Kantenschleifmaschine

Holliday2001

ww-pappel
Registriert
10. November 2008
Beiträge
7
Alter
42
Ort
Waghäusel
Ich bin derzeit auf der Suche nach einer Kantenschleifmaschine. Bei der Suche bin ich auf eine Frage gestossen, die ich mir nur schlecht beantworten kann.

Kann ich mit einer KSM 2600 oder einer KSM 3000 Maschine lange Werkstücke in einem "Rutsch" durchziehen? Bei der 2600 er Maschine sieht es irgendwie nicht so, dass das funktioniert. Allerdings frage ich mich, warum solche Maschinen dann mit Vorschubapparat betrieben werden können.

Vielen Dank schonmal für die Info...
 

ölfisch

ww-robinie
Registriert
7. Juni 2006
Beiträge
681
Ort
Bonn
Hallo, ich kenne die beiden Maschinen nicht. Wüsste jedoch keinen Grund warum das nicht geht.

Vorschub kenne ich nur bei KSM mit Anschlag.
Wir haben eine Kündig Basiq mit Anschlägen, haben jedoch noch keinen Vorschub drauf gebaut.

Besten Gruß M.
 

Sägenbremser

ww-robinie
Registriert
20. Juli 2011
Beiträge
5.932
Alter
67
Ort
Köln
Hallo M.

Vorschubapperat geht wirklich nur wenn du auch
Anschläge vor der Schleifstelle hast, ansonsten wird
es dir das Holz gnadenlos ins Schleifband drücken.

Machen das auch auf einer Langzauner so, alles andere
setzt ein Kettenband voraus. Um einen gleichmässigen
Schliff auch frei Hand zu machen, braucht es einfach sehr
viel Übung, funktioniert aber auch.

Gruss Harald
 

predatorklein

ww-robinie
Registriert
24. März 2007
Beiträge
6.612
Ort
heidelberg
Moin

Geht mit der KSM 3000.
Gibt es eine Konsole für zu kaufen.
Kostet glaube ich 80 €.

Wenn du dir was holst dann eine KSM 3000.
Wir haben die auch , das Teil ist für den Preis super.

Massiv verarbeitet , 400 Kilo Gewicht , recht einfache Technik.
Komplett ausgestattet mit Fahrwerk , Anschlag und Tischverbreiterung ca 2500 €

Gruß

PS : Waghäusel bei Heidelberg :confused:
Dann wohnst du bei uns um die Ecke :emoji_slight_smile:
 

Holliday2001

ww-pappel
Registriert
10. November 2008
Beiträge
7
Alter
42
Ort
Waghäusel
Ja bei HD... dann wird es wohl eine 3000 er Maschine werden... Lohnt sich denn ein Vorschubapparat für eine Kantenschleifmaschine?
 

tirogast_2018

Gäste
Lohnt sich der Vorschub... für Privatgebrauch sage ich definitiv nein. Ich arbeite gewerblich und habe einen großen Haffner Vorschub auf der Langzauner Kantenschleif, aber der kommt wirklich nur bei einer größeren Serie zum Einsatz.
Beste Grüße,
Hannes
 

Holliday2001

ww-pappel
Registriert
10. November 2008
Beiträge
7
Alter
42
Ort
Waghäusel
Moin

Geht mit der KSM 3000.
Gibt es eine Konsole für zu kaufen.
Kostet glaube ich 80 €.

Wenn du dir was holst dann eine KSM 3000.
Wir haben die auch , das Teil ist für den Preis super.

Massiv verarbeitet , 400 Kilo Gewicht , recht einfache Technik.
Komplett ausgestattet mit Fahrwerk , Anschlag und Tischverbreiterung ca 2500 €

Gruß

PS : Waghäusel bei Heidelberg :confused:
Dann wohnst du bei uns um die Ecke :emoji_slight_smile:

Würdest du eine 150mm oder 200mm Bandbreite nehmen?
 

benben

ww-robinie
Registriert
8. Februar 2013
Beiträge
11.546
Ort
Woanders
Hallo,

ich würde dir ja unbedingt zu der 2600 raten! Und es sollte unbedingt genau meine sein,
ich bin nämlich so begeistert von der Maschine das ich die unbedingt loswerden will:mad:....

Spass beiseite, die 2600 taugt nicht wirklich viel und ich würde eine abgeben....

Ich finde 150 reicht, würde ich nach Preis und verfügbarkeit der Bänder entscheiden.

Gruss
Ben
 

predatorklein

ww-robinie
Registriert
24. März 2007
Beiträge
6.612
Ort
heidelberg
Moin

Wir haben das Modell mit Bandbreite 150 mm gekauft.
Vorschub ist keiner drauf , da wir keine " Serien "machen.

Ansonsten kann ich sagen , daß die KSM 3000 eine der ( wenigen ) " No Name " Maschinen ist die mich restlos überzeugt hat was das Preis - Leistungs - Verhältnis angeht :emoji_grin:

Hab mal erzählt bekommen , daß die Maschinen bei den unterschiedlichen Anbietern aus verschiedenen Quellen kommen sollen und daher die Qualität nicht bei allen Maschinen gleich sein soll.
Keine Ahnung ob´s stimmt.

Wir haben deshalb unsere Maschine bei Weibert gekauft , bei dem hab ich schon mal eine Hobelmaschine gekauft und war zufrieden.
Und er machte auch noch den besten Preis :emoji_slight_smile:

Gruß
 

Holzrad09

ww-robinie
Registriert
3. Februar 2015
Beiträge
8.113
Ort
vom Lande
Hallo Elmgi
Da Du Dich ja ausführlich mit diesen Maschinen beschäftigt hast, würde mich mal interessieren, ob man eine evtl Anschaffung a la Bernardo Weibert, Holzstar usw, mit den Stomana Maschinen abgleichen kann, und evtl auf der sicheren Seite ist, da ja meines Wissens der Maschinenbau in Bulgarien eine lange Tradition hat, in Osteuropa findet man in nahezu jeder Schreinerei bulgarische Maschinen.
Die grösste Abrichte die Ich jemals zu Gesicht bekommen habe, war ein über 3 m langes Gussmonster aus Plovdiv/ Bulgarien, auf deren Aufgabetisch man schon eine übliche Abrichte abparken könnte :emoji_slight_smile:
Wyroba & Wyroba GbR - Maszyny do drewna, stolarskie, szlifierki, obrabiarki. Sprzedajemy maszyny stolarskie oraz obrabiarki do drewna.
 

elmgi

ww-robinie
Registriert
25. Dezember 2009
Beiträge
3.379
Alter
71
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
Hallo Holzrad09,

meinst Du mit abgleichen ein Überprüfen der Bauteile auf Identität mit den original Stomana Bauteilen? Wenn ja, wie soll das funktionieren?
Ich glaube kaum, dass ein Verkäufer wie Weibert, Holzkraft etc. hier offen die Karten auf den Tisch legt. Wie dem auch sei: Entscheidend ist, dass die Maschine problemlos funktioniert und das tut sie bisher bei mir, auch wenn ich kaum von Betriebsstunden reden kann. Aus diesem Grunde fordere ich vor einem Kauf entsprechende Referenzadressen (mit ca. 2-3 Jahren erfolgten Nutzungszeiten) ein und entscheide mich dann.
 

Holzrad09

ww-robinie
Registriert
3. Februar 2015
Beiträge
8.113
Ort
vom Lande
Hallo elmgi
Ich meinte eher einen äußerlichen Sichtabgleich anhand von Produktbildern, schwierig wird es wenn die Stomana Maschinen mittlerweile auch in Fernost nachgebaut werden, mein Gedanke war, wenn Ich mich für eine Bernardo oder Weibert entscheide, wäre eine bulgarische Produktion die bessere Alternative
 

elmgi

ww-robinie
Registriert
25. Dezember 2009
Beiträge
3.379
Alter
71
Ort
Metropolregion Rhein-Neckar
schwierig wird es wenn die Stomana Maschinen mittlerweile auch in Fernost nachgebaut werden

Ja, das stimmt und genau so ist es wohl auch.

Als ich mich im Jahre 2010 - also vor dem Kauf meiner Kantenschleife - sorgfältig informierte war auffällig, dass damals optisch identische Maschinen (bis auf die Farbe) einen Preisunterschied von ca. 1000 € für dasselbe Modell aufwiesen. Die Ursache ist wohl nicht schwer zu ergründen!
Inzwischen hat sich das Preisniveau wohl angeglichen (nicht auf das günstigere Niveau) und es wäre zu überprüfen, welcher Händler bulgarische Ware anbietet. In Hinblick auf evtl. künftige Reparaturen/Ersatzteilversorgung bestimmt nicht ohne Bedeutung.
 

Holzrad09

ww-robinie
Registriert
3. Februar 2015
Beiträge
8.113
Ort
vom Lande
Stomana produziert laut Ihrer Homepage 90% für den Export, wäre also unlogisch wenn Sie Ihre Lizenzen an China verkaufen, meine Vermutung :rolleyes:
Um das Patentrecht nicht zu verletzen müsste sich die China Maschine doch deutlich in der Bauform unterscheiden.
Ich besitze selbst 3 Bernardo, eine ADH, eine KSM und eine LBM, habe mir auch noch keine Gedanken gemacht, da mir mein Bernardo Händler vermittelte, " Kommen aus Bulgarien" nur die Holzmann werden in China gebaut. Probleme hatte Ich noch keine, die KSM hab Ich nun schon 10 Jahre, und hat schon einige hundert Meter geschliffen.
 
Oben Unten