Hohlraumdübel?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Fralle, 14. Januar 2009.

  1. Fralle

    Fralle ww-kastanie

    Beiträge:
    39
    Ort:
    Essen
    Hallo,

    ich möchte in meine Dachgaube seitlich Haken (für ein Vorhangsseil) schrauben. Als Innenverkleidung ist da zunächst eine Gipskartonplatte, dahinter anscheinend eine Holzkonstruktion.

    Drei Haken konnte ich direkt hineinschrauben (ich habe mit einer kleineren Schraube+Akkuschrauber "vorgebohrt"). Diese halten auch ziemlich fest, für die letzten Umdrehungen musste ich eine Zange nehmen.

    Bei dem letzten Haken habe ich nun das Problem, dass er kein Holz trifft, also muss ich da wohl mit einem Dübel arbeiten. Normale Hohlraumdübel halten aber meistens nicht gut, zumal auf diesen Haken große Zugspannung lassen wird, da zwischen den Haken ein Drahtseil für den Vorhang gespannt wird.

    Wie bekomme ich den Haken nun ausreichend fest in die Wand?

    (Auf den Bildern seht Ihr die Situation)
     

    Anhänge:

  2. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Rhein-Main
    Hallo,

    da gibt es natürlich verschiedene Lösungen, mein Viorschlag:

    Extra lange Schraube besorgen, die durch den Hohlraum geht und in die dahinterliegende Wand kommt.

    Grüße

    Reiner
     
  3. dascello

    dascello ww-robinie

    Beiträge:
    2.744
    Ort:
    Wuppertal
    Nur das geht. Wenn Du den Haken nur an der Rigipsplatte verankerst, dann reißt Dir das Drahtseil die ganze Platte locker von der Wand. Die Auszugkräfte sind hierbei enorm, vor allem, wenn da noch die Vorhänge dran kommen und das nicht durchhängen soll.

    Beim Spannen gäbe das den üblichen Kfz-Mechaniker-Effekt: "Nach ganz fest kommt ganz lose (und ganz teuer)!"


    Gruß


    Michael
     
  4. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    uiuiui,

    das ist nicht ohne. wie oben schon geschrieben, werden die kräfte enorm (theoretisch gegen unendlich).
    und wer schon mal so eine gaube gebaut hat, weiss, dass da nicht immer alles tragfähig ist bzw du da nicht unbedingt dran kommst.nebenbei besteht die gefahr von bauphysikalischen schäden durch unnötige löcher in der dampfbremse.
    ich persönlich würde entweder-
    #mir einen sehr guten balkenscanner ausleihen oder
    #von dem projekt abstand nehmen, denn diese spanndinger machen imho nur sinn bei festem und gutem MAUERwerk. ein durchhängendes seil sieht bescheiden aus, finde ich.
    btw: geld nachwerfen, parkuhr ist abgelaufen!
     
  5. Fralle

    Fralle ww-kastanie

    Beiträge:
    39
    Ort:
    Essen
    Der erste Vorschlag (lange Schraube) macht wahrscheinlich am meisten Sinn.

    Vom Projekt Abstand nehmen: dafür ist es jetzt zu spät, schließlich sind 3 Haken ja schon drin. Die Alternative wäre in die Decke schrauben, dann stehe ich aber vor ähnlichen Problemen...

    Sicher treten da große Kräfte auf, aber "gegen unendlich" halte ich dann doch für etwas übertrieben. Die anderen 3 Haken sind seeehr feste drin, da dürfte eigentlich nichts passieren.

    Was bitteschön ist ein "Balkenscanner"??


    Gruß,
    Frank


    p.s.: Parkuhr ist nur für zahlende Gäste (15 Min. Rede-Erlaubnis kosten auf meinem Balkon nur 1 Euro!!)
     
  6. Mister G

    Mister G ww-robinie

    Beiträge:
    766
    Aber nur, wenn denn wirklich eine "Wand" dahinter ist. Bei einer Gaube halte ich das für reichlich unwahrscheinlich, üblicherweise ist das eine Fachwerk-Konstruktion. Wenn Du also tief genug bohrst wirst Du statt Mauerwerk nur Frischluft finden. Du könntest dann höchstens von der Außenseite der Gaube eine Mutter draufschrauben. :emoji_wink:
     
  7. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    mister g hats auf den punkt gebracht. so eine gaube besteht hauptsaächlich aus luft. unter der äusseren verkleidungsschicht bestenfalls noch aus schalbrettern. wenn du pech hast, nicht mal das.
    aber gesetzt den fall, du bekommst eine schraube haltbar in den schalbrettern befestigt und die bretter selbst halten das: dann hast du ne 1A-wärmebrück gebaut, an der du dir im winter deine eiszapfen züchten kannst- und um deine schraube herum den schimmel.
    was die kräfte angeht: du magst das für übertrieben halten, das zeigt aber nur, dass du keine ahnung hast. ein waagerecht gespanntes seil mit beliebiger senkrechter last in der mitte wird nach trapezmethode immer unendliche grosse kräfte an den spannpunkten zur folge haben (vgl. kniehebelprinzip). entscheidened dabei ist ua die spannweite-> je grösser, desto beschissener. in der praxis reduzieren dehnung des seils und durchhang die kräfte. aber ich hab mit sowas schon ziegel aus der wand gezogen.
    ein balkenscanner ist eine art leitungssucher für holzkonstruktionen.
    viel erfolg, welchen weg auch immer du gehen wirst...
     
  8. Fralle

    Fralle ww-kastanie

    Beiträge:
    39
    Ort:
    Essen
    Selbstverständlich will ich die Gaube nicht zerstören und auch keine Wärme- bzw. Kältebrücken ins Haus einbauen!

    Eine Alternative wäre, die Haken entweder seitlich über der Balkontür (aber in der gleichen Wand) oder in die Gaubendecke zu schrauben.

    Das Problem, Holz zu treffen bleibt, aber die Richtung der Zugspannung würde sich verändern, was sich evtl. dann nicht so ungünstig auf die Gaubenkonstruktion auswirkt. (?)

    p.s.: Würde mich mal interessieren, wie so ein Balkenscanner funktioniert.
     
  9. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    der misst das dielektikum in einem aufgebauten magnetfeld. und das lässt dann rückschlüsse auf das darunter befindliche material zu.
    etwas holprig ausgedrückt. auf jeden fall: magnetfeld, feldänderung, feldstärke usw
     
  10. Fralle

    Fralle ww-kastanie

    Beiträge:
    39
    Ort:
    Essen
    Hört sich interessant an. Keine Ahnung, wo ich so ein Gerät geliehen bekommen könnte. Bisher habe ich es nach der "Klopfen-Lauschen-Methode" gemacht. (Die ist wahrscheinlich nicht gaaanz so genau...)

    Wie sieht's denn mit der Spannung bei Haken in der Decke aus?
     
  11. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Rhein-Main
    Hallo,

    Wenn die Schraube in der Decke ist, dann geht die Zugrichtung quer.
    Das erfordert eine dicke Schraube, die sich nicht biegt. Außerdem wird die Kraft seitlich in die Decke geleitet, da muss sich der Rigips gegenstemmen.
    Es besteht also die Gefahr, daß das Loch oval wird....
    Läßt sich auch nur durch eine dicke Schraube beherschen, die eine breitere Auflage hat.
    Prinzipell ist in Zugrichtung zu bevorzugen, wenn denn in der Gaube noch etwas massives kommt.
    Allerdings kann ich das nicht von hier aus sehen, da müßtest du schon selber nachschauen. :emoji_slight_smile:

    Aber wie schon vorher gesagt:
    die Kräfte sind enorm und nicht zu unterschätzen.
    Ich habe die Wäscheleinen im Keller mit Schwerlastdübeln aufgehängt und blöde Sprüche geerntet. Aber meine Leinen hängen noch ziemlich gerade, im Gegensatz zu allen anderen....:emoji_grin:

    Grüße

    Reiner
     
  12. Fralle

    Fralle ww-kastanie

    Beiträge:
    39
    Ort:
    Essen
    In meiner alten WHG hatte ich das gleiche System. Da hatte ich die Haken neben dem Fenster in die gemauerte Wand montiert.

    Bei dem einem Fenster hatten sich mit der Zeit die Haken verbogen, allerdings waren die auch wirklich zu dünn.

    Ich probier's hier mal neben der Balkontür.

    Eine Wäscheleine hat ggfs. noch mehr Belastung zu tragen, da
    1. die nasse Wäsche schwerer ist und
    2. mit der Leine "gearbeitet" wird.

    Man muss ja nicht wie ein Irrer am Vorhang ziehen, dann wird die Belastung nicht so hoch wie bei einer Wäscheleine.
     
  13. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Rhein-Main
    Nein,

    das ist ein Gedankenfehler: Die Belastung ist auch bei einere einfachen Gardine sehr hoch, das liegt an der Spannung des Seils. Das Eigengewicht des Stoffs ist gar nicht so entscheidend. Wenn man so stark spannt, daß das Seil praktisch waagerecht geht, dann braucht man eine enorm hohe Spannung.

    Außedem trägt die Dauer die Last, und irgendein Depp zieht sicher mal an der Gardine :cool:

    Fazit: Man kann das nicht massiv genug bauen.

    Grüße

    Reiner
     
  14. Homer

    Homer ww-esche

    Beiträge:
    515
    Ort:
    Kreis Ludwigsburg
    Hallo,

    und wenn man in der Mitte des Seils noch eine Entlastung in die Decke schraubt dürfte es auch besser werden.

    MfG Homer
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden