Jemand Erfahrung mit Frommia 187 dekupiersäge?

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von eckartz, 17. März 2015.

  1. eckartz

    eckartz ww-fichte

    Beiträge:
    15
    Ort:
    Goch
    Guten Tag, nachdem die Suche nach einer Bedienungsanleitung scheinbar sehr schwierig ist, hier die Frage, wer vielleicht Erfahrung mit der Maschine hat. Insbesondere interessiert mich, wie die Sägeblätter richtig eingebaut und gespannt werden und wie die obere Führung geschmiert werden muss. Bin für jede Information dankbar.
    LG Peter
     
  2. fpaulus

    fpaulus ww-kirsche

    Beiträge:
    154
    Ort:
    Niederkassel
    Hallo Peter,

    wenn du ein paar Bilder von der oberen und unteren Sägeblatthalterung machst, läßt sich zum Einbau der Blätter sicher was sagen. Und natürlich auch Bilder der gesamten Maschine, damit man Blattspannung etcg. nachvollziehen kann.

    Liebe Grüße

    Franz
     
  3. eckartz

    eckartz ww-fichte

    Beiträge:
    15
    Ort:
    Goch
    Fotos

    Hier nun ein paar Fotos. Der Sägetisch ist demontiert, damit man das ganze besser sieht.
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  4. Bertl1

    Bertl1 ww-pappel

    Beiträge:
    1
    Ort:
    Oberschwaben
    Bedienugsanleitung Frommia 187

    Hallo zusammen,

    ich habe ebenfalls eine Frommia 187 aus dem jahr 1975. Es handelt sich um eine EX Bw- Maschine, die 35 Jahre unbenutzt herumstand. Momentan bin ich dabei, sie optisch und technisch zu überholen (Bundeswehr- Grün entfernen und Dichtungen erneuern), da sie in der letzten Zeit doch etwas ölt. Vermutlich sind die Dichtungen, auch ohne großartige Beanspruchung in den letzten 40 Jahren, an ihre Genzen geraten.
    Mit dabei war eine Komplette Bedienungsanleitung incl. technischer Zeichnungen. Diese kann ich gerne auf digitalem Weg weiter geben. Dauert aber eventuell ein paar Tage, da ich erst noch alles einscannen muss.
    Wer möchte, kann mir über Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. (ich schau hier nicht so oft rein) eine mail schicken, so dass ich dann die eingescannten Daten zurücksenden kann.
    Wichtig ist bei einer Maschine wie Deiner, auf jeden Fall einen Ölwechsel vorzunehmen, da im Getriebegehäuse sich mit Sicherheit Abriebmaterial befindet und die Vorbesitzer sicher nicht allzuoft einen gemacht haben. Ich habe hierfür das Getriebeöl SAE 80W von Liqui Moly besorgt.
    Nicht so gut finde ich an der Maschine, dass man zum Lösen des Motors (beim Keilriemenverstellen) dies sehr umständlich bewerkstelligen muss.

    Viele Grüße
    Bertl
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden