ( -uperior? ) angefreundet.
Ein paar Fragen hätte ich da allerdings noch
.
  • # Auf den Videos bei Youtube sieht der Ein/Aus-Schalter ja schon mal anders aus. Ist hier bekannt ob noch etwas anderes geändert wurde?
  • # Nachlaufzeit. Ist die noch immer so hoch? (In einem Video knapp 12 Sekunden)
  • # Hat evtl. jemand eine Motorbremse / Bremsmodul verbaut? Link
  • # Parallelanschlag justage. Wenn ich den Parallel-Anschlag von der Querführung löse um ihn abnehmen zu können, wie ist es wieder mit dem Montieren und ausrichten? Geht das fix oder ist es zu umständlich?
  • # Bandführung. Die 350S hat, soweit ich das gesehen habe, keine Kugellager, sondern Scheiben. In wie weit ist das ein Qualitätsunterschied bzw. Merkmal? ( Beispiel )
  • Ein Linienlaser wäre bestimmt dazu auch nett, nur an der Türe angebracht wirklich immer wieder "genau" auf Position? (Nach dem öffnen)

Schon mal vielen Dank :emoji_slight_smile:
 

seschmi

ww-robinie
Mitglied seit
23 Mai 2008
Beiträge
1.712
Ort
Mittelfranken
Ich habe keine BS350, kann aber ein paar Fragen beantworten:

- Mit 12 Sekunden Bremszeit hat die Säge schon eine Motorbremse. Ohne sind das eher 12 Minuten bei einer Bandsäge. Evtl ist die über ein Poti einstellbar, ich hätte mit 12 sek aber kein Problem.

- Die „Scheibenführungen“ gelten als höherwertig. Schau Dir mal APA/Panhans an, die stehen im Ruf, die besten zu sein. Es gibt da aber viele verschiedene Lösungen, auch Keramik oder Hartmetall.
 

xv_treiber

ww-eiche
Mitglied seit
22 Dezember 2010
Beiträge
337
Ort
Bayern_mittig
Zum P.-Anschlag: Zwei Schrauben auf/zu und Ausrichtung an der Tischnut = unter 60 Sek.
Linienlaser - noch nie vermisst (gerne an der Kapp, aber an der Bandsäge, nee). Das Ding schneidet da, wo man genau hinguckt (oder bestenfalls hingucken sollte). Und schlimmstenfalls sägt das Gerät nicht am Laserstrich (wie ne gute Kapp), sondern sucht sich nen eigenen Weg. :emoji_wink:
 

Ilei

ww-birke
Mitglied seit
15 Februar 2012
Beiträge
59
Zum P.-Anschlag: Zwei Schrauben auf/zu und Ausrichtung an der Tischnut = unter 60 Sek.
Linienlaser - noch nie vermisst (gerne an der Kapp, aber an der Bandsäge, nee). Das Ding schneidet da, wo man genau hinguckt (oder bestenfalls hingucken sollte). Und schlimmstenfalls sägt das Gerät nicht am Laserstrich (wie ne gute Kapp), sondern sucht sich nen eigenen Weg. :emoji_wink:
Danke dir. Hab ich mir schon gedacht. Nur die Feineinstellung ist angeblich mit Kunststoffschrauben. Das verwirrt mich etwas.
Ist das wirklich so? (Hab jetzt das Video dazu nicht mehr im Kopf)

Das mit dem Laser stimmt schon. Vermisst hatte ich sowas selbst noch nie. Könnte mir allerdings vorstellen das dies hier, bei Teilen die etwas länger sind, nett sein könnte. Wenn man halt beim Schnittbeginn etwas weiter weg steht. O:emoji_slight_smile: Ist allerdings kein Kriterium!
Wichtig sind mir eher die Anderen angesprochenen Dinge.


Wo sind eigentlich Eure Bezugsquellen für Bandsägeblätter her? (Kenne nur den Hema-Shop)
 

roland44

ww-eiche
Mitglied seit
12 Januar 2015
Beiträge
332
Ort
Brandenburg
Ich hänge mich mal dran. Ich suche eine BS für Stuhlbeine, geschwungene Tischbeineine etc. Wäre die BS 350 richtig? Genügt eine Kleinere..?
Haben andere Marken ein besseres P/L Verhältnis?
Danke und Gruß
Roland
 

Ilei

ww-birke
Mitglied seit
15 Februar 2012
Beiträge
59
  • # Nachlaufzeit. Ist die noch immer so hoch? (In einem Video knapp 12 Sekunden)
Ich geb mal selbst die Antwort.
Also, laut Verkäufer hat gibt es eine Motorbremse und der Nachlauf beträgt "ca. 10 Sekunden".

Die N2-35 schafft es übrigens in knapp 3 Sekunden. Ob das an den Alurollen liegt?
Schade das ich keine der beiden mal mit den Fingern ansehen kann.
 
Oben Unten