Kinderbett oberfläche Ölen der Lackieren

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von fonsi, 27. Juli 2008.

  1. fonsi

    fonsi ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Hallo
    Habe meinem Sohn ein neues Bett aus Kiefer gebaut und stehe nun vor der Frage wie ich es Beschichte.
    Habe schon viel über Leinoel und Leinoelfirnis gelesen aber wo bekomme ich ein qulitativ hochwertiges Produckt her welches unschädlich ist.
    Oder sollte ich doch lieber auf eine Lasur zurückgreifen?
    gruss
    fonsi
     
  2. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    Lasur bezeichnet nur eine nicht 100 % deckende Farbe die gleichzeitig eine gebrauchsfertige Oberfläche liefert.
    Ich würde in der Tat ein Öl bevorzugen. Öle gibt es auch eingefärbt. Hersteller wären: Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar., Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar., um nur einige zu nennen.
    Ich würde auch kein reines Leinölfirnis nehmen da es recht lange braucht zum trocknen. Ein optimiertes Möbelöl der oben genannten Hersteller ist gesundheitlich ebenso unbedenklich aber einfacher zu verarbeiten.
     
  3. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    17.931
    Ort:
    Dortmund
    Bei der Beschreibung der Produkte würde ich auf EN71-3 - für Kinderspielzeug geeignet achten. Lasur geht grundsätzlich auch, persönlich gefällt mir Ölen besser. Auro Lasur 160 Aqua wäre eine Möglichkeit, falls du lasieren willst.
     
  4. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.106
    Ort:
    Lichtenfels
    auf Lack verzichten

    hallo Fonsi,

    auf Kiefer würde ich keinen Lack verwenden. Die Oberfläche leidet bei dem weichem Holz rasch und dann ist ein Nachbessern kaum möglich. Auch Kunstharz-Lasuren verhalten sich da wie Lack.

    Die EN 71-3 regelt die Speichelechtheit eines Produktes. Was da während der Produktion an Chemie gebraut wird und was in der Zeit der Aushärtung abgeht ist da noch kein Thema. Das ausgehärtete Endprodukt darf halt durch Speichelbelastung nicht zu viel abgeben.

    Entscheidend ist, was drin ist. Deshalb die Volldeklaration verlangen.

    Grüße aus Frangn

    Frank von Natural Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  5. heiko-rech

    heiko-rech ww-robinie

    Beiträge:
    3.268
    Ort:
    Saarland
    Hallo,

    ich habe das Kinderbett für unseren Sohn dreimal mit Leinölfirnis behandelt, dann mit einer Wachsmischung aus Carnauba, Bienenwachs, Praraffin und Shellsol-T behandelt.

    Leinölfirnis ist soweit ich weiß vollkommen unproblematisch. Die beiden Wachsarten auch. Shellsol-T ist ein Lösemittel, das verfliegt, Paraffin ist auch unbedenklich.

    Wenn du dann noch alles gut auslüften läßt (würde ich bei jeder Oberflächenbehandlung mindestens 2 Wochen machen) dürfte das alles kein Problem sein.

    Das Bett ist nun ein halbes Jahr in Benutzung, samt allen "Flüssigkeiten", die da so im Betrieb vorkommen. Bisher keinerlei Probleme.

    Hier ist das Bett:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Gruß

    Heiko
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden