Holzhammer selber bauen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Rei123, 9. März 2009.

  1. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Rhein-Main
    Hallo,

    ich will mir einen Holzhammer, Klüpfel selber bauen.
    Ein paar schöne Buchenstücke für den Kopf habe ich schon. Leimholz-Reste.
    Als Stiel würde ich einfach Ersatzstiele nehmen, die kosten kleines Geld.
    Hier gerade 2,90 Euro.

    Frage:
    1.) Ist die Faserrichtung wichtig? Wenn ja, wie?
    Ich vermute, auf Hirnholz schlagen ist das sinnvollste, aber sicher bin ich mir nicht.

    2.) Wie befestige ich den Stil am Kopf? Sicherheit ist mir wichtig...ich möchte das Teil nicht am Kopf haben :emoji_grin:
    Die käuflichen sind meist nicht durchgebohrt, also vermutlich innen verkeilt und verleimt, oder so etwas...?

    Danke

    Reiner
     
  2. hutch

    hutch ww-esche

    Beiträge:
    493
    Ort:
    Dresden
    Hallo rei123

    Mein Klopfholz besitzt einen durchgängigen Stiel.

    Wenn nicht, im Stiel vorn einsägen und einen Keil einlegen, dann mit Keil vorran ins Loch schieben/stecken /schlagen evtl. Leim mit ran.So das sich der Keil in den Stiel schiebt wenn selbiger geschoben wird.
     
  3. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.682
    Ort:
    Berlin
    Hallo Reiner,
    1.) Der Ersatzstiel ist eine gute Wahl, das habe ich bei meinem ersten selbstgebauten Klüpfel auch so gemacht. Ich habe den Stiel dann am oberen Ende rundgearbeitet (Raspel und Feile) und eine entsprechende Bohrung im "Hammerkopf" vorgenommen.
    2.) Die Schlagfläche sollte Hirnholz sein, und zwar ein feinporiges Hartholz. Ich verwendete im ersten Anlauf Eiche, dass hat sich nicht bewährt. Buche isst die bessere Wahl gewesen. Damit nichts wegsplittert habe ich alle kanten mit einer 5mm Fase versehen.
    3.) Die Befestigung erfolgt mittels eines in einem Schlitz im oberen Ende des Stiels eingeschlagenen Keils. Ich habe meinen Keil zusätzlich geleimt. Damit es den "Hammerkopf" nicht spaltet habe ich den Schlitz diagonal angeordnet. (Ich habe also durchgebohrt, Du kannst natürlich auch einen verdeckte Keil nach Art der Japaner anarbeiten :emoji_slight_smile: )
    4.) Spaßesshalber habe ich den Stil oben mit dem Klotz plan gearbeitet und kann jetzt bei uneindeutiger Wetterlage und vernebeltem Hirn die Jahreszeit daran erkennen, ob der Stiel etwas hervorsteht oder tieferliegt als die Fläche.

    Gruß

    Heiko
     
  4. Hobla

    Hobla ww-birnbaum

    Beiträge:
    215
    Ort:
    Austria
    Griass God,

    ich habe auch einen Holzhammer (und ein Anreissmesser) gebaut:
    [Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Vielleicht kannst du was anfangen mit dem Foto.
     
  5. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Rhein-Main
    Leider ist das Foto nicht sichtbar, nur ein rotes Kreuz.
    Schnief!

    Reiner
     
  6. Hobla

    Hobla ww-birnbaum

    Beiträge:
    215
    Ort:
    Austria
    Griass di

    ich stelle mal den Link rein: Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Warum du das Foto nicht anschen kannst ??????

    Wichtig ist: sehr hartes Holz und unbedingt Schlagfläche ist Hirnholz, Fase (Splitter).
     
  7. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Rhein-Main
    Hallo,

    Link tut auch nicht....
    Der Tipp mit dem Sehr harten Holz ist gut, ich dachte an Buche.
    Noch härter müßte ich besorgen, da habe ich nichts von rumfliegen.

    Reicht buche?

    Danke

    Reiner
     
  8. Bremer

    Bremer ww-ahorn

    Beiträge:
    110
    Ort:
    Bremen
    Bei mir hilfts, bei dem Link alles nach dem letzten "/" wegzulöschen.
     
  9. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Rhein-Main
    Jo, das hilft.
    Das Holz sieht mir aber nicht nach Buche aus, was ist das wohl?

    Ich hatte die klassische Form (abgestumpftes Kuchenstück) vor, nichts rundes.
    Das ist vermutlich egal, oder gibt es da spezielle Vorzüge?

    Welche Gewichtsklasse empfehlt ihr? Ich wollte 2 Sück bauen, einen handlichen und einen schweren.

    Danke

    Reiner
     
  10. M_B

    M_B ww-kirsche

    Beiträge:
    148
    ich mach mir meine Klüpfel immer wie im Bild, konische Nut in beide Kopfhälften, die verleimt werden. Stiel in echt nicht so spitz wie auf dem Bild... :emoji_stuck_out_tongue:
    Kopf aus Buche, Ahorn, Robinie, Eiche, Bongossi, was man so da hat an Resten. Stiel klassischerweise aus Esche oder auch was halt da ist...am besten andersfarbig, sieht gut aus.
     

    Anhänge:

  11. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.682
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    auch eine schöne Version von M_B!
    Ich persönlich bevorzuge Klüpfel mit ordentlich Rumms dahinter... Meinen habe damals sehr groß gebaut und dann peu a peu kleiner geschnitten, bis es dann gepasst hat!

    Gruß

    Heiko
     
  12. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Rhein-Main
    Ja, die Version gefällt mir auch.
    allerdings wird sie mit einem käuflichen Ersatzstiel schwierig zu bauen sein, die sind rund und zu kurz dafür.

    Bleibt die Frage nach der Gewichtsklasse: 400 Gramm?

    Grüße

    Reiner
     
  13. dascello

    dascello ww-robinie

    Beiträge:
    2.743
    Ort:
    Wuppertal
    Mein Papa war Steinmetz in der Eifel.

    Die arbeiten auch mit Holzhämmern (bei Tuffstein).

    Die alten Steinhauer schwören, dass man von Hammerstielen aus Ilex (Stechpalme, hast Du vielleicht im Garten:emoji_slight_smile:) keine Blasen an den Händen bekommt.

    Ob das stimmt?


    Gruß vom Rhein


    Michael
     
  14. netsupervisor

    netsupervisor ww-ulme

    Beiträge:
    168
    Ort:
    Bayreuth
    Also ich habe meine Hämmer alle selbst gebaut, schon 3 Stück davon. Einen aus Ahorn, die anderen zwei aus Buche. Die Stiele habe ich alle aus Buche gedrechselt, das ist nicht sonderlich schwer.
    Ich würde mir dicke Buchen-Rundstäbe in entsprechender Stärke besorgen, entsprechend zuschneiden, kein Problem.
    Die Stiele verleime ich alle mit einem abgedrehtem Stumpf im Kopf, das hat bis jetzt so bombenfest gehalten, dass wahrscheinlich eher der Kopf springt, als dass der Stiel herausrutschen kann. Da musst du dir wirklich keine Sorgen machen. Wichtig ist beim Verleimen darauf zu achten, dass du einen mit Festigkeit mind. D3 nimmst. PU-Leim würde auch ne gute Alternative sein, ist aber nicht unbedingt nötig. Hauptsache du zwingst das Holz ordentlich beim Leimen, die Verleimflächen sollten auch unbedingt 100 prozentig aufeinander passen, so dass keien Fugen entstehen.

    Natürlich muss die Stirnseite auch die Hammerfläche sein, alles andere wird zu schnell kaputt und bietet nicht genug Wiederstand beim Hämmern.

    Viel Spaß beim Basteln
     
  15. Hobla

    Hobla ww-birnbaum

    Beiträge:
    215
    Ort:
    Austria
    Hallo

    entschuldigung, irgendwie kann man das nicht anschauen. Ich werde mal versuchen Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Das Holz ist fast wie Mahagoni (Farbe,( lässt sich aber sehr leicht drechseln und bohren)), aber sehr viel schwerer und härter. Bekam es von einem Freund geschenkt. Ich kenne es leider nicht.

    So hoffentlich hat es nun gefunkt....

    Noch mal: Entschuldigung.
     
  16. gleiter

    gleiter ww-robinie

    Beiträge:
    2.266
    Ort:
    Österreich
    Hab' mir auch einen Klüpfel selber gebaut - aus einem Stück Brennholz!

    Akazie hier, Stiel in Buche, leicht konisch. War eigentlich nur als Versuchsobjekt gedacht, vor allem ob und wie ich das Loch schaffe - hält jetzt seit vielen Jahren.

    War eine Stunde Arbeit, Materialkosten irgend wo im Cent - Bereich. :emoji_grin:

    Gruß, André.

    P.S.: Splintholz würde ich bei einem neuerlichem Bau nicht mehr mit einbeziehen, schaut zwar nett aus, ist aber die Schwachstelle.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden