Hobelmaschine justieren Elektra Beckum HC 260

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von matthess, 1. Mai 2008.

  1. matthess

    matthess ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Schweiz
    Hallo

    Ich habe eine Elektra Beckum HC 260 M. Ich hatte festgestellt, dass die Tische leicht hohl waren, also in der Mitte der Hobelwelle etwas zu tief (deutlich mehr als 1/10 mm!). Ein parallel zur Hobelwelle aufgelegter Stahlmassstab liess in der Mitte einen ziemlichen Lichtspalt erscheinen.

    Also habe ich beide Tische plan geschliffen. Eine Glasplatte beim Glaser geholt, auf die Tischkreissäge gelegt (das ist die planste Fläche in meiner Werkstatt), Nassschleifpapier mit Sprühkleber aufs Glas aufgeklebt, und die Alutische sorgfältig abgeschliffen. Dann die beiden Tische parallel ausgerichtet indem ich Alufolie / Blech einer Getränkedose unterfütterte. Nach 10 Stunden Schleifen, Messen und Probieren bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

    Nun habe ich aber leider festgestellt, dass auch der Tisch der Dickenhobels in der Mitte verzogen ist; er ist in der Mitte ca. 1/10 mm zu hoch. Waren die Abrichttische ungehärtetes Alu, so ist der Dickentisch mit Edelstahl belegt! Das mit Schleifpapier zu bearbeiten, ist wohl Zeitverschwendung :emoji_slight_smile:

    Das Hobelergebnis beim Dickenhobeln lässt noch "Raum für Verbesserungen". Es ist so, wie man es erwarten würde, wenn der Tisch bauchig ist: Einfach nicht 100% ig parallel.

    Welche Möglichkeiten gibt es, sowas zu beheben? Meine Idee wäre:

    - Mit Blechstreifen/Folie unterfüttern, dann Glasplatte oder Holzplatte (Phenolbeschichtetes Sperrholz) drauf

    - so lassen wie es ist, und mit der Ungenauigkeit leben. Wenn es den überhaupt eine solche ist. Wie steht es mit den Herstellertoleranzen? Bin ich zu anspruchsvoll?

    - für andere Ideen wäre ich dankbar.


    Liebe Grüsse
    Matthias

    PS: Hätte ich doch niemals diese Messuhr gekauft :emoji_slight_smile:
     
    c.federle gefällt das.
  2. elidor

    elidor ww-kirsche

    Beiträge:
    146
    Ort:
    Fischamend
    Hallo

    Dickentisch ausbauen und einen Holzrahmen bauen der den Tisch auf der Aussenkante aufliegen lässt. Dann in der Mitte eine Speerholzplatte auflegen und mit einen großen Hammer ( ~5kg ) --- wuuumm... Immer nur einen Schlag dann wieder messsen. Langsam herantasten. Pressen geht auch aber da fehlt dir das Gefühl wann du die elastische verlässt und die plastische Verformung beginnt. Hört sich wild an aber habe schon Frässpindeln auf Hundertstel gerichtet.
    Viel Glück
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden