Hochbett

sv3b4ck

ww-pappel
Mitglied seit
4 November 2007
Beiträge
1
Hilfe zur Hochbettplanung

Hi,

ich habe vor ein Hochbett zu bauen.

Die Deckenhöhe beträgt 314cm.
Unter dem Bett soll schon 195-200cm platz zum bequemen durchgehen sein.
Die Ausmasen sollen 160x220 betragen (also eher so eine kleine Etage)
An einer Wand kann an einer Stelle wegen Heizung keine Stütze gestellt werden.

Seht euch mal die Skizze im Anhang an.

Nun die Fragen: :emoji_grin:

1) Ich dachte als Träger so 6x10 oder 6x12er zu nemen. Ist das OK? Gibt es die überhaupt im normalen Baumarkt?
2) Als Stütze solle ein 10x10 oder 12x12er dienen. Selbe Fragen wie bei 1).
3) Dadrauf sollen 25mm OSB Platten. Gibt es eine Möglichkeit die zwischen die Außenträger auf die Wandträger zu montieren? Evtl. so eine Art Doppelzange aussen? --> Damit die Betthöhe nicht zu groß wird und man möglichst viel Platz nach oben hat.

4) Hat das ganze überhaupt Sinn bzw. Halt?


Danke schonmal
Sven
 

Anhänge

yoghurt

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Februar 2007
Beiträge
6.881
Ort
Berlin
Hallo sv3b4ck,

als erstes möcte ich Dir die Forums-Suchfunktion empfehlen, da kannst Du zum Thema Hochbett schon so einiges finden (u.a. meine Beiträge.....) Zu Deinen Fragen:

1. 6 x 10 sollte langen, 6 x 12 ist besser, da die Konstruktion sonst evtl. schwingt. Beide Querschnitte sollte es in "guten" Baumärkten schon geben (Bitte bitte jetzt keine Diskussionen ob man "gut" und "Baumarkt" in einem Satz verbinden darf.....!)
2. 10 x 10 sollte langen, 8 x 8 auch - Rest der Frage, s.o.
3. Hmm ja, machen kann man viel, ob es sinnvoll ist ist eine völlig andere Frage... mein Vorschlag: Du verbindest Deinen waagrechten Rahmen durch Balkenschuhe und bringst damit alle Rahmenteile auf eine Ebene. Du brauchst nämlich ohnehin noch ein paar Querriegel in der Konstruktion (z. B. 2 Stück mit einer Länge von 1,60 m), damit Dein OSB auch wirklich trägt. So ca. alle 80 cm sollte das nämlich aufliegen....
4. Halt? Ja, das geht! Sinn?? Na ja,
- wenn man gerne klettert beim nachts-mal-pinkeln-müssen
- wenn man eine gute Treppe/Leiter hat, die auch den Vollrausch verzeiht
- wenn (je nach Vorlieben) man sich dort noch lieben kann.... (Meine Meinung: Meine Freundin sollte noch auf meinem Schoß aufrecht sitzen können und noch etwas Luft nach oben haben, bevor sie sich den Kopf stößt.....) Ein Schuft sei wer böses dabei denkt!
- wenn man nicht unter Platzangst leidet. Ich persönlich habe gerne mehr als 80 cm bis zur Zimmerdecke über mir....

Gruß

Heiko

PS: Nur für den Fall, dass meine Frau mitliest.... Sie ist eben AUCH meine Freundin!
 

yoghurt

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Februar 2007
Beiträge
6.881
Ort
Berlin
Hallo Michael,

ich sagte doch: "Ein Schuft sei wer Böses dabei denkt....!"
im Übrigen habe ich mein damaliges Hochbett bald wieder tiefergelegt (und krasse breite Schlappen aufgezogen, und Chrom-Auspuffblende etc... ich schwörs Dir, Alter dann war das ein voll korrektes Bett!!)

Gruß

Heiko
 

Eurippon

ww-robinie
Mitglied seit
19 Mai 2004
Beiträge
1.835
Ort
Eppelborn
Ich habe nie behauptet dass ich KEIN Schuft bin....:emoji_stuck_out_tongue: :emoji_wink:
Aber ernsthaft: Die Überlegung mit der ausreichenden Höhe hatte ich diesbezüglich zuerst nicht. Das ist ein Faktor den man oft vergisst...
 
Oben Unten