Kirschbaum fällen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Unregistriert, 25. April 2008.

  1. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo...

    mein Schreiner kann mir aus meinen Kirschbäumen eine Treppe machen.
    Leider ist noch nicht klar ob wir jetzt (April) noch die Bäume fällen können, da diese wohl im Saft stehen und das Holz evtl. reisen könnte. Kann mir jemand sagen ob dieses Risiko groß ist ?
     
  2. derdad

    derdad Moderator

    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    Wien/österreich
    Hi!
    Holz wird grundsätzlich im Winter geschlägert.
    Es ist nicht nur des reissens wegen (Risse entstehen auch bei im Winter geschlägertem Holz), sondern es spielen auch Schädlingsbefall, Verfärbungen etc. eine Rolle. Natürlich kann man dieses Risiko mit sofortiger Aufarbeitung minimieren, sofern aber der Termindruck nicht all zu groß ist, würde ich bis zum nächsten Winter warten.

    gerhard
     
  3. Hacki

    Hacki ww-esche

    Beiträge:
    565
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo Unreg,
    stellt sich Dir gar nicht die Frage, wie gut Dein Schreiner ist, wenn er nicht mal weiß, wann das Holz für seine Arbeit gefällt werden sollte?
    Gruß Gerd
     
  4. civil engineer

    civil engineer ww-robinie

    Beiträge:
    1.272
    Ort:
    Nordostbayern
    @Gerd

    Milch kommt aus der Tüte, Strom aus der Steckdose und Holz vom Händler.

    Oder muß man dieser Tage noch mehr wissen?:rolleyes:

    Gruß
    Jochen
     
  5. Hacki

    Hacki ww-esche

    Beiträge:
    565
    Ort:
    Saarbrücken
    Und Fachwissen kommt ausm FORUM:emoji_grin:
    Gruß Gerd
     
  6. Dingsda42

    Dingsda42 ww-robinie

    Beiträge:
    1.815
    Was hat ein Tischler denn im Regelfall mit dem Fällen der Bäume zu tun?
    Eigentlich nichts, oder?
    Das sollte man doch den Förstern und Waldarbeitern überlassen.
    Dafür werden die nicht wissen, wie man ein Holzfenster nach DIN einbaut, und das obwohl sie doch tagtäglich mit Holz zu tun haben. SKANDAL :emoji_wink:
     
  7. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo,

    erstmal vielen Dank für die vielen Antworten.
    Um meinen Tischler in Schutz zu nehmen,er hat eine klare Meinung und die besagt daß das Holz wenn es schnell zugesägt wird kein Problem mit dem reisen sein sollte. Die Trocknung ist mittlerweile so schonend das er auch hier kein Problem sieht.

    Was ich zur Zeit nicht beantworten kann ist ob ich überhaupt das Holz noch schlagen darf (Tierschutz usw...)

    Gruss
     
  8. derdad

    derdad Moderator

    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    Wien/österreich
    Nur als Hinweis für so manchen: Bei uns wird Holz im Winter geschlagen,in der Saftlosen Zeit- ist logisch.
    Aber was tun dann all jene Holzfäller, die einen Baum in tropischen Gebieten schlagen müssen? Auf den Winter warten?
    Nur so zum Nachdenken!!!!

    @unregistriert: ich glaub wenn die Kirschbäume auf deinem eigenen Grund und Boden stehen, wird es wohl kaum einen Grund geben, der dies verbietet. Bei uns in Österreich ist es verboten eine Totalschlägerung ohne nachherige Wiederaufforstung durchzuführen. Aber auch nur auf Flächen, die klar als Wald deklariert sind. Ich glaube bei Obstbäumen wird das kaum der Fall sein. Und zwecks Tierschutz: Solange du beim Schlägern nicht den Hund des Nachbarn erschlägst...... :emoji_wink:

    gerhard
     
  9. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    Tierschutz ??

    Also wenn da nicht gerade ein Vogel drin nistet, hat Baum fällen nix mit Tierschutz zu tun. Zum Zeitpunkt sind beide Standpunkte beschrieben, ich wäre trotzdem eher für eine Fällung im Winter.
    ABER mach dir nicht zu viel Hoffnung das das Holz auch für die Treppe geeignet ist. Je nach Treppe haben wir schon sehr mächtige dicke Buchen verarbeitet. Ein Kirschbaum erreicht selten diese Dimensionen. Und bei Obstbäumen ist die Holzausbeute meist noch deutlich geringer wegen Splint und Fäulnissschäden.
    Zudem muss auch noch ein Sägewerk gefunden werden das den Stamm aufsägt. Gerade bei Stämmen von Privat evtl auch noch aus Gärten lehnen viele Sägewerker ab, da hier doch mal gern ein Nagel ( fürs Vogelhäuschen) in den Stamm geschlagen wird.
     
  10. Hacki

    Hacki ww-esche

    Beiträge:
    565
    Ort:
    Saarbrücken
    Abhängig vom Standort gibt es Fällverbote wegen Brutschutz meistens von März bis September. Außerdem Bestandschutz, abhängig von Art und Durchmesser der Bäume.
    Zuständig ist die untere Naturschutzbehörde.
    @ Christian H:
    Natürlich rennt der 08/15 Schreiner nicht mit der Säge durch den Wald und sucht sein nächstes Material. Aber wenn ich einem Kunden dem Wusch erfüllen will: "Meinen Kirschbaum zu meiner Treppe machen", sollte ich auch Ahnung davon haben.
    Ein Möbel aus einem selbst gefällten, aufgetrennten, und getrocknetem Holz bauen ist eine Erfahrung, die den meisten Schreinern leider fremd ist.
    Gruß Gerd
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden