Holzher Kantenanleimmaschine

holzi2

ww-pappel
Registriert
13. Oktober 2008
Beiträge
3
Alter
60
Hallo, wer hat eine Holzher Kantenanleimmaschine Model Sprint 1307/2 oder ähnliches Model und kann mir seine Erfahrungen schildern.
Ich bin seit 2 Jahren im Besitz dieses Models und habe nur Probleme.

Bitte meldet auch, währe sehr wichtig für mich
Danke
 

tischler_01

ww-birke
Registriert
19. September 2007
Beiträge
73
Hab zwar keine Sprint aber ne alte Accord 1405, ist die gleiche technik wie bei dir (macht auch ständig Probleme)! Was hast du denn genau?

Jan
 

holzi2

ww-pappel
Registriert
13. Oktober 2008
Beiträge
3
Alter
60
Hallo,liebe Leute!
Die Maschine habe ich vor 2 Jahren neu gekauft und seither nur Probleme
Habe mir 3.500.- vom Kaufpreis zurück gehalten und wurde von der Firma Holzher geklagt.
Bei Gericht wurde vereinbart, das nochmals Techniker kommen und die Maschine einstellen.
Das geschah auch 1 ganzer Tag wurde nochmals versucht die Maschine ordnungsgemäß einzustellen.
Ergebnis:
Die Tastrolle des Rundziehklingenagregatts wurde ausgetauscht ( wurde von mir seit 1,5 Jahre gefordert)
Bei schmalen Werkstücken von ca. 6cm breite (Ladenvorderstücke) sind die leimfugen unten und oben Unterschiedlich.
Jetzt wurden mir Stützrollen angeboten und werden gratis montiert- bedingung ich soll sofort die aushaftenden Betrag von 3.500.-zahlen wobei noch die Kosten der Klage zu klären sind!!!!!
Die Flächenziehklinge wurde zuerst durch beilegen von Furnierstreifen versucht richtig einzustellen!!!! dan wurden doch nachträglich Wurmschrauben montiert.
Das Hauptproblem : Wenn ich zum Beispiel bei Ladenvorderstücke die Querseite beleime
( laut hersteller mind. 18cm) ca. 18-23cm breite wird das Werkstück vom kappagregatt so versetzt das dann die Rundung nicht gleichmäßig ausgeführt wird und auch beim Ecken kopieren die vordere und hintere Rundung dan unterschiedlich groß ist!!
Darum möchte ich klären ob imeine Maschine ein Einzelfall ist oder ob ihr auch die Priobleme habt.
Bitte meldet euch
Danke
Holzi 2
 

tischler_01

ww-birke
Registriert
19. September 2007
Beiträge
73
Moin Holzi,

Ein großes Problem der Holz Her Maschinen ist meiner Ansicht nach die Anordnung der Oberdruckrollen. Die Abstände sind sehr groß, dadurch kann das Werkstück nicht richtig geführt werden, auch die Ausführung der Kettenführung stellt an dieser Stelle durchaus ein Problem dar (soweit ich weiß müsste bei deinem Modell die Kette wie bei meiner Accord auch auf zwei Flach"führungen" laufen) die Kette kann keinen wirklichen halt gegen den Bearbeitungsdruck bieten.
Die Leimfuge an sich ist durch das Düsensystem immer ein Problem für sich, entweder ich hab den Leim auf der Platte oder die Düse sitzt so, dass der Leim knapp unterhalb der Plattenoberseite ist. Abhilfe schafft nur eine Leimrolle.
Ich denke Holz Her will mit den Stützrollen erreichen, dass die Werkstücke nichtmehr "abkippen". Es scheint als wenn die selber nicht wissen, was die gelieferte Maschine machen kann...
Du bist definitiv nicht alleine mit deinen Problemen. Viele Kollegen die ich kenne und auch eine Holz Her haben klagen über ähnliche Dinge. Während meiner Ausbildung hat mein damalieger Chef eine große, vollgesteuerte Holz Her gekauft. Nach zwei Jahren wurde diese gegen eine gebrauchte IMA getauscht, da die Holz Her kein reproduzierbares Ergebnis liefern konnte.
Mein Rat: Verkaufen und eine Andere reinstellen! Hab mir ne Biesse Akron bestellt. Top Maschine. Ist wie die Holz Her auch in Linksausführung und Kollegen mit denen ich gesprochen hab, die schon eine besitzen, sind zufrieden!

Gruß
Jan
 

dipsy

ww-buche
Registriert
2. Dezember 2005
Beiträge
274
Ort
Berlin
Hallo Jan,

bin Linkshänder...kanns trotzdem nicht nachvollziehen. An allen Holzbearbeitungsmaschinen steht man wie an einer von rechts beschickten Kantenmaschine...ich dachte es hätte einen technischen Grund...

lg dipsy
 

Unregistriert

Gäste
Antwort auf Accord

Hab zwar keine Sprint aber ne alte Accord 1405, ist die gleiche technik wie bei dir (macht auch ständig Probleme)! Was hast du denn genau?

Jan

Hallo Jan,

du bist ja ein ganz Schlauer, aber ich denke Maschinenbau hast du nicht studiert und bei Holz Her gab es genauso wenig eine 1405 Bezeichnung Accord wie einen Mercedes Benz Bezeichnung Golf:emoji_slight_smile:
 

tischler_01

ww-birke
Registriert
19. September 2007
Beiträge
73
@ Unregistriert
Sehr einfach jemanden als dumm darzustellen, wenn man selbst keine Ahnung hat! Folg einfach mal dem Link!
Kantenanleimmaschine Holz Her Accord 1405 (Gebrauchtmaschinen-Angebot)

Das mit dem ganz schlauen müsstest du mir bei Gelegenheit denn auch noch mal erklären. Logischerweise habe ich keinen Maschinenbau studiert (Woodworker, fällt dir was auf an dem Namen???), der Kandidat bekommt 100 Punkte, wüsste allerdings auch nicht was das mit diesem Thema zu tun hat!

P.S. Es gab schon eine Anfrage zu dieser Maschine aus Belgien, der hat auch eine ACCORD 1405, eine zweite ACCORD 1405 steht ebenfalls im Maschinensucher!
Bevor man unqualifizierte Kommentare schreibt, sollte man sich erkundigen!
 

derschmied

ww-pappel
Registriert
12. August 2014
Beiträge
3
Hallo ich habe eine Holzher 1405 Accord bj 87.

ich habe den eindruck das der Vorschub etwas zu schnell ist, denn wenn ich platten über ca 2m anfahren möchte kommt der kleber nicht mehr schnell genug nach,
Oder mus einfach der Druck am Schmelzagregat erhöt werden

Weiss evtl jemand wo ich den Vorschub langsamer einstellen kann???
 

Holz-Christian

ww-robinie
Registriert
30. September 2009
Beiträge
5.050
Alter
45
Ort
Bayerischer Wald
Hallo ich habe eine Holzher 1405 Accord bj 87.

ich habe den eindruck das der Vorschub etwas zu schnell ist, denn wenn ich platten über ca 2m anfahren möchte kommt der kleber nicht mehr schnell genug nach,
Oder mus einfach der Druck am Schmelzagregat erhöt werden

Weiss evtl jemand wo ich den Vorschub langsamer einstellen kann???

Hallo.
Der Vorschub ist konstant, Du könntest höchstens eine FU vorschalten.

So wie sich Dein Problem ließt, ist bei dir entweder die Leimdüse verstopft- Maschine aufheizen Drehschiebersicherung lockern, Druckluftzylinder aushängen.
Anschliessen Drehschieber nach oben rausziehen und Düsenlöcher und Schieber mit einer langen Nadel reinigen.

Oder: die Temperatur im Schmelzeinsatz/ Düse ist zu niedrig- versuchsweise leicht erhöhen.

Oder: die Kleberpatrone wird durch seitlich im Schmelzeinsatz zurückgedrückten und erkalteten Kleber blockiert.- Patrone heraushebeln, neue einsetzen, evtl. Temperatur im Schmelzeinsatz etwas absenken.

Oder: wie Du selber schon schriebst, Luftdruck zu niedrig. Der Eingangsdruck soll 6 bar betragen.

Viel Erfolg, Christian.
 

predatorklein

ww-robinie
Registriert
24. März 2007
Beiträge
6.629
Ort
heidelberg
Moin

Hallo ich habe eine Holzher 1405 Accord bj 87.

ich habe den eindruck das der Vorschub etwas zu schnell ist, denn wenn ich platten über ca 2m anfahren möchte kommt der kleber nicht mehr schnell genug nach,
Oder mus einfach der Druck am Schmelzagregat erhöt werden

Weiss evtl jemand wo ich den Vorschub langsamer einstellen kann???

Hatten wir auch mal,bei unserer Maschine war einer der Heizstäbe defekt.
Da half keine Einstellarbeit.

Ich würde mal den Service benachrrichtigen und die Maschine checken lassen.
Kostet zwar paar €,allerdings hat man dann Klarheit.

Und man weiß dann ob es sich noch lohnt Geld in die Maschine reinzustecken.

Gruß
 

glenwood25

ww-robinie
Registriert
14. September 2008
Beiträge
664
Ort
25 km südlich Ulm
Hallo,

ich hänge mich mal hier ran, da es ja um HOLZ-HER KAMs geht.

Benutze momentan ne OTT S 1 Bj. 1980 (Kenner schnalzen jetzt mit der Zunge, oder auch nicht) die nichts kann, ausser die Kante aufzuleimen und Dünnkanten einigermassen abzukappen. Schon 2mm Kanten müssen grob abgeschnitten werden, Überstände in der Länge und Höhe manuell beigearbeitet werden, Rundung mit der Oberfräse............
Kurz, auf Dauer machts nicht wirklich Spass.
Vorteil: Sie gehört mir nicht, deshalb die Rede von "Benutze...."

Ein Händler hätte ne HOLZ-HER 1302 UNO, BJ. 06, Kappen, Radiusfräsen, Flächenziehklinge mit neuer Leimstation Anfang 2014 in seiner Lagerhalle.

Frage: Hat von euch einer diese Maschine? Könnte er mir seine Erfahrungen mitteilen?

Bei der Lektüre hier im Forum werde ich das Gefühl nicht los, dass HOLZ-HER und KAM nicht wirklich zusammenpassen. Bei Plattensägen mag das ganz anders aussehen.

Händler versichert, dass es mit den HOLZ-HER Düsen keine Probleme gibt, wenn man gewisse Dinge beachtet........

Da ich hier ein Platzproblem habe, wäre die KAM mit 330 cm gerade noch am Limit.
Fügefräsen wäre ein Traum, aber als Einzelkämpfer im "fortgeschrittenen Alter" nicht realistisch.

Wie gesagt, wenn jemand diese Maschine hat u. mir seine Erfahrungen mitteilen würde, wäre mir sehr geholfen.


Gruß
Gerhard
 

predatorklein

ww-robinie
Registriert
24. März 2007
Beiträge
6.629
Ort
heidelberg
Moin

Ein Händler hätte ne HOLZ-HER 1302 UNO, BJ. 06, Kappen, Radiusfräsen, Flächenziehklinge mit neuer Leimstation Anfang 2014 in seiner Lagerhalle.

Ich würde hier mal nachfragen woher die Maschine kommt ?
Und warum sie verkauft wurde ?
Und auch warum das Leimbecken erneuert wurde ?

War früher auch OTT Fan,wir hatten eine Atlantic.
Für den Kleinbetrieb ist OTT aber nicht mehr bezahlbar :emoji_frowning2:

Wenn du wirklich eine recht " einfach " gestrickte Maschine suchst würde ich mal nach einer gebrauchten Hebrock Euro 2000 oder einer DK 3001 kucken.
Solide Maschinen die ich aus der Praxis kenne und die kaum Schwierigkeiten machen.

Kriegt man in gutem Zustand um die 6000 bis 8000 € + Mwst.

Gruß
 

derschmied

ww-pappel
Registriert
12. August 2014
Beiträge
3
Hallooooo zusammen

Also danke den guten Tipps hat alles gut geklappt, Maschine ging wieder.

Leider habe ich ein neues Problem: und zwar der Heizstab der Klebestation schaltet nicht mehr ab was zur folge hat das der kleber verbrennt, nun ist die frage wo ich suchen muss ...... Am Regler ? bei der Schaltung ?? oder ist der fühler kaputt. Aus den Unterlagen die ich dabei bekommen habe ist nicht richtig zu erkennen wo da was ist ?????
 
Oben Unten