Holzbank und Holztisch reparieren.

lobomoronda

ww-pappel
Registriert
12. März 2010
Beiträge
2
Liebe Woodworker!

Wir haben in unserem Gastgarten viele Holztische und Holzbänke.
Die Sitzflächen und Tischplatten sind Leimholzplatten aus Brettern verleimt mit einer Breite von etwa 5 bis 10 cm und einer Dicke von etwa 4 cm. Alles ist 2m lang.
Tischplatten sind etwa 70cm breit. Bänke etwa halb so breit.

Die Oberflächen sind lackiert.

Durch die Witterung entstehen immer wieder Risse in die dann Wasser eindringt.
Die einzelnen Holzbretter verwinden sich dadurch etwas und irgendwann reißen einzelne Leimstellen über die ganze Länge von 2m auf.

Ich habe Leim, ich habe Leimknechte, eine Tischkreissäge etc. aber ich habe keinen Dicken- und Abrichthobel mit dem es mir möglich wäre die Bretter wieder so genau zu richten, dass ich sie wieder verleimen kann.

Also mein Frage ist ob jemand einen Tipp für mich hat wie ich die Kanten der Risse in den Platten einfach und schnell so bearbeiten kann, dass ich sie wieder zu einem Stück verleimen kann. Auf 2m Länge nämlich.

Wenn das ohne aufwändige Technik nicht geht würde ich dazu übergehen die Platten als ganzes auszutauschen.

Danke
LG
LM
 

raziausdud

ww-robinie
Registriert
22. Juni 2004
Beiträge
3.664
Ort
Südniedersachsen
Hallo,

Du hast schön anschaulich beschrieben, was i.d.R. passiert, wenn Leimholzplatten im Freien stehen. Das wird m. E. auch nach erneutem Leimen passieren.

Mach doch aus der Not eine Tugend, befestige die einzelnen Riegel doch bewusst mit Abstand. Tischkreissäge hast Du ja, also ich würd die noch zusammenhängenden Elemente auftrennen und alle Elemente etwas schmaler schneiden ...

Herzliche Grüße
Rainer
 

Mitglied 42582

Gäste
Wenn das ohne aufwändige Technik nicht geht würde ich dazu übergehen die Platten als ganzes auszutauschen.

Ich würde genau das tun, allerdings würde ich keine Leimholzplatten mehr aufbringen.
Du könntest einzelne Riegel auf Abstand durch ein Rundholz verbinden, sieht schön aus und ist wahrscheinlich haltbarer. Irgendwie so wie in der Skizze.

Nur um 90 Grad gedreht:emoji_grin:
 

Anhänge

  • Zeichnung1-Model.jpg
    Zeichnung1-Model.jpg
    51,6 KB · Aufrufe: 18

holz2006

ww-eiche
Registriert
18. Dezember 2011
Beiträge
371
Alter
62
Ort
Gräfenroda
Hallo,
das Problem ist die stehende Nässe auf der Leimholzplatte. Die wird immer wieder aufreisen,
aber das ist ja schon gesagt. Mein Tipp ist ebenso wie von meinem Vorredner. Trenne die Platte in 7 oder 8 cm breite Riegel auf und montiere das auf Lücke ca. 1 cm. Jetzt kann das Wasser ablaufen und das Holz wird immer wieder trocken.

Bleib am Holz,
Axel
 

lobomoronda

ww-pappel
Registriert
12. März 2010
Beiträge
2
In Riegel auftrennen und mit Spalt montieren.

Liebe Woodworker!

Danke für die gute Idee mit den Riegeln. Ja die Platten zu trennen und in Riegel aufgeteilt mit Spalt montiert wäre wahrscheinlich eine gute Lösung was die Risse betrifft.
Es ist nur so dass die Fugen immer etwas unpraktisch sind weil Gläser und Teller, Salzstreuer; Kerzenständer etc. dann nicht so gut stehen - die Reinigung ist schwieriger.

Auch das Montieren und Lackieren wird zukünftig dadurch etwas aufwendiger weil man ja mehr Stücke hat und in die Fugen irgendwie reinpinseln muß. Dafür muß man es vielleicht weniger oft machen.

Ich werde das jedenfalls mal ausprobieren.

* * *

Außerdem möchte ich auch versuchen die Tischseitenflächen mit einer Handkreissäge entlang einer Latte zu schneiden. Das müßte doch eigentlich einen exakt geraden Schnitt ergeben. Nur für Eben habe ich keine Garantie wenn die Riegel auch nur gering verwunden sind.

Dann habe ich gedacht die Riegel mit drei Leisten über die Risse hinweg zu vernageln und dann zu versuchen mit der Tischkreissäge den Riß nachzusägen. Dann wir die eine und die andere Seite der Leimstelle in einem Arbeitsgang durch das Sägeblatt bearbeitet und müßte doch eigentlich kongruent sein. Dann sind die Kanten vielleicht auch nicht rechtwinkelig oder gerade aber zusammenpassen müßte es doch, oder?

Kann es sein, dass das exakte Richten der Riegel für Leimholzplatten wie ich sie benötige ohne großen Abricht- und Dickenhobel überhaupt nicht machbar ist?

LGL
 
Oben Unten