Kantenschleifmaschine und Automat Rehnen?!

DieEckeundieKante

ww-pappel
Registriert
5. Juli 2016
Beiträge
2
Hallo liebe Freunde,

ich bin neu hier also erst mal ein herzliches Hallo an alle :emoji_slight_smile:!

Jetzt zum Thema:

Wir wollen uns im Betrieb (mittelständisch 30-40 Treppen p. Jahr und kleinere Möbelarbeiten usw.) neue Kantenschleifer zulegen. :cool:

Einen kleineren Schleifer für alles quasi und einen Automaten im Durchlauf für Stufen und Möbelkanten.

Habe im Internet nun mal etwas recherchiert und bin auch auf einige deutsche Hersteller gestoßen. :confused:

Mein größtes Augenmerk liegt bis jetzt bei der Firma Rehnen.

Nun meine Frage hat einer von euch Erfahrungen mit den Maschinen, bei mir geht es speziell um die "KBA" und die kleineren "Junior R1 u. R1" vielleicht auch die "SK-1" (mir gefällt das Schleifen rundherum und die geschwungene Seite)

Wäre schön wenn sich jemand findet, der mir da ein bisschen Auskunft geben kann.

Lieben Dank schon mal
 

Holz-Christian

ww-robinie
Registriert
30. September 2009
Beiträge
5.046
Alter
45
Ort
Bayerischer Wald
Hallo, von der R1 Junior kann ich nur abraten.

- Tische aus MDF mit einseitig aufgeklebten Eisenblech.
Entsprechend krumm.

- Klemmung der Tischhöhenverstellung zu schwach- der Tisch rummst bei schweren Teilen unvermittelt runter.

- Oszilazion sehr primitiv geraten- Umlenkrolle wird durch Getriebemotor rauf und runter geschoben.
Die Gleitbolzen sind nicht Staubgeschützt und nachschmierbar. Ausser durch Ölspray.
Das hilft nur kurzfristig, dann rupft die Oszilation wieder.

- Befestigung des Oszilationsmotors zu schwach.
Da reissen die Schrauben aus.

-Nachlässige Verarbeitung und schlampig verlegte Kabel runden das Gesamtbild ab.

Wir hatten eine solche Maschine bei meinem früheren Brötchengeber, da durfte ich des öfteren reparieren.

Gruss Christian
 

ölfisch

ww-robinie
Registriert
7. Juni 2006
Beiträge
681
Ort
Bonn
Hallo hatte ich auch vor zwei Jahren, die Suche nach der Kantenschleife.
Im Endeffekt war dann Kündig mein Favorit, Rehnen fiel wegen dem was Holz-Christian geschrieben weg, und Langzauner hatte nix "passendes". In Nürnberg konnte ich mal live befummeln.
Letztendlich wurde es etwas junges gebrauchtes von Kundig was ich nicht bereut habe.

Gruß M.
 

Kunstbohrer

ww-robinie
Registriert
14. März 2013
Beiträge
635
Ort
Niederbayern
Kundig hat aber keinen Automaten.
Ich bin mit der LZ K3 absolut zufieden.
Für den reinen Treppenbau ist aber eine QuniQ sicher auch nicht verkehrt :emoji_wink:
 

Sägenbremser

ww-robinie
Registriert
20. Juli 2011
Beiträge
5.932
Alter
67
Ort
Köln
Die Rehnen KBA ist mir einmal vor Ort vorgeführt
geworden. Ein wirkliches Alleinstellungsmerkmal
dieser rührigen/kompetenten Firma aus Friesland.

Bemerkenswert ist wirklich welche kurzen Werkstücke
damit bearbeitet werden können, selbst 60mm breite
Friese können kopfseitig sicher geschliffen werden.

Ist zwar danach doch eine Brandt SP geworden, die
kann halt auch Lackzwischenschliff sicher ausführen,
kostete aber auch deutlich mehr. Wenn du wirklich
nur Treppenstufen damit bearbeiten möchtest, ist es
schon eine echte Alternative.

Über die kleine Junior sollten wir eher hinwegsehen,
das können deutlich preiswertere Maschinen besser.
Die R1 hat ein Kollege im Betrieb, das ist zwar keine
Kundig/Maka/Langzauner, aber die macht wirklich die
Arbeit, wie wir es erwarten, für einen günstigen Kurs.

Gruss Harald
 

ölfisch

ww-robinie
Registriert
7. Juni 2006
Beiträge
681
Ort
Bonn
Kundig hat aber keinen Automaten.

bei mir geht es speziell um die "KBA" und die kleineren "Junior R1 u. R1" vielleicht auch die "SK-1"


Die Junior ist ja nu auch kein Automat. :rolleyes:

Wobei eine Uniq-S in Vollauslastung schon deutlich mehr Automat als der Aufgeblasene Handbandschleifer ist.
:emoji_slight_smile:

Aber ich empfehle immer sich am lebenden Objekt zu Informieren.
Im Prospekt können alle immer alles und Erfahrungen sind sehr subjektiv, die Anforderungen/Erwartungen sind individuell.

PS: Der Kontakt wegen einer Betriebsanleitung und einer Verständissfrage war bei Kündig flott und freundlich. Stichwort Service. :emoji_wink:

Gruß M.
 

DieEckeundieKante

ww-pappel
Registriert
5. Juli 2016
Beiträge
2
Hallo Leute,

hatte mich lange nicht gemeldet, aber natürlich eure Antworten berücksichtigt.

Nach nun einiger Verhandlungszeit, haben wir uns für einen Rehnen KBA und eine SK-1 entschieden.

Gründe
- Beratung war bei allen Firmen sauber und kompetent, die einen weniger freundlich die anderen mehr
- Preislich lagen wir bei den Rehnen Maschinen einfach besser
- Hatte das Glück das ich mir alle Maschinen bei ihren Kunden mal anschauen konnte, auch die, die die Maschinen hatten schienen mir echt zufrieden.
- Langzauner und Kündig sind sicher auch super Maschinen, haben uns beim Händler um die Ecke die Maschinen angeschaut, aber Preislich gingen sie aus dem Budget.
- Mit der KBA können wir nun sogar Teile mit einen 40x40er Querschnitt schleifen, was echt unschlagbar ist


P.S. habe Rehnen auch mal durch die Blume von den mir bekannten Problemen erzählt:
- Die Probleme von Tisch und Oszi sagen sie, würde bei deutlich älteren Maschinen vorkommen
- Hätte sich aber bei den Maschinen von heute gebessert, Tisch ist anders, doppelseitig verblecht, gerader Tisch wurde mir versichtert, ruckeln der Oszi sei auch behoben, die Wellen damals waren nicht so passgenau, es passiere heute nicht mehr. Ein Kunde der Emsländer der auch schon einige Jahre die kleine R1 hat, hat mir dies auch bestätigt.

Danke euch allen herzlich für die Antworten und die Informartionen.

Werde vielleicht bald mal einen eigenen Erfahrungsbreicht hier im Thema veröffentlichen.

Bis dahin!!!

Grüße eure EckeundKante
 
Oben Unten