Holzwurm - was tun?

Meeressturm

ww-pappel
Mitglied seit
15 August 2007
Beiträge
5
Hallo miteinander,

ich hoffe hier eine positive Nachricht zu bekommen :emoji_slight_smile:

Habe gestern eine Kredenz (Buffet) gekauft, wo ich leider Holzwurmlöcher entdeckt habe, Holzmehl habe ich auch drin liegn gesehen, kann aber schon lang da drinnen liegen, da die Kredenz ihr Leben kurzzeitig in einen Stall verbracht hat. Der vorherige Besitzer hat nur einen Lack gegen Holzwürmer aufgetragen (meinte er - darauf will ich mich nicht verlassen)

ich würde gleich die chemische Keule anwenden, aber wohne in einer Wohnung - ich würde zwar ein Raum hernehmen und das Fenster offen lassen für die Zeit - aber ist ja auch nicht das wahre.. habe gelesen, wenn man diesen Holzwurmtot aufstreicht, darf man die Möbel nicht mehr anfassen bzw. ist der holzwurmtot auch wenns getrocknet ist, für den Menschen schädlich - stimmt das??

Außerdem las ich, dass sich ein Holzwurm in normalen Wohnungen mit normaler Zimmertemparatur sich nicht wohlfühlt und sowieso abstirbt (bei uns hats immer 20 - 23°C.)

Gibt es andere Möglichkeiten, außer dieses Heißluftverfahren? (Wenn nicht - was würde das Kosten und wo findet man die Leute die das machen?)

Danke schon mal in Vorraus für eure Hilfe :emoji_slight_smile:
 

Meeressturm

ww-pappel
Mitglied seit
15 August 2007
Beiträge
5
Hallo Edelres,

danke für deine Antwort, aber wie meintest du das mit dem Nichtstun?

Hier in Forum hab ich alle Beiträge durchgelesen, trotzdem bin ich verwirrt und habe noch einige fragen..

Also ich dachte mir, das ich vielleicht einen Metzger (machen die das überhaupt? die werden sich denken ich hab einen vogel :emoji_wink:) frage ob ich die Kredenz in sein Kühlhaus stellen dürfte, aber nachdem die kredenz zB 3 tage dort verbringen und man sie rausholt, ist sie ja auch feucht durch die eiseskälte? Ist das dann nicht erst recht ideal für Holzwürmer?

Und wirkt reiner, purer Essig wirklich gegen Wurm wenn man den aufträgt?

Liebe Grüße
 

Meeressturm

ww-pappel
Mitglied seit
15 August 2007
Beiträge
5
Mir fiel gerade noch ein, mein Freund hat so ein Ultraschallgerät, dass Mäuse, etc. und auch Holzwürmer vertreibt? Wäre das auch was?

Aber die frage ist, wo verschwinden dann die Holzwürmer hin, wenn man das Ultraschallgerät anwendet? Ins nächste Möbelstück?

Wie du siehst kenne ich mich gar nicht aus :emoji_wink:
 

edelres

ww-robinie
Mitglied seit
16 November 2003
Beiträge
2.619
Ort
Redwood City, Kalifornien USA
Holzwurmbefall

Hallo Meresturm,

In a "Nut-shell" wie man hier so sagt. Die Loecher in deinem Moebel sind Ausflugsloecher, diese ehemaligen Holzwuermer sind gegangen. Falls Wurmmehl aus den Loechern rinnt, kommt das dadurch zustande, dass dieses durch Feuchtigkeitsverlust rieselfaehig wurde, ist auch Vergangenheit. Kein Holzwurm kann seine Umgebung, das ist das Holz in welchem er sich vom Ei zur Larve entwickelt verlassen und in deiner Wohnung herumspazieren um sich das schmackhafteste Holz aussuchen. Das Holz des Moebels wird in der neuen Umgebung in kuerzerster Zeit eine Trockenheit erreichen, welche keine Lebensmoeglichkeit fuer diese Art Insekten bieten.


Leider wird mit der Angst vor Schadinsekten, von bestimmten Leuten, den Kunden das Geld aus der Tasche gezogen. Hier in den USA werden Haeuser gegen Termiten begast, das hilft, doch der Kunde muss in dem Vertrag ueber die Arbeiten unterschreiben, dass er keinerlei gerichtliche Klagen gegen den Termitenjaeger stellen kann, falls Neubefall fesestellt wird. Mit anderen Worten er sichert sich ab, da er selbst keine 100% Garantie geben kann.

Aus 50+ Jahren im Umgang mit Moebeln welche Ausflugsloecher von Schadinsekten aufweisen, konnte ich keinen Neubefall feststellen. Gefaehrlich sind nur Holzwuermer, welche sich in neuen Moebeln befinden.

Erfreue dich an der Benutzung des neuen Moebels und tu nichts gegen die ehemaligen Holzwurmer.

mfg

Ottmar

PS: Vor 1900 wurde das Wurmmehl als Fusspuder verwendet! Kein Witz ist in einem Drogistenbuch von ca 1900 beschrieben. In dem Buch wurde vor Verfaelschungen durch feines Saegemehl gewarnt.
 

Unregistriert

Gäste
Die Heißluftmetode ist die sicherste, umweltfreundlichste Art den Wurm los zuwerden. Aber Du solltes sicherstellen ob überhaupt noch ein Wurm aktiv ist. Dazu saugst Du alle Fächer aus und schaust dann nach ein paar Tagen noch mal nach ob neues Frasmehl im Fach liegt. Es gibt in 47918 Tönisvorst auf der Oedter Str. ein Herr Held der eine Wärme Kammer hat, 02156 80518 und dir bestimmt weiter helfen kann.
Gruß Chris
 
Oben Unten