Innentür furniert entlacken

knoedi

ww-pappel
Mitglied seit
7 Oktober 2007
Beiträge
1
Ort
München
Hallo, ich hoffe Ihr habt eine Antwort für mich...
Wir haben jüngst gebaut und unser Holzhaus besteht innnen aus viel Fichtenholz. Wir dachten dass dazu Innentüren mit Ahornfurnier, das lackiert ist, gut passen würden, nachdem wir uns bei einigen Türenhändlern durchgearbeitet haben. Wir haben dann über unseren Architekten eben jene Türen gekauft und nun mit Entsetzen feststellen müssen, dass die Türen einen sehr störenden Rotstich haben und sich sehr mit der Fichte "beißt". Es handelt sich um kanadisches Ahorn , das nach Aussage des Herstellers farblich bearbeitet wurde, was auch immer das heißen mag. Jetzt die Frage: Haben wir irgendwie die Möglichkeit, am Farbton etwas zu ändern, die Maserung von Ahorn ist ja an und für sich sehr schön. Kann man das Furnier entlacken (lassen) und über ein Öl den Farbton kaschieren? Dummerweise sind die Türen schon eingebaut.
Vielen Dank im voraus
 

Simb05

ww-buche
Mitglied seit
23 April 2006
Beiträge
279
Ort
Pinneberg
Hallo Knödi.
Ich habe eine Antwort aber die tut sehr weh, neue Türen. Der Aufwand die Türen abzuschleifen oder abzubeizen, die Türblätter gehen ja noch aber die Zargen.
Einen alten Maler fragen ob er sich traut mit Lack und Patina dort etwas zu bewirken
Geht wahrscheinlich nur in Richtung dunkler.
Moin moin simb05
 

Eurippon

ww-robinie
Mitglied seit
19 Mai 2004
Beiträge
1.835
Ort
Eppelborn
Geb meinem Vorredner recht. Da iat nicht mehr viel zu machen.
Vielleicht gedanklich damit anfreunden nur die Türblätter in eine Kontrastfarbe zu tauschen, Kirschbaum ist da vielleicht ne Lösung je nach Geschmack und Geldbeutel.
Dann könnt ihr wenigstens die Zargen behalten....
 
Oben Unten