Holzboden in Küche

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Unregistriert, 5. April 2008.

  1. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo
    wir planen eine neue Küche und damit verbunden einen Holzboden (bisher Fliesen und sehr fußkalt, da nicht unterkellert).
    Auf was müssen wir achten? Haben uns in 2 Fachgeschäften erkundigt
    a) Parkettverlegung Eiche geölt, ich glaube das Parkett soll verklebt werden
    b) Fliesen raus, Verlegung von Twindielen, darunter Gutex Happy-Step Holzfaserplatten

    Was nun und welche Versiegelung ist besser, Lack oder Öl?

    Susanne
     
  2. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.113
    Ort:
    Lichtenfels
    Holzfußboden in Küche mit Öl oder Lack

    Hallo Susanne,

    wenn der Fußboden möglichst warm sein soll, dann nicht ein Parkett flächig verkleben sondern mit der Happy-Step von Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.arbeiten und schwimmend verlegen. Was Du unter einer Twindiele verstehst weiß ich aber nicht. Happy-Step gibt es in 4 und in 6mm - besser ist natürlich 6 - wenn der Platz da ist geht auch eine Standardplatte von GUTEX und die noch ein wenig dicker wählen (8/10 oder 12mm).

    Generell empfehle ich aus Überzeugung geölte Oberflächen bei Holzböden. Bei der Küche ist dies aber fast schon zwingend notwendig. Egal welches Holz: das erste Messer, die Schere, die Flasche, die Tasse, das Marmeladenglas... wenn etwas abstürzt dann ist die Lackoberfläche mit Sicherheit beschädigt und durch das feuchte Wischen gerät Wasser kapillar unter die Lackschicht und es gibt grauschwarze Stellen, die sich nur durch gänzliches Abschleifen wieder retten lassen. Lackböden sind auch fußkälter als geölte.

    Ein optimaler Holzboden wäre ein Dreischichtparkett oder eine Dreischicht-Landhausdiele in 15mm mit gleich dicken Lamellen aus dem gleichen Holz. Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. oder bieten so etwas an. Bei Nadelholz würde ich Lärche wegen der höheren Härte vorziehen - Fichte auf gar keinen Fall nehmen. Im Laubholzbereich wäre mir persönlich die Erle zu weich.

    Wenn du eine geölte Oberfläche kaufen willst, dann achte darauf, dass es kein UV-Öl ist - also ein Öl, dass durch UV-Bestrahlung ausgehärtet wurde. Das ist eigentlich kein Öl sondern ein schwacher Lack mit Kunstharzanteilen, der nicht sehr lange stabil ist.

    Grüße aus Frangn

    Frank von
     
  3. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo Frank,

    sowie ich den Fachhändler verstanden habe, versteht man unter einer Twindiele eine Massivdiele auf Multiplexplatten geklebt (oder so ähnlich)..

    Vielen Dank für die schnelle Antwort und konkreten Tips.

    Susanne
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden