Holz auf alt

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von pius, 23. Oktober 2003.

  1. pius

    pius ww-esche

    Beiträge:
    403
    Hallo zusammen,
    ich suche ein Mittel, mit dem ich neues Holz im Restaurations-bereich auf alt trimmen kann.
    Es soll sowas geben, ich kenne aber weder einen Liferanten, noch die Rezeptur.
    danke für Antworten
    pius
     
  2. ruppis1

    ruppis1 ww-nussbaum

    Beiträge:
    99
    hallo pius,

    die idee neues auf alt zu beizen oder mit chemischen chemi auf alt zu machen finde ich persöhnlich nicht so toll. Einfacher und orgineller finde ich natürlich gealtertes holz aus historischen beständen zu verwenden diese findest du unter folgendem link event. auch in deiner nähe.


    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    gruß marcus
     
  3. Lisa

    Lisa ww-nussbaum

    Beiträge:
    88
    Hallo Pius,

    ich hab da mal so eine Lauge auf neues Fichtenholz aufgetragen, und das hat dann sehr gut zu dem alten, schon vorhandenem Holz gepasst. War halt keine sehr professionelle Farbe, weil ich das Zeug vom Scan Life- Möbelgeschäft geholt habe, aber gepasst hats wunderbar :emoji_slight_smile:

    Außerdem habe ich mal gehört, dass gedämpftes Fichtenholz ziemlich dem Fichtenaltholz gleichkommt.

    Am Besten dürfte allerdings wirklich echtes Altholz passen...

    Bye
    Lisa
     
  4. schwesterS

    schwesterS ww-kastanie

    Beiträge:
    32
    hallo pius

    also erstma die frage geht es denn um Fichtenholz?

    bei fichte hab ich mal möbel ergänzt und auf alt getrimmt:

    neues holz zur oberfläche fertig gemacht dann gewässert, mit wasserbeize dem farbton angepasst, einlaßgrund drauf, mit nem fließ geschliffen, wachs drauf und mit der bürste nachpoliert - fertig.

    sah echt aus wie die alten abgelaugten schränke die der kunde hatte.

    wo du immer ganz gute tips oder auch zubehör (rosetten füße usw.) bekommst ist bei antikmärkten oder auch bei antikhändlern in deiner stadt.

    ich hab damals einfach gelbe seiten zwei angerufen der eine hat mir dann die beize und den einlassgrund verkauft war zwar etwas teurer aber ok und bevor ich wochenlang ausprobiere...

    schönen gruß
    schwester
     
  5. pius

    pius ww-esche

    Beiträge:
    403
    danke für die Anregungen,
    tatsächlich suche ich ein Mittel, welches sich am besten für alle Hölzer eignet. Aktuell soll es aber Eiche altern lassen.
    Das mit dem am-besten-echtes ist natürlich richtig, in der Praxis jedoch nicht immer einzuhalten. Ausserdem finde ich die Preise von historischem Holz oft deutlich überzogen.
    Es muss eben gelingen ein Mittel zu finden, das auch ökologisch zu vertreten ist, dann habe ich da keine weiteren moralischen Bedenken.
    pius
     
  6. Klaus hartwig

    Klaus hartwig ww-pappel

    Beiträge:
    4
    Hallo Pius,
    es gibt Literatur wo diese alten OberflächenBehandlungen für die verschiedenen Holzarten beschrieben sind
    Der Tischler
    Fachbuch für Gesellen und meisterprüfungen
    Verlag J.G.Kramers Buchdruckerei
    Erfurt 1931
    von A. Ross, Fachlehrer
     
  7. edelres

    edelres ww-robinie

    Beiträge:
    2.619
    Alterungston auf Holz

    Hallo Pius,

    es ist wichtig zu wissen welchen Farbton Du erzielen willst.

    Wichtig !!!! Wichtig !!! Wichtig !!!
    Unbedingt Gesichtsmaske, Gummihandschuhe, Gummischuerze und Gummistiefel anlegen!!!!!!!!!

    Ich verwende um Eichenholz zu altern Natronlauge, es haengt vom Gerbstoffgehalt des Eichenholzes ab welche Konzentration ich waehle. Zwischen 1% und maximal 10% je hoeher der Gerbstoffgehalt und je konzentrierter die Lauge desto dunkler der Farbton. Durch die richtige Mischung kann damit eine Farbscala von guenlichbraun bis schwarzbraun erzielt werden.

    Sollte der Farbton zu dunkel sein kann mit
    Eisessig(Essigsaure) aufgehellt werden.
    Konzentration bestimmt die Aufhellung.
    Bei Nadelhoelzern ist die Verwendung von Laugen und Gerbstoff der einzige Weg um Alterungstoene zu erzeugen, da die normalen Beizen ein negatives Holzbild erzeugen, z. B. die normal hellen Jahresringe werden dunkel da sie mehr Beize aufnehmen und die dunklen Jahresringe bleiben hell.

    Nochmals !!!!
    Wichtig !!!! Wichtig !!! Wichtig !!!
    Unbedingt Gesichtsmaske, Gummihandschuhe, Gummischuerze und Gummistiefel anlegen!!!!!!!!!

    mfg

    edelres
     
  8. itzi

    itzi Gäste

    zweihorn wxf 1005 oder 1006 - da gibts verschiedene farbtöne.
    Sind Wachsbeizen. patina für eigentlich alle Holzarten.
    Für einige fälle sind spiritusbeizen auch schön.

    man kann leider nicht immer auf altes holz zurückgreifen, ausserdem selbst WENN, heißt das noch lange nicht, das dann das "neue" alte im farbton passt, da kann man dann genausogut neues nehmen und farblich anpassen.
    geht ja nicht immer um ganze bauteile, reciht ja schon einzelne leisten oder ähnliches auszutauschen - und wer schonmal aus einem alten eichenbrett eine leiste rausholen musste, der kennt sicher auch das pech wenn das einzige was passt diesen farbübergang von dunkel-aussen nach hell-kern mitnimmt.
    für eiche geht anstelle von natronlauge auch Amoniak25%techn. aus der Apotheke

    wie immer beim alten Holz - es gibt nicht DAS patentrezept, kommt immer auf den einzelfall drauf an

    gruß

    itzi
     
  9. holzkoch

    holzkoch ww-fichte

    Beiträge:
    21
    hallo pius,

    ich kann dem beitrag von edelres nur zustimmen, ich habe schon so einige experimente in sachen patina gemacht, und lauge funktioniert wesentlich einfacher als die sonnenbank :mad:
    bitte vergiss nicht wenn es einigermaßen stilecht aussehen soll die bearbeitung der zeit zu bedenken, welcher maschineneinsatz, welches handwerkszeug, welche hilfsstoffe(leim, öl/lack, nägel).

    gruß tom
     
  10. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Ich habe hier ein nadelholzbett stehen, könnte Fichte oder Kiefer sein, welches ich auf alt trimmen will.

    Mein Vater hat mir ne Anleitung geschickt, aber ich bin skeptisch.

    Was meint ihr?

    Anleitung:

    Nehme Abbeizmittel; lauge komplett das Holz
    und wasche es mit Terpentinölersatz ab und nehme Leinölfirnis halb und halb
    Terpentinöl und reibe ein. Mit der Zeit wird das Bett dunkler.


    Wird das Nadelholz so ebenfalls auf "alt" getrimmt oder sieht das nacher eher nach nix aus?

    Ich würde es abbeizen mit ner dunklen Beize und danach wachsen, aber ob das besser raus kommt?

    So ne Patina wäre schon schön!
     
  11. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Keiner eine Idee? :emoji_frowning2:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden