Holzdecke lasieren/lackieren

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Sonsl, 31. Januar 2007.

  1. Sonsl

    Sonsl Gäste

    Hallo Profis,

    wir haben ein Haus gekauft, in dem fast in allen Räumen Holzdecken sind. Finde ich an sich auch schön, allerdings ist alleas Kiefernholz, das stark nachgedunkelt ist und die Räume dementsprechend drückt.
    Ich würde die Holzdecken gerne lassen, allerdings das Holz weiß lackieren oder lasieren. Hat hier ejmand Tipps für mich? Lasieren wäre schöner, weil die Holzstruktur erhalten bleibt, ist aber wahrscheinlich mehr arbeit, als einfach nur drüber zuu lackieren, oder? Und muss ich grundsätzlich alles anschleifen??? (Wir reden hier von rund 100 m² Holzdecke...)
    Vielen Dank schon mal für Eure Antworten...
     
  2. 500/1

    500/1 ww-esche

    Beiträge:
    593
    Hallo,
    also alleine schon wegen dem arbeiten des Holzes solltest du die Holzteile abnehmen. Sonst hast du bei Klimaschankungen immer nicht lackierte Stellen.
    Auch wegen dem Anschleifen, das unbedingt sein sollte, tust du dir viel leichter.
    Was auch eine Alternative wäre mit einer Bürstmaschine bürsten und danach mit Wachsbeize beizen.
    Das erhält auch die Holzstruktur, bzw. bringt diese erst richtig zur Geltung.
    Bevor ich sie an der Decke lasieren/lackieren würde, würde ich gar nichts dran machen. Oder eher eine neue Decke hoch machen.
    Alles andere ist Murks.
     
  3. andreas

    andreas ww-buche

    Beiträge:
    296
    Hi Sonsl!
    Hab ich vor kurzem noch gemacht. Alles leicht anschleifen. Danach eine Sperrgrundierung auftragen und nach einer gewissen Trockenzeit lasieren oder lackieren. Verarbeitungshinweise auf den Gebinden beachten.
    Materialien dafür unbedingt in einem Malerfachgeschäft kaufen, nicht im Baumarkt.
    Ist zwar teurer, lohnt sich aber.
     
  4. hexenhaus

    hexenhaus ww-kiefer

    Beiträge:
    50
    Laienantwort

    Hallo,

    ich versuche es mal mit einer Laienantwort. Wenn man die Decke mit einer Lasur/Lack/Wachs versieht, treten die nicht farbigen Bereiche ja vor allem dann zu Tage, wenn es kalt und trocken wird und sich das Holz zusammenzieht.

    Wie wäre es denn mit folgender Variante (habe ich bei uns auch gemacht):
    - Decken fein anschleifen.
    - An einem kühlen Tag mit geringer Luftfeucht gut lüften, so dass der Raum eher kühl ist.
    - Decken mit pigmentiertem Wachs, z.B. Dekorwachs von Osmo mit Pinsel oder Lappen behandeln (bei uns war es weiß).
    - Je nach gewünschter Oberfläche ein oder zwei Durchgänge machen.
    - Ein paar Tage gut lüften, es riecht eine Weile nach dem Wachs.

    Das hat bei uns super geklappt und man sieht auch keine Fugen.
    Wichtig: Das mit dem Wachs klappt nur, wenn die Paneele nicht lackiert sind. Bei uns waren sie unbehandelt. Ansonsten muss lackiert werden. Dann erst mit einer Grundierung zur Haftverbesserung vorstreichen.

    Grüße

    Astrid
     
  5. holzyarry

    holzyarry ww-ahorn

    Beiträge:
    121
    Schau mal hier

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Gruß Mario
     
  6. Shorty

    Shorty ww-pappel

    Beiträge:
    9
    Wir haben auf anraten unseres Tischlers für unseren Neubau 'Remmers Aidol Allzweck Lasur' genommen (farblos). Das ist recht teuer, aber es soll angeblich das nachdunkeln verhindern.

    Wir haben die Holzbalkendecke (Leimbinder und Fasebretter) sowie die Dachverkleindung (Fasebretter) damit behandelt. Alles Kiefer!

    Die Leimbinder haben wir ordentlich mit Bandschleifern glatt geschliffen.
    Die Fasebretter waren ordentlich glatt gehobelt. Dann haben wir das Holz von beiden Seiten lasiert, trocknen gelassen, Sichtbare Seite mit Schleifblock angerauht und noch mal lasiert. Wir haben das alles mit der Rolle gemacht, weil wir das praktischer fanden. Pinsel geht natürlich auch. War unheimlich viel Arbeit, hat sich aber gelohnt. Das Holz kommt natürlich rüber und hat einen leichten glanz. Echt toll.

    Ich würde versuchen alle Möbel raus zu räumen und dann alles ordentlich abschleifen. Dannach die Remmers Lasur, trocken, zwischenschleifen, noch mal Lasur. Vielleicht testet Ihr es erst mal in einem Zimmer, wie es aussieht.

    Gibt wahrscheinlich noch andere Hersteller, uns ist aber das empfohlen worden!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden