Hobelbank renovieren

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von 200k, 5. August 2012.

  1. 200k

    200k ww-birnbaum

    Beiträge:
    213
    Ort:
    Ulm
    Hallo Zusammen,

    nach monatelanger Suche habe ich nun endlich eine Hobelbank gefunden. :emoji_slight_smile:

    Nach den ich gefühlt 2kg Lack abgeschabt habe, gings nun an Schleifen. Dabei stellt sich die braune, fast schwarze Beschichtung, in der Ablage als sehr lästig raus:
    - Schleifblätter verkleben sofort.
    - Das Zeug ist zäh, fast wie Bitumen
    - Es läst sich auch mit der Ziehklinge fast nicht entfernen.

    Nachdem die Beschichtung recht rauh ist, wollte ich sie eigentlich runter bekommen. Kann mir jemand sagen was das für ein Zeug ist? Und zweitens wie bekomme ich das runter. Abbeizen? Ablaugen?:confused::confused::confused:

    Grüße Rudi

    PS: Leider fehlen die Siegel auf der Bank. Hat jemand einen Tipp zum Hersteller. Ich hätte gesagt Ulmia, da ich sie im Großraum Ulm erworben habe. Die Schubladen werden nicht gezogen sondern heraus gedreht. Anschlag links.
     

    Anhänge:

  2. 200k

    200k ww-birnbaum

    Beiträge:
    213
    Ort:
    Ulm
    Mehr Bilder gehen gerade nicht
     
  3. Nordbaden

    Nordbaden ww-nussbaum

    Beiträge:
    93
    Ort:
    Rhein-Neckar
    Schönes Stück. Was hast Du dafür bezahlt?
     
  4. 200k

    200k ww-birnbaum

    Beiträge:
    213
    Ort:
    Ulm
    War ein Freundschaftspreis :emoji_wink: quasi Unbezahlbar :emoji_grin:
     
  5. Ernst Werner

    Ernst Werner ww-birnbaum

    Beiträge:
    224
    Der Bankladengrund ist meistens von unten genagelt und die schrägen sind von oben mit Stichnägeln befestigt.
     
  6. 200k

    200k ww-birnbaum

    Beiträge:
    213
    Ort:
    Ulm
    Update:

    BASF und ich sind jetzt Freunde!:emoji_slight_smile:
    1kg Anlauger gekauft, insgesamt 6h gescheuert, abgespült, Lack und Leim abgekratzt. Jetzt bin ich zufrieden und kann mit schleifen anfangen. Sogar den Bankladengrund hat der Anlauger gepackt! Hiervon fehlen noch Bilder.

    Insgesamt waren das wohl 30 Jahre Patina. Ich würde sagen Dieselruß, Nikotin, Schmodder und pigmentiertes Öl.:eek:

    Grüße Rudi
     

    Anhänge:

  7. Herbert 10

    Herbert 10 ww-robinie

    Beiträge:
    719
    Ort:
    Eine Ulmia ist es sicher nicht
     
  8. 200k

    200k ww-birnbaum

    Beiträge:
    213
    Ort:
    Ulm
    Kleines Update:

    @Ernst Werner: Danke für den Tipp. So hab ichs jetzt gemacht.

    Das Brett der Banklade hatte einen Riss, der vom ganzen Schmodder verdeckt war. Brett von unten entfernt und eine Überraschung gefunden. Irgendwas haben die da in de n Keil der Banklade geworfen. :eek: Seht selbst.

    Das Gestell ist nun geschliffen bis Korn 180 und ein mal geölt. Das Holz hatte noch viele graue Flecken die teilweise sehr tief ins Holz gehen. So viel Material abschleifen wollte ich nicht, macht auch keinen Spaß mit meinem kleinen Metabo FSX200 :emoji_slight_smile: Ich hatte gehofft das Öl würde das ein wenig kaschieren. Okay ist nur das Gestell eines Arbeitsgeräts.:emoji_wink:

    Die Backe der Vorderzange hab ich abrichten lassen. Da waren viele tiefe Macken drin. Weitere Bilder folgen.
     

    Anhänge:

  9. elgarlopin

    elgarlopin ww-robinie

    Beiträge:
    2.078
    Ort:
    Hamburg
    Was ist denn das? beurk... Zement oder Ähnliches?
    :confused: Franz
     
  10. 200k

    200k ww-birnbaum

    Beiträge:
    213
    Ort:
    Ulm
    Ich glaube das waren Spanplatten die sich zersetzt haben.:confused:
     
  11. 200k

    200k ww-birnbaum

    Beiträge:
    213
    Ort:
    Ulm
    Update:
    heute morgen hab ich die Vorderzange wieder montiert. Zwei kleinere Probleme haben sich gezeigt:
    • Die Vorderzange ist nicht mehr parallel, bzw. sie war es nicht. Im Eifer des Gefechts hab ich es nicht überprüft. Die Backe habe ich abhobeln lassen, jetzt ist sie aber nicht mehr an allen stellen gleich dick! Allerdings ist die 'nichtparallelität' geringer als die unterschiedliche Dicke. Ich vermute mal die Backe war noch nie vollkommen eben.
    • An dem rechten Führungsstab ist als Fixierung ein Gewinde komplett durch geschnitten, also durch Stab und Führung. Natürlich trifft man das überhaupt nicht. Wenn die Gewindegänge nur ein bisschen versetzt stehen macht, man das Gewinde der Schraube rund. Beim Ausbauen habe ich die original Schraube schon rund gemacht. Die Neue bekomm ich auch nicht rein, hab gerade angst dass ich Sie abreiße :/ Deswegen steht sie auch noch raus. Fixiert ist der Stab auch so.
    • Ich überlege ob ich das Gewinde in der Stange aufbohre, damit die Schaube nur noch in der Führung im Gewinde ist. Alle Gewinde hab ich schon nach geschnitten.

      Grüße Rudi
     

    Anhänge:

  12. uli2003

    uli2003 ww-robinie

    Beiträge:
    7.228
    Ort:
    Wadersloh
    Das ist übrigens eine Ulmia.

    'Otts Ulmer Hobelbank' heißt das gute Stück. Ist in dem Loch an der Hinterzange kein Emblem?

    Grüße
    Uli
     
  13. 200k

    200k ww-birnbaum

    Beiträge:
    213
    Ort:
    Ulm
    nein, das Emblem ist leider nicht mehr vorhanden :rolleyes:
     
  14. 200k

    200k ww-birnbaum

    Beiträge:
    213
    Ort:
    Ulm
    Habe fertig

    So, die Hobelbank ist nun so weit fertig gestellt. :emoji_grin:

    Akutell habe ich die Schubladen noch unter Beschlag, ich hatte erst überlegt neue zu bauen aber dann wird sie nie fertig.

    Hier noch der Vollständigkeit halber alle Schnappschüsse als Album:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Ich hoffe das Album ist jetzt öffentlich

    Grüße Rudi
     

    Anhänge:

  15. bärle_

    bärle_ ww-kastanie

    Beiträge:
    28
    Ort:
    Bindlach
    Gratulation

    Herzlichen Glückwunsch zur vollendeten Restauration. Die Hobelbank ist nicht mehr wiederzuerkennen! Wie viele Stunden hast du insgesamt daran gearbeitet? Ich frage weil ich auch eventuell nach einem gebrauchten Stück Ausschau halten möchte.

    Liebe Grüße Bärle
     
  16. 200k

    200k ww-birnbaum

    Beiträge:
    213
    Ort:
    Ulm
    Schwer zu sagen.
    5x 2h Werktags
    7h am Wochenende.
    an 6 Wochen

    Mit einem Leistungsfähigeren Extenderschleifer sollte es schneller gehen. Ich hätte es nicht angefangen wenn die Tischfläche nicht einigermaßen plan gewesen wäre. Aktuell sind es +-1mm das ist erst einmal Okay für mich.

    Am Anfang bin ich zu sanft ran. Den Modergeruch und die alte Oberfläche hätte ich nie ohne den Anlauger weg bekommen. und 500g Päckchen sind schneller weg als man denkt. Also viel hilft viel.
     
  17. Donau

    Donau ww-esche

    Beiträge:
    494
    Ort:
    Suhlendorf
    Hallo Rudi tolle Arbeit und Glückwunsch zu der schönen Bank.

    Gruß aus der Heide
    Rainer
     
  18. Stephan1122384

    Stephan1122384 ww-kirsche

    Beiträge:
    145
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Die Hobelbank ist wirklich klasse geworden!!!
    Glückwunsch!!!

    Stephan
     
  19. michaelhild

    michaelhild ww-robinie

    Beiträge:
    8.094
    Ort:
    im sonnigen LDK
    Sieht ja fast aus wie neu, das gute Stück.

    Da hast Du sicher viel Spaß bei dem späteren Arbeiten.
     
  20. Caschi29

    Caschi29 ww-kastanie

    Beiträge:
    30
    Ort:
    Möhnesee
    Respekt... Mehr sach ich net weil eh kein Plan :emoji_grin:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden