Ideale Stärke von Multiplex

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von huggi, 25. Oktober 2006.

  1. huggi

    huggi ww-fichte

    Beiträge:
    20
    1. Ich möchte mit Multiplex einige Korpuse bauen. Grösse: 1000 x 800-1000 x 600. Um das Gewicht gering zu halten, möcht ich möglichst dünne Platten mit Lamellos verleimen. Wie dick sollte das Material unbedingt sein, um keine Stabilitätsprobleme zu bekommen?
    2. Gibt es so etwas wie ideale Türbeschläge für diese Korpuse, leicht anzubringen und stabil?
    Freue mich auf gute Antworten.
     
  2. MaHo

    MaHo ww-robinie

    Beiträge:
    708
    Hi,
    da geben die lamellos den Ton an :emoji_wink: 4 mm stark sind sie ja,würde die lamello-größe 0- 10 wählen-sollte man mind. 12 mm Plattenstärke haben.
    nun kommt aber der Beschlag hinzu:rolleyes:-so ergeben sich bei Topfscharnieren mind. 15 wenn nicht gar 18 mm plattenstärke,
    bei einlaßbänder könnt man 15 mm nehmen(sieht aber bescheuert aus:emoji_grin:)und erfordert präzises "anstrengendes"arbeiten:emoji_wink:
    gruß
     
  3. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    9.341
    Hallo

    den Korpus aus Multiplex: ja evtl aber die Fronten erst recht Türen von der Größe: NEIN; vergiss es die verziehen sich gnadenlos.
     
  4. huggi

    huggi ww-fichte

    Beiträge:
    20
    Multiplex verzieht sich?

    Sich verziehende Türen bei Multiplex? Ich dachte, dass gerade dieses Material resistent dagegen ist. Oder ist das Verziehen eine Frage der Materialstärke?
     
  5. vollholz

    vollholz ww-robinie

    Beiträge:
    770
    Hallo Huggi,
    Verzüge hängen von zig Faktoren ab.
    Dünnere Platten verziehen sich tendenziell mehr als dicke.
    Birke-Multiplex ist weniger verzugsanfällig als Buchemultiplex. Die meisten Buche-Plattenwerkstoffe erfordern viel Sorgfalt im Umgang.
    Es gibt nicht 1 Multiplex, sondern zig Qualitäten.

    Wenn Du bei diesen abmessungen die Materialstärke gering wählst, wirds "labberig". Besser ist hier Tischlerplatte.
    Wofür sind denn die Korpen?

    Grüße,

    Jens
     
  6. huggi

    huggi ww-fichte

    Beiträge:
    20
    Multiplex und verziehen

    Danke für die Antwort. Ich möchte mehrere bewegliche Korpuse erstellen (auf Rollen), um darin Kleider und drgl. aufzubewahren. Ich dachte an Multiplex, weil mir das Material von seiner geschichteten Struktur sehr gut gefällt.
    Um dem Verzug vorzubeugen werde ich also dickere Platten aus Birke nehmen. Da gibt es dann hoffentlich weniger Probleme. Bei den oben genannten Maßen, was wäre die ideale Stärke?
     
  7. wernerAugsburg

    wernerAugsburg ww-nussbaum

    Beiträge:
    87
    Servus,
    ich baue sehr viele Möbel aus Multiplex-und habe nur selten Probleme. Das mit dem Verzug stimmt aber schon. Da muß man ein bischen aufpassen.
    Nimm 18 mm sowohl für Korpus als auch für die Fronten. Bei Türen verwende unbedingt Drehstangen-bzw Schubstangenschlösser. Die halten die Türen auf Spannung und die Gefahr des Verzugs wird vermindert.
    Viel Spaß
    Werner
     
  8. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Wenn man nur die Kantenoptik will, kann man durchaus auch Multiplexanleimer an einen anderen Plattenwerkstoff leimen...
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden