ich brauche dringend einen rat

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von mariposa, 8. Mai 2008.

  1. mariposa

    mariposa ww-pappel

    Beiträge:
    12
    Ort:
    Düsseldorf
    Hi,ich hoffe ihr könnt mir einen rat geben

    ich hab schon alles durchsucht aber nix gefunden. ich mache eine ausbildung zur Tischlerin, vorher habe ich lange bei einem restaurator gearbeitet. ich liebe die arbeit mit holz und kann mir nichts anderes vorstellen,nur habe ich echt richtig angst vor der kreissäge, jedes mal wenn ich da dran soll, bekomm ich schon richtig bauchschmerzen und panik, und dementsprechend bin ich nervös, ich hatte auch noch keinen maschinenkurs, obwohl ich seit einem jahr in der ausbildung bin, ich hoffe das es dann besser wird, aber das ist echt belastend auf der arbeit.

    habt ihr das schonmal erlebt oder mitbekommen?war das bei euch auch so?

    liebe grüße und schonmal danke

    mariposa
     
  2. Trips

    Trips ww-birnbaum

    Beiträge:
    212
    Ort:
    Nähe von Ravensburg
    Hallo Mariposa,

    vor einer Kreissäge, oder generell den Maschinen, die in einer Schreinerei genutzt werden, brauchst du keine Angst haben. Du solltest aber den nötigen Respekt vor den Maschinen wahren.

    Klar kann etwas passieren. Wenn du aber immer weißt wo du deine Finger beim Arbeiten hältst und bei schmalen Werkstücken das Nachschiebeholz verwendest, kann eigentlich nichts schief gehen. Die richtige Einstellung, das Benutzen des Spaltkeils, das Einhalten des Sicherheitsabstandes sind alles Dinge, die dir ausführlich im Maschinenkurs beigebracht werden. Der sollte doch auch bald in deinem Kalender stehen oder nicht?

    Ich hatte damals in der Berufsschule auch mächtig muffesausen. Und das ging der gesamten Klasse so, als wir zum ersten Mal an die kreischende Kreissäge sollten. Das weiß ich noch wie heute. Aber das Ängstliche weicht mit der Zeit dem praktischen Denken. Man erkennt, dass immer eine Gefahr von solch einer Maschine ausgehen kann, diese bei richtiger Benutzung allerdings recht gering ausfällt.

    Hol dir doch von der Holzberufsgenossenschaft schonmal eines dieser Hefte über den Umgang mit Holzbearbeitungsmaschinen. Das solltest du zwar im Maschinenkurs auch bekommen. Aber schonmal einlesen und sich informieren, macht einen auch selbstsicherer. Deine Praxislehrer sind doch sicher auch Ansprechpartner bei so einem Thema. Zumindest waren unsere immer recht bemüht, sich um solche Probleme zu kümmern.

    Ich wünsch dir alles Gute, auf dass die Angst verfliegt und ein selbstbewusstes, waches Arbeiten möglich ist :emoji_slight_smile:

    Manu
     
  3. Mister G

    Mister G ww-robinie

    Beiträge:
    790
    Die kann man sich übrigens hier herunterladen: Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Angst hat man (berechtigterweise) immer dann, wenn man die Gefahren zwar erahnt aber nicht einschätzen kann. Unsicherheit in der Bedienung ist eine weitere Angstquelle. Mach Dich mit den Maschinen in Ruhe vertraut und lass Dich vernünftig vom Meister einweisen. Sonst darfst Du ohnehin nicht an einer Maschine arbeiten.
     
  4. derdad

    derdad Moderator

    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    Wien/österreich
    Liebe Mariposa!
    Holzbearbeitungsmaschinen sind gefährlich.- Ein Auto ist auch gefährlich! Am gefährlichsten sind beide wenn du ihre Gefahr unterschätzt !!!!!
    Das ist aber bei dir ja nicht der Fall.
    Normalerweise rät man einem Neuling bei irgend einer Arbeit:"Fang klein an". Bei der Kreissäge muss man aber genau das Gegenteil sagen:" Fang groß an". Das soll heissen, nim ein stück Platte, nicht kleiner als 50x50cm, und schneide am Ablänganschlag einfach ein paar Stück runter. Ein nicht all zu großes Sägeblatt dazu hilft auch, da es nicht so einen Lärm erzeugt. Du hast dabei die Hände weit genug weg vom Sägeblatt und bekommst trotzdem ein Gefühl für den Schnitt. Genauso ist es, wenn du "auf Breite schneidest". Die Platte große genug. Und stell dich dabei "hinter" das Werkstück. Das tut man normalerweise nicht, sondern steht links neben der Maschine. Aber dabei müsstest du über das Sägeblatt greifen. Und auch wenn durch den Spaltkeil und Schutzhaube (normal) nichts passieren kann, ist es immer in ungutes Gefühl. Natürlch solltest du vorher die Sicherheitsvorschriften gelesen ,und auch geistig "programmiert" haben.
    Ich garantiere dir mit der Zeit verlierst du die Angst vor der Maschine- verlier aber nie den Respekt davor!!!!!
    Noch was: Eine Maschine verletzt NIE mutwillig. Es ist immer ein Fehler, oder Unachtsamkeit des Benützers, die zu Verletzungen führen.

    Das sagt dir ein gebranntes (oder besser "geschnittenes") Kind.

    gerhard
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden