Hochglanz Polieren

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von Marc2k, 20. Februar 2008.

  1. Marc2k

    Marc2k ww-kastanie

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Koblenz
    Hi, ich möchte die Türfüllungen meines Gesellenstücks gerne hochglanz Lackieren (klar), 4fach gestürztes Nussbaumfurnier (europäischer).
    Leider habe ich das noch nie gemacht,

    Gibt es dabei viel zu beachten ?

    Hab schon gelesen dass man wirklich drauf achten muss (noch mehr als beim normalen Lackieren) die Schichten dünn und gleichmäßig zu lackieren und gut ablüften/trocknen lässt.

    Und dann sehr fein schleifen.

    Habt ihr sonst noch Tipps für mich ?

    Vielen dank,

    gruß Marc
     
  2. Marc2k

    Marc2k ww-kastanie

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Koblenz
    Achso, noch was vergessen... Kann mir jemand einen guten Lack dafür empfehlen ?
     
  3. Rühl

    Rühl ww-robinie

    Beiträge:
    2.153
    Ort:
    Hildesheim- Bockenem
    Wenn du eine wirklich geschlossenporige (auf Dauer) Hochglanzfläche erzeugen willst würde ich dir zu Polyester-Lack raten.


    Ich habe mit PUR schon etliche Versuche gemacht, spätestens nach 3 Monaten zeichneten sich die Poren ab.

    Mit Schellack und einer kleinen Ewigkeit an Arbeitszeit gehts natürlich auch:emoji_wink:



    Gruß Ulf
     
  4. Red-Rabbit

    Red-Rabbit ww-ahorn

    Beiträge:
    119
    Ort:
    Aachen
    Hi du
    Mach blos vorher Probestücke, bevor du dem Prüfungsausschuss was sagst. Nicht das du nachher dumm aus der Wäsche schaust, wenn das nicht hinhaut! Rede mal mit den Lacklieferranten, ob der dir noch Tips geben kann. Ist ja nicht nur das Schleifen, da gehört ja auch noch das Aufpolieren etc. zu.
    Leg dir die Latte beim Gesellenstück nicht zu hoch, zeig das was du kannst, und mach keine Experimente.

    Gruß Jörg
     
  5. Marc2k

    Marc2k ww-kastanie

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Koblenz
    Vielen Dank für eure Antworten, ich hab gestern schon mit der zuständigen Handwerkskammer telefoniert ob ich das in den Räumlichkeiten machen darf, weil bei uns in der Firma ist das nicht zu machen. Haben nur ne Lackierecke, keinen Raum ...

    Also das krieg ich schon hin denke ich. (hoffe ich) wie auch immer ^^

    Also dann Polyester Lack ? gibts den in 1k variante oder 2 k ? Und gibts nen bestimmten Hersteller den ihr empfehlen könnt ?

    Okay, hab grad mein Fachkundebuch rausgeholt, sind 2 Seiten drin zum Thema Polyesterlacke (UP-Lacke)
     
  6. schorsch

    schorsch ww-robinie

    Beiträge:
    1.313
    Hallo,
    ich kenne keinen Lackhersteller der für das Handwerk noch einen Polyesterlack anbietet.
    Polyesterlacke sind zudem brandgefählich.
    Ich weiss nicht ob es sinnvoll ist, gerade bei einem Gesellenstück mit einer so zeitaufwendigen und schwierigen Oberfläche zu experimentieren.
    Gruß Georg
     
  7. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    Ich kann dem Jörg nur zustimmen: lass beim Gesellenstück die Finger von Dingen, die du nicht beherrschst. Schwierigkeiten tauchen noch genug von alleine auf...
     
  8. Stick6969

    Stick6969 ww-ulme

    Beiträge:
    177
    Ort:
    Hamm/Westf.
    Hi

    nagel dich nicht selbst auf dieser Hochglanzoberfläche fest,schon garnicht wenn du a. keine Erfahrung damit hast und b. du in eurer Bude nicht die Gegebenheiten vorfindest um solche Arbeiten vernünftig zu verrichten.
    Auch ist die Einstellung ,das man das schon irgendwie hinkriegt oder das zumindest hofft,in so einer Angelegenheit etwas Fehl am Platz.
    Herumexperimentieren kannst du nach deiner Prüfung noch lange genug und da wird dann auch die eine oder andere Hochglanzlackierung beisein.


    so long

    Stick

    P.S.: Viel Erfolg bei deiner Prüfung
     
  9. mauser

    mauser ww-ahorn

    Beiträge:
    140
    Ort:
    Bayern
    Hallo Kollegen, hallo Marc,

    wenn du das noch nicht gemacht hast, würde ich dir auch davon abraten.
    Polyester sollte bei geraden, ebenen Möbelteilen gegossen werden, was schon die Möglichkeiten für den kleinen Schreiner einschränkt. Du kannst den Polyester auch spritzen, aber er neigt auch zum „einfallen“.

    Dann gibt es Paraffinhaltigen und Paraffinfreien Polyester was extreme Trockenzeiten voraussetzen kann. (Bis zu 9 Tage!!)

    Dann sollte die Fläche sauber ausgeschliffen und schließlich auch noch poliert werden. Mit der „Flex“ und einem Lammfellaufsatz auf der Fläche rumrutschen ist es nicht getan, gilt aber generell bei Hochglanz.
    Polyesterlack ist dazu noch Thermoplastisch.
    Aber zu deiner Frage: Polyesterlacke ist nicht mehr so gefragt wie früher. Die Fa. Votteler bietet einen ganz ordentlichen Polyesterlack an. Für die Industrie
    wird u.a. Polyesterlack von BASF eingesetzt. Bei denen musst du aber gleich ein paar Tonnen ordern.

    Mit freundlichen Grüßen

    mauser
     
  10. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    ot:

    das möcht ich kurz korrigieren, denn das ist natürlich falsch. polyester ist ein duroplast und damit quasi das völlige "gegenteil".
     
  11. Marc2k

    Marc2k ww-kastanie

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Koblenz
    Hmm die Tatsache dass ihr mir alle davon abratet kommt bestimmt nicht von ungefähr, würde aber gerne ... :emoji_frowning2: Gibts denn ne Kompromisslösung ?
    Ging ja nur um meine Füllungen die 4 gestürzt furniert sind, wollte das zur Geltung bringen.
    Danke.
     
  12. raftinthomas

    raftinthomas ww-robinie

    Beiträge:
    3.810
    Ort:
    Aachen/NRW
    KEINE EXPERIMENTE beim gesellenstück.
    wenns denn unbedings hochglanz sein soll, such dir jemanden, der das für dich macht. du musst aber gaaanz sicher sein, dass der das auch unter allen umständen termingerecht hin bekommt. ich hab da schon die dollsten dinger erlebt.
    ich würds nicht machen.
     
  13. Yoman

    Yoman ww-kastanie

    Beiträge:
    29
    Ort:
    Stadtlauringen
    Servus,
    wie schon erwähnt liefert Votteler einen guten Polyesterlack.
    Wenn Du glatte Füllungen hast, keine Profile etc. ist das mit der Oberfläche nicht unlösbar, weil recht einfach schleif- und polierbar. 6- 8 Spritzaufträge zur Schichtbildung, Trockenzeiten gemäß Hersteller unbedingt einhalten, zurückschleifen, aufschleifen und polieren.
    Auch hier unbedingt die empfohlenen Zeiten beachten, wenn Du zu lange mit der Poliererei wartest härtet der Lack weiter aus, eine Bearbeitung wird dann schwierig. Alternativ kannst Du den Grundaufbau mit Polyester machen und mit hochlänzendem Acryl ablackieren und nochmal schwabbeln.
    Wenn das Dein Erstversuch ist, wäre mein Tip, dass Du nicht mit Grund- und Decklack arbeitest, wenn Du durch die Deckschicht durchpolierst ergibt sich sonst ein Unterschied im Glanzgrad, und Du fängst von vorne an.
    Ach ja, vergiss nicht, dass Du erheblich Lack aufträgst und berücksichtige ca. 0,8-1mm in der Dicke - pro Seite!
    Ob es taktisch klug ist am Gesellenstück zu experimentieren sei mal dahingestellt.
    Und, der Hersteller kann Dir auch Auskunft über die Notwendigkeit der Verwendung voon Sperrgrund geben, was Du nicht möchtest sind Verfärbungen aufgrund von Inhaltsstoffen.
    Gruß, Jochen
     
  14. Red-Rabbit

    Red-Rabbit ww-ahorn

    Beiträge:
    119
    Ort:
    Aachen
    Zitat aus den Meisterprüfungsfragen:
    "Warum dürfen in einer Spritzanlage nicht Polyester- und Nitrolacke abwechselnd verarbeitet werden?"
    "Bei der Aushärtung von Polyesterlacke wird wärme frei, die die in der Spritzkabine oder im Filter vorkommenden Nitrolackreste entzünden kann"

    da wird sich der Gastbetrieb aber freuen... :rolleyes:

    Gruß Jörg
     
  15. Marc2k

    Marc2k ww-kastanie

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Koblenz
    Hi Jochen,

    habe bei Votteler einen NC-Lack gefunden, aber keinen UP-Lack. Hast du mit dem zufällig Erfahrung, ist der gleichwertig ?
    Würde ja zumindest auf das angesprochene Problem von Jörg eingehen (auch Danke dafür).

    Nett das du das mit der zusätlichen Dicke erwähnst aber das wird kein Problem sein da der Falz nicht hochglanz Lackiert wird.

    Da steht für alle üblichen Hölzer, dann sollte es doch kein Problem geben mit den Inhaltsstoffen von Nussbaum oder ?

    ------------------------------------------------------------------------------------




    NC-Polier- und Schwabbellack 04 005-1-0000

    Beschreibung: Erzielt porengeschlossene, hochglänzende Oberflächen durch nachträgliches Schleifen und Polieren.

    Anwendungsbereich: Möbel, Innenausbau, Musikinstrumente

    Verarbeitungsviskosität: 48-52 Sek. DIN 53 211, 4 mm Becher

    Verarbeitung: Spritzen

    Spritzdruck: 3,0-4,0 bar

    Düsengröße: 1,8-2,0 mm

    Mögliche Lackaufträge: 4 <----- Reicht das ?

    Auftragsmenge pro Auftrag: 200 g/m²

    Max. Auftragsmenge: 800 g/m²

    Verdünnung: 19 995-0-0000

    Trocknung: Staubtrocken nach ca. 20 Min. bei 20-23°C.

    Schleifbar/Überlackierbar nach ca. 120 Min. bei 20-23°C. Stapelbar nach ca. 16 Std. bei 20-23°C.

    Hinweise: Geeignet für alle üblichen Holzarten, Holzwerkstoffe und furnierte Spanplatten. Der letzte Lackauftrag sollte vor dem Schleifen und Schwabbeln mindestens 3 Tage durchtrocknen.

    Gebindegrößen: 5/25 kg

    Glanzgrad: 1 =hochglänzend

    Farbton: farblos
     
  16. Yoman

    Yoman ww-kastanie

    Beiträge:
    29
    Ort:
    Stadtlauringen
    NC und Polyester sind nicht vergleichbar. Nur ein gut gemachter Polyester-Aufbau wird nicht einfallen, und auch in der Folgezeit eine spiegelglatte Oberfläche bieten. Bei NC oder PUR Oberflächen wird sich einfach die Struktur und die Poren des Holzes abzeichnen. Und genau das ist ja die Krux an der Sache.
    Unterm Strich alles eine Frage Deines Anspruches.....
     
  17. Marc2k

    Marc2k ww-kastanie

    Beiträge:
    42
    Ort:
    Koblenz
    Da es sich um mein Gesellenstück handelt hab ich natürlich den größten Anspruch :emoji_grin:
    Also versuch ichs mal mit nem UP Lack.
    Danke.
     
  18. Yoman

    Yoman ww-kastanie

    Beiträge:
    29
    Ort:
    Stadtlauringen
    Hallo,
    glänzend ist nicht gleich glänzend. Wenn Du eine spiegelglatte Fläche erzielen möchtest, musst Du Polyester verwenden, alle anderen Materialien fallen ein, so auch glänzender NC Lack.
    Besorge Dir doch einfach mal einen Liter von dem NC, und mache ein Muster. Nach vier Wochen hältst Du es gegen das Licht und schaust, ob sich darin spiegelnde gerade Kanten auch tatsächlich gerade dargestellt sind.
    Gruß, Jochen
     
  19. Homer

    Homer ww-esche

    Beiträge:
    515
    Ort:
    Kreis Ludwigsburg
    Hallo,

    Beim Gesellenstück sollte man sollche Experimente vermeiden,vor allem wenn man das noch nie gemacht hat.

    Wie lange habt ihr dafür Zeit? Schon mal daran gedacht ob es überhaupt in der Zeit machbar ist?

    MfG Homer
     
  20. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Nussbaum Hochglanz



    PUR Lacke

    1. Holzschliff Körnung 150-180
    2. Cromapur Isolierung 41963 + 10 % Härter 48008
    3. Trocknung ca. 60 min
    4. Cromapur Grundierung 41950 + 10% Härter 39TX1291 1-3 x 120 bis 140 gr
    5. Trocknung 24 h
    6. Zwischenschliff Körnung 280 – 320
    7. Cromapur Decklack farblos Hochglanz 44009-00 + 100 % Härter 46702 und ca. 30 % Verdünnung 47027 Topfzeit bei 20 °C 1-2 h mit Becherpistole Düse 1,8 – 2.0 mm
    1-3 x Lackieren staubtrocken Zwischentrocknung ca. 30 min
    8. Schleiff und Polierbar nach mind. 48 std.





    Polyester:

    9. Holzschliff Körnung 150-180
    10. Cromapur Isolierung 41963 + 10 % Härter 48008
    11. Polycrom Spritzlack 34513 + 2 % Aktivator 36501 + 10 % Härter 36004 2-4 x Gelierzeit ca. 10-20 min bei 20°C
    12. Schleiff und Polierbar nach mind. 48 std.
    13. Schleiffen mit Körnung 400 / 600 / 800 / 1000





    Dann hast du Flächen 1a. Pianos

    Wen du Fragen hast ruf einfach an.




    IVM Chemicals GmbH

    71083 Herrenberg
    07032200630
     
  21. der listige

    der listige ww-kastanie

    Beiträge:
    29
    Ort:
    Lingen
    Mal aufs Datum geachtet??
     
  22. arnd

    arnd ww-fichte

    Beiträge:
    20
    Ort:
    dortmund
    Datum hin, Datum her, ich finde das Thema ist unverändert interessant. Der "Gast" zeigt einen neuen Trend: Die bekannten Lackhersteller bieten wieder Polyester an, auch für den Handwerker. UP ist, das bestätigen hier ja alle, das einzig wahre um nicht nachfallenden Hochglanz zu erzeugen.

    Gruß,
    Arnd aus Dortmund
     
  23. Mäxchen

    Mäxchen ww-birke

    Beiträge:
    58
    Ich werde diese Thema wieder mal etwas Hervorholen.
    Was mich interessieren würde ist, ob es irgendwelche Schleif oder Schwabbelbänder für die Langband gibt?
    Ich bin mir ziemlich sicher mal von so irgendetwas gehört zu haben.
    Wenn ja, hat jemand erfahrungen damit od dies auch wirklich funkioniert, oder ob von diesen Polierverfahren eher abzuraten ist.
    Weil so wie ich denke, muss es ja nicht gleich eine ganze Poliermaschine sein, wenn ma mal einige kleinigkeiten wie Seitenhaupt oder Blenden machen will.

    Schöne Grüße,
    Max
     
  24. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    es gab mal Langbandschleifmaschinen mit Polier/ Bürstaufsatz.
    Für kleinstaufträge geht das Polieren notfalls auch mit Excenter bzw Rotex.
    Empfehlenswert ist aus meiner Sicht dennoch eine eigene Poliermaschine.
    Die Kfz Branche hat da deutlich mehr Auswahl und auch ganz billige Maschinen.
    Für große Mengen Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  25. Mäxchen

    Mäxchen ww-birke

    Beiträge:
    58
    Danke für die schnelle Antwort!
    Aber mich würde dieser Aufstatz für die Langband wirklich mal interessieren.
    Gitbs da irgendeine Adresse wo man sowas bekommen kann?
    Weil mit einer kleinen Handmaschine eine größere Fläche poliere, daß habe ich schon einige male gemacht.
    Mich würde nur interessieren, ob es mit diesen Aufstatz besser geht.

    Grüße,
    Max
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden