Holz für Schrank - wieviel € ? mit Bild :-)

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Hawk321, 31. Oktober 2008.

  1. Hawk321

    Hawk321 Gäste

    Hi!

    Ich möchte mir demnächst ein Bücherregal bauen in Richtung wie das Regal auf dem Foto, das Regal soll 250 hoch werden und die Breite eben in optisch angepasster Dimension.

    Da ich das Regal aber nur von den Bildern kenne, kann ich die Maße schlecht abschäten, was meint ihr bei 2,50 Höhe, wie sind die restlichen Maße und wieviel Holz Bretter brauche ich dafür?

    Die Holzart sollte ja irgendein Nadelholz sein oder?


    Danke für die Antworten.


    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.



     
  2. Hawk321

    Hawk321 Gäste

    Ich würde natürlich auch gerne wissen, was ich da alleine für das Holz veranschlagen muss.

    Da kommen ja schon ein paar Quadratmeter zusammen :emoji_slight_smile:.
     
  3. DerBlaumann

    DerBlaumann ww-ahorn

    Beiträge:
    106
    Du wirst wohl um eine Zeichnung nicht rumkommen.

    Da sieht man dann auch ob die Proportionen passen und DU kannst berechnen wieviele qm Platten Du in welcher Stärke benötigst.

    Dann denke ich kann Dir hier weitergeholfen werden...


    Gruß,

    Martin
     
  4. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.625
    Ort:
    Dortmund
    Du kannst es auch im Foto vermessen. Wenn du die Höhe weißt, kannst du alles andere ungefähr berechnen.
     
  5. Hawk321

    Hawk321 Gäste

    Laut meinen Berechnungen ist das Bücherregal, insofern er 2,50 m hoch ist, 2,88m breit.

    Das lässt sich auf dem Foto einfach sehr schlecht abmessen, die Tiefe liegt wohl zwischen 25-40 cm.
     
  6. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    So hie rnochmal die genauen Maße:

    Erle massiv 250x345x25/35
     
  7. Hawk321

    Hawk321 Gäste

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  8. Peter_1150RT

    Peter_1150RT ww-pappel

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Blieskastel
    Hallo,
    ich habe mir in den letzten Monaten eine Wohnzimmerschrankwand aus Erle Blochware 27mm gebaut. (Länge 2,85m, Höhe im Mittel 2,00m, nicht so viele Regale, also insgesamt nicht vergleichbar) Die Erfahrung hat gezeigt, dass mit ca. 50% Verschnitt zu rechnen ist. Der Preis lag bei ca. 850€ pro m3. Ich habe ca. 1,2 m3 gebraucht. Das Holz ist nicht leicht zu bekommen. Fertige Leimholzplatten schätze ich auf 1400€ pro m3. Ich vermute, dass nach Deinem Foto bestimmt die dreifache Menge notwendig ist, da die Rückwand ja auch aus Erle sein soll. Ersatz wäre dafür eine Buche-Sperrholzplatte. Passt optisch gut.

    Also das macht viel Arbeit und erfordert gute Maschinen - bei Blochware umso mehr.

    Viel Erfolg!
    Peter
     
  9. toby250375

    toby250375 ww-esche

    Beiträge:
    422
    Ort:
    Ahlen
    Ich habe vor 2 Jahren eine Bibliothekenwand vom Boden Bis zur Decke und von Wand zu Wand bei uns gebaut...alles aus den immer so verschrienen Fichte/Tanne Leimholzbrettern aus dem Bekannten "wir reduzieren ALLES um 20%, ausser Tiernahrung" Baumarkt.
    Alles in allem haben wir damals ca 250 Euro an Holz bezahlt, ungefähr 70 Euro für Glas und Beschläge und noch einmal 50 Euro für Lasur.anbei zwei Bilder davon, einmal während des Baus und einmal jetzt.Verschnitt lag bei uns bei ca 10%, wenn überhaupt.
    Gruss,Toby
     

    Anhänge:

  10. Hawk321

    Hawk321 ww-pappel

    Beiträge:
    11
    Ort:
    daheim
    Hi!

    Danke erstmal für die Antworten.

    Ich hatte nun Glück und werde von einem "Verwandten" Holz bekommen, der hat noch abgelagerte und gesäumte Fichte da, dann wird es wohl nicht so teuer werden.

    Nur muss ich noch einen Weg finden, halbwegs auszurechnen, wie viel Holz ic d anun brauche.


    Im Anhang noch ein paar Bilder von einem "ähnlichen" Regal, vielleicht werde ich auch in diese Richtung gehen, aber mir persönlich ist das zu dunkel gebeizt.

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.


    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

     
  11. toby250375

    toby250375 ww-esche

    Beiträge:
    422
    Ort:
    Ahlen
    Also mit "rechnen" ist das ganz einfach nicht zu machen, es sei denn, du siehst Bretter Zählen als "rechnen" an.
    Was du machen musst, und was dir hier auch keiner abnehmen kann, ist ein Plan,wie du das umsetzen willst.Du legst zuerst die Aussenmasse des Regales fest.Dann machst du Gedanklich die Einteilung des Innenraumes, welche Fachbreite, Regalbretttiefe, wie tief die Stollen, welche Höhe pro Fach. Dann machst du dir Gedanken darüber, wie du die Rückwand gestalten willst, was du an Material für die Krone, den Sockel und die Blenden vorne an den Stollen verwenden willst.
    Dann bringst du das ganze in vernünftiger Bemassung zu Papier und Zählst nach, welche Bretter in welcher Anzahl du mit welchem Mass benötigst, und siehst zu, das du das "Verschnittoptimiert" aus dem Verfügbaren Holz herausbekommst.
    Diese Arbeit kann dir aber wirklich keiner Abnehmen, denn das kostet Zeit und Mühe, und was Genau du nun wirklich bauen willst UND mit den Verfügbaren Mitteln KANNST, das weiss ausser dir niemand....
    Gruss,Toby
     
  12. gun

    gun ww-nussbaum

    Beiträge:
    80
    Ort:
    Thailand
    Das ist ohne Frage eine tolle Buecherwand, aber ich musste direkt an "Sauna" denken...:emoji_grin:

    Gruss

    Guenter
     
  13. v8yunkie

    v8yunkie ww-robinie

    Beiträge:
    1.442
    Ort:
    Niedernhausen
    Holz

    Also nach meinem Laien-Auge per Hochschätzen vom Holzbedarf meines Badezimmerschrankes (ohne Türen) schätze ich mal, daß Du mindestens 12m² Holz benötigts. Wenn Du wirklich die ca. 10cm dicken Seiten und Zwischen-Pfeiler machen möchtest, dann noch mehr.

    In Fichte/Kiefer kommst Du vielleicht unter 1000 Euro weg - mir wären diese Hölzer aber zu unruhig. Das nächst günstigste wäre wohl Buche. In Massiv kommst Du da vermutlich auf einen ordentlichen 4-stelligen Betrag. Ich würde empfehlen für die Rückwand Spanplatte furniert zu nehmen. selbst Die Regale könntest Du damit machen... Hinterkante offen lassen, Vorderkante mit Bügel-Furnier oder - wenn es profiliert sein soll - mit Massivholzleisten. Ist ein wenig mehr Arbeit für Letzere, da diese genau aufgeleimt werden müssen. Spart aber ne Menge Massiv-Holz.

    Wenn Du willst, kannst Du Dir meinen Schrank mal Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.ansehen... der ist in 50% Ahorn Massiv (Leimholzplatten durchgehende Lamelle) und 50% Spanplatte furniert... das Holz allein hat ca. 350 Euro gekostet. Maße b95cm, h80cm, t50cm... dann kannst Du selbst ein wenig Schätzen. Der Schrank hat 3,6m² Holz in sich.

    Und unterschätze die Oberflächenbehandlung nicht... da kommt auch noch was zusammen. Wenn Du nicht gerade nur Ölen willst.

    Vielleicht melden sich ja noch die Profis zu Wort.

    Gruß,
    Thomas
     
  14. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    nach über 4 Jahren würde ich das Thema mal zu den Akten legen.:emoji_wink:
     
  15. ted83

    ted83 ww-eiche

    Beiträge:
    349
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Thomas,

    schau mal auffen Tacho... das Ding is 4 Jahre alt und nur fürn Saunagag exhumiert worden... denke, da is alles erledigt! :emoji_wink:
     
  16. v8yunkie

    v8yunkie ww-robinie

    Beiträge:
    1.442
    Ort:
    Niedernhausen
    Och...

    ... Nöööööööööööööööööööööh!!!
     
  17. toby250375

    toby250375 ww-esche

    Beiträge:
    422
    Ort:
    Ahlen
    Exhumierung trifft es wohl...
    Trotzdem:
    Der Saunagag berugt darauf, das die Rückwand aus Nut und Feder gefertigt ist.
    @ Günter: Die Rückwand verschwindet im Betrieb hinter Büchern und ich kann Dir versichern, das der Sauna-Eindruck nach dem Befüllen nicht mehr entstand.
    Eine glatte Rückwand aus Schichverleimtem Holz hätte ein vielfaches gekostet und keinen Sinn gemacht.

    Mittlerweile steht das gue Stück seit gut sechs Jahren in unserer Bibliothek und sieht immer noch gut aus...

    P.s.: Schade, das der Original-Poster den Thread damals nicht weiter geführt hat.
    Ob er sein Projekt wohl erfolgreich umgesetzt hat?
    Gruß,
    Toby
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden