Holztreppe Eiche - Zweihorn Projekt Öl anfeuernd?

Silbercue

ww-fichte
Registriert
14. November 2012
Beiträge
21
Hallo liebes Forum,

habe gerade meine Treppe fertig mit 13er Eichen Leihmholz durchgehende Lamelle renoviert. Sieht sehr schön aus.

Die Treppe soll geölt werden. Ein Profi hat mir NPO Hartwachsöl von Zweihorn empfohlen. Das Öl wird als NICHT anfeuernd deklariert. Ich möchte aber eine Anfeuerung.

Der Profi sagt defacto feuert NPO von Zweihorn dunkle Hölzer an. Mit etwas Wasser besprüht siehts ungefähr so aus. Ich habe jetzt noch kein Probestück machen können.

Wollte Eure Erfahrungen mit dem Projektöl erfragen und ob es möglich ist in Kombination mit einem anderen Zweihornöl evtl einen anfeuernden Effekt hinzukriegen bzw. stimmt es, daß es trotz Nicht-Anfeuerung in etwa wie ein Wasserauftrag anfeuert - das würde mir nämlich reichen.

Bestes
 

Hermann.

ww-buche
Registriert
31. Oktober 2004
Beiträge
259
Ort
Unterallgäu
Ich möchte aber eine Anfeuerung.
Das von Dir angegebene Öl kenne ich nicht. Ich hatte ein Hartwachsöl von Osmo für meine Eicheküche verwendet. Das Ergebnis war gelbstichig, etwa wie vergilbte Fichte. Schau mal den Beitrag an:
https://www.woodworker.de/forum/eichekueche-oberflaechenbehandlung-t82109.html
In Beitrag Nr. 13 siehst Du das angefeuerte Türchen.

Bevor Du die ganze Treppe ölst, solltest Du auf jeden Fall ein Musterbrettchen ölen.
Berichtigung: Das Hartwachsöl war nicht von Osmo sondern von Naturhaus.
 

jotb

ww-nussbaum
Registriert
18. Januar 2007
Beiträge
79
meine Erfahrung damit:

Ahorn bleibt in der Farbe nahezu unverändert. Eiche feuert schon an.

Es ist zwar kein Hartwachsöl, es sind aber auf jeden Fall Wachse enthalten.
Ich empfand das Lösemittel allerdings als rel. unangenehm. Brennende Augen etc.
Dafür lässt es sich gut verarbeiten.
 

Mitglied 42582

Gäste
Von Zweihorn ist das NHO das, das anfeuert.

Esche Basskorpus, geölt mit NHO von Zweihorn. Als Vergleich der Korpus vorm ölen.
 

Anhänge

  • 20130253.jpg
    20130253.jpg
    697,5 KB · Aufrufe: 55
  • 20130207.jpg
    20130207.jpg
    579,1 KB · Aufrufe: 46

Silbercue

ww-fichte
Registriert
14. November 2012
Beiträge
21
Vielen herzlichen Dank für die sehr hilfreichen Beiträge. Ich bin jetzt im Bilde.

Ich hatte mich auf zwei Behandlungen eingestellt. Über eine dritte denke ich jetzt nach. Der Hersteller gibt an die zweite Behandlung mit einem Pinsel abzunehmen und stehen zu lassen - soweit ich das richtig verstanden habe. Dadurch soll sich die Schutzschicht erhöhen.

@jotb: Verstehe. Bringt eine Geschlossene Schutzbrille was?
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.598
Ort
Dortmund
Das Öl nicht richtig abzunehmen ist ein typischer Fehler, den schon viele bitterlich bereut haben. Das geht bei den meisten Ölen schief und du hast eine klebrige Oberfläche, die wieder runter muss. Ein klassisches Öl soll im Holz wirken, nicht auf dem Holz.

Im Merkblatt hab ich auch nichts in diese Richtung lesen können.
 

Mitglied 42582

Gäste
Du musst das Öl stehen lassen, aber nur für ca. eine halbe Stunde, damit das die Fasern sättigen kann. Danach überschüssiges Öl abziehen, wenn möglich zurück in den Behälter und restliche Überstände mit einem Lappen abpolieren.

Lappen in ein luftdichtes Behältniss, oder in Wasser > Selbstentzündungsgefahr.
 
Oben Unten