Holztisch färbt-ab, nicht zu stoppen...

samural

ww-pappel
Registriert
9. September 2009
Beiträge
2
Ort
München
Hallo Beisammen :emoji_slight_smile:

Eine Frage an die Fachleute:
Habe einen Holztisch (massiv, Akazie, glatte/polierte/glänzende Oberflächen) nebst passenden Stühlen privat erstanden. Da mir die Farbe etwas zu hell-rötlich war, bat ich, Tisch + Stühle durch Anstrich etwas dunkler zu machen (so, dass die Maserung noch sichtbar ist).
So wurde er dann auch geliefert, alles schien ok.

Aber: Tisch und Stühle färben ab! Wenn man ein Stück Papier darauf legt und mit leichtem Druck bewegt, sind bereits dunkelbraune Spuren am Papier. Das Gleiche, wenn man beim Sitzen auf den Stühlen sich bewegt. :eek:
Habe erst stark mit Holzpoliermittel und Tuch gerieben und gerieben, in der Hoffnung, die überschüssige Farbe wegzubekommen: Färbte danach genauso-stark ab.
Habe dann mit zerknülltem Zeitungspapier eine Stelle mit viel Kraft gerieben, in der Hoffnung, das "sanft abzuschleifen": Färbte danach genauso-stark ab.

Was tun?? :confused:
Kann man nichts tun, außer die Farbe wieder abzubeitzen? Oder mit klarem Lack die Farbe "einschließen"? Aber dann stinkt das ja lange und ich habe keinen Platz, um das rauszustellen...

Wäre toll, wenn jemand hier helfen könnte!!
Danke im Voraus und schöne Grüße,

samural
 

welaloba

ww-robinie
Registriert
26. August 2008
Beiträge
2.942
Ort
Hofheim / Taunus
Lieferant???

Hallo, wie wäre es, den "Lieferanten" zu fragen, der dir doch wohl vor der Lieferung den Tisch "dunkler" gemacht hat? Ich würde ihn fragen, was er da verwendet hat und ich würde ihn wissen lassen, dass das Möbel so nicht zu benutzen ist.
Gruß Werner
 

JokerMR16

ww-nussbaum
Registriert
17. Oktober 2008
Beiträge
76
Ort
Salzgitter
Moin,

Klingt für mich als ob sich der neue Anstrich nicht mit der alten Oberfläche verträgt! Möglich dass es sich um unterschiedliche Lösungsmittel handelt und diese sich abstoßen, daher das abfärben!

Hin zu dem der dir den Anstrich gemacht hat und zur Rede stellen was der da verwendet hat!

Helfen kann da meiner Ansicht nach nur: ein neuer Oberflächenaufbau! Heißt abbeizen, schleifen, in dem Ton den du magst neu anfangen!!

mfg
73&55
Markus
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.620
Ort
Dortmund
Es kann sein, dass man mit einer weiteren Schicht von Irgendwas man das noch hinbekommt. Wenn man aber nicht weiß, was jetzt drauf ist, wird es schwer. Das beste ist wirklich, erstmal den Verkäufer in die Verantwortung zu nehmen oder zumindest von dem zu erfahren, was er da an Lasur genommen hat.

Übrigens: Manche Lasuren brauchen 1-2 Wochen, um stabil zu werden. Ist es so lange her mit der Lackierung?
 

samural

ww-pappel
Registriert
9. September 2009
Beiträge
2
Ort
München
Danke für die Antworten bisher!

Der Verkäufer meldet sich nicht, war mir aber auch klar: ist nämlich ins Ausland verzogen... Werde also wohl nicht herausbekommen, was für eine Farbe benutzt wurde.

Der Anstrich war vor 1 Woche. Aber bisher keinerlei Anzeichen, dass die Farbe "stabiler" werden würde. Färbt ab wie am ersten Tag :emoji_frowning2:

Habe übrigens gestern auch noch leichtes "ablaugen" probiert, also einmal einen Stuhl mit Seifenwasser gründlich "gewaschen". Ergebnis: Nur sehr wenig Farbe ging ab, fast nicht zu bemerken und nach dem Trocknen genau praktisch dasselbe Abfärben wie vorher, vielleicht etwas weniger...

Muss ich also wirklich beitzen, schleifen, neu anstreichen??

Danke & Grüße!
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.620
Ort
Dortmund
Dann hilft vielleicht experimentieren. Ich würde eine eher weichere Beschichtung wählen, da die nicht abplatzt und auch bei suboptimalem Untergrund halten könnte. Einige Ideen, was man nehmen könnte:

* Clou Lack-Lasur (Baumarkt)
* Gori 33 (Farbenhandel)
* Osmo Hartwachsöl, Topoil oder Dekorwachs (Baumarkt; wäre mein Favorit; dünn mit Tuch aufpolieren)
* Clou Yachtlack
* PNZ Holzwachs W

Ich würde an unauffälliger Stelle leicht anschleifen (240er-320er Papier), dann dünnst auftragen und dann nach 2 Tagen schauen, ob es hält. Also mit Fingernagel kratzen und ein gut haftendes Klebeband aufkleben und abziehen und schauen, ob der Lack mitkommt. Wenn die Tests gut verlaufen, dann z.B. erstmal einen Stuhl oder einen Tisch und beobachten, wie es im Alltag funktioniert. Vorbehandlung am besten mit Waschbenzin säubern und dann noch anschleifen.

Nebenher: Riecht die Oberfläche irgendwie? Oder ist alles ziemlich geruchlos?
 

welaloba

ww-robinie
Registriert
26. August 2008
Beiträge
2.942
Ort
Hofheim / Taunus
Hallo,
wenns mein Tisch wäre, würde ich eher mal nach einem passenden Lösemittel suchen, um den abfärbenden Mist wieder abzuwaschen. Dann kann man immer noch sehen wie's weitergeht. Ich würde sicher nicht auf ein mir unbekanntes Material noch irgendwas auftragen nur um mal auszuprobieren, ob es vielleicht hält.
Da wäre mir das Material zu schade. (Als meine unmaßgebliche Meinung)
Gruß Werner
 

klotzkopf

ww-ulme
Registriert
5. April 2009
Beiträge
173
Ort
Leverkusen
Abfärben

hab gerade falsche Akazie (Robinie) bearbeitet

Das Holz ist nach dem Aufschneiden gelblich und färbt die Hände grün-braun
Diese Abfärbung kann also auch aus dem Holz kommen und ist übrigends leicht giftig
Unter Lichteinfluß wird das Robinien Holz satt braun.

gruß
Helmut

siehe auch Tischgestell verleimen
 
Oben Unten