Holzfussboden in Schuss bringen

Bob80

ww-kastanie
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
31
Ort
Radevormwald
Hallo,

ich muss demnächst bei einem Bekannten den Holzfussboden seinens Saals bearbeiten. Hab mir noch kein Bild gemacht, aber kann mir trotzdem schonmal jemand Tipps geben wie ich da vor gehe.
Bin eigentlich im Kegelbahnbereich tätig und besitze deshalb auch eine Einscheibenmaschine mit sämtlichen Aufsätzen und Pads in jeder Farbe. Ich besitze ausserdem eine menge verschiedener Wachse, Flüssig- sowie auch Hartwachs.

Wäre um Hilfe sehr dankbar

Gruß Bob
 

frankundfrei

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
2.119
Ort
Lichtenfels
Ein Bild machen..

Hab mir noch kein Bild gemacht, aber kann mir trotzdem schonmal jemand Tipps geben wie ich da vor gehe
Hallo Bob,

das ist der erste Schritt - geh mit möglichst viel Fragen an den Boden ran:
- was will der Bekannte an Oberfläche (Glanz, matt, natürlich oder Lack, etc.)
- wie wird der Boden genutzt
- was für ein Holz ist es
- was für eine Behandlung hat er bis jetzt erfahren
- wer pflegt den Boden wie
- wie eben ist er
- wenn der Saal viel genutzt wird - wie groß ist das Zeitfenster zum arbeiten
- was darf es kosten

mehr fällt mir gerade nicht ein, aber das würde ich schon gerne wissen wollen, bevor ich mich an die Arbeit mache.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural Naturfarben
 

Bob80

ww-kastanie
Mitglied seit
22 Oktober 2007
Beiträge
31
Ort
Radevormwald
Das hört sich schonnmal gut an. Dann werde ich mich mal auf die Suche nach den Antworten machen.
Was sagst du denn zu meinem Material wasich habe? Mit der Maschine und den Pads müsste doch was zu verwirklichen sein, oder?
 

frankundfrei

ww-robinie
Mitglied seit
19 Oktober 2007
Beiträge
2.119
Ort
Lichtenfels
Mit der Maschine und den Pads ....

sehe ich schon eine Möglichkeit. Mit den verschiedenen Wachsen wäre ich vorsichtig. Es wird ja nicht drauf gekegelt und nur mit Kegelschuhen betreten.

Ich bin natürlich ein Anhänger von der Ölfraktion. Jetzt muss erst mal geschaut werden, wie der Boden beschaffen ist. Vielleicht ist er nur verschmutzt und es reicht eine Grundreinigung. Evtl. muss er aber komplett abgeschliffen werden. Wenn er lackiert ist, dann kannst Du in Sachen abschleifen Deine Maschine vergessen. Da muss dann erst mal eine "Hummel" ran. Aber im Feinschliff, Grundreingung, ölen, polieren, da ist Deine Maschine gut geeignet.

Vor Wachs braucht es auf alle Fälle eine Imprägnierung des Holzes. Wir ölen normaler Weise und verwenden kaum Wachs, da es die Oberfläche zu pflegeintensiv macht. Manche Kunden wollen das aber wegen dem seidenmatten Glanz.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural Naturfarben
 
Oben Unten