Kellertür

Dominic

ww-buche
Mitglied seit
14 Januar 2010
Beiträge
285
Ort
Magdeburg
Hallo,

ich möchte mir eine Kellertür bauen.

Nachdem ich im Forum gesucht habe, fand ich eine Anleitung mit Bildern, auf denen auch die Winkel stehen, nach denen das "Z" angefertigt wird.

Gestern habe ich dann verschiedene Wege versucht, die "Passung" zwischen dem mittleren Teil und (erstmal) einem der oberen / unteren Querbretter herzustellen.

Japansäge aus dem Aldi - Schnitt ist schief
Kreissäge - schneidet zu weit
Stichsäge - total ungenau
Bandsäge - bisher am Besten aber die Säge ist einfach schrott (einhell)

Jetzt überlege ich, ob das die Gelegenheit ist, mir eine neue Bandsäge zu kaufen, oder ob ich das "Z" einfach mit Gehrung säge und die Leimbefestigung mit Lamellos oder Dominos mache.

Gibt es vielleicht sonst noch einen guten Tip?

Danke und Gruß

Dominic
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.511
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

also extra dafür eine neeu Bandsäge kaufen halte ich für übertrieben. Das der Schnitt mit der japansäge schief wird liegt vermutlich nicht an der Säge sondern an dem Nutzer.
Wenn Lamello und Domino zur Verfügung stehen würde ich die Dominos favorisieren.
 

zündapp

Gäste
Guten Tag Dominic
Es gibt bei Dieter Schmidf (Feinewerkzeuge.de) ein "Präzisions-Gehrungsschneidlade" und eine "Kataba für Querschnitte von Juuma". Die passen gut zusammen und man bekommt auch als Anfänger exakte Schnitte hin. Für mich war das eine große Hilfe.
Deine Schnitte mit der Hand werden besser, wenn Du die Markierungen nicht mit dem Bleistift anzeichnest, sondern mit dem Messer im Holz anreisst (also einen kleinen Ritz oder Schnitt im Holz machst). Den vergrößerst Du dann auf der Verschnittseite mit dem Beitel zu einer kleinen Rille, in die Dein Sägeblatt genau reinpasst. Du musst halt beim Ansetzen der Säge sehr genau hinsehen und konzentriert arbeiten. Dann wird das schon.
Kannst Du die Fundstelle mit der Zeichnung zum "Z" hier verlinken? Das würde mich auch interessieren.

Viel Spaß bei Deinem Werk

Zündapp
 

Hans-Friedrich

ww-robinie
Mitglied seit
29 November 2011
Beiträge
1.426
Wird das eine Falltür oder eine richtige, hängende Tür?
Bei einer Falltür brauchst du dir die Arbeit mit der eingelassenen Mittelstrebe gar nicht machen. Die trägt dann ja sowieso nichts.

Ansonsten: Mit der Kreissäge nur soweit schneiden wie möglich und den Rest mit der Japansäge.
 

Dominic

ww-buche
Mitglied seit
14 Januar 2010
Beiträge
285
Ort
Magdeburg
Das soll eine normale, an Bändern hängende Tür werden.

Würden zwei - drei 10x50 Dominos denn die Tür richtig zusammenhalten?

Gruß

Dominic
 

Dominic

ww-buche
Mitglied seit
14 Januar 2010
Beiträge
285
Ort
Magdeburg
Also,

ich habe es jetzt mit Stich und Kappsäge gesägt, Domino zusätzlich rein und mit D3 Leim zusammengeleimt. Zur Stabilität und als Schraubzwinge noch eine 6x200mm Spax.

Gruß

Dominic

 

el_largo

ww-birnbaum
Mitglied seit
14 August 2009
Beiträge
230
Ort
Allgäu
Hallo zusammen,

muß denn das Z unbedingt verleimt und mit Dominos stabilisiert werden? Sobald Bänder dran sind und die Bretter der Tür stützt es sich doch eh selber...
 
Oben Unten