Hilfe: Wasserflecken auf Jatoba Dielen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Tirena69, 21. November 2007.

  1. Tirena69

    Tirena69 ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Karlsruhe
    Erstmal: Hallo an alle!

    Ich war bisher immer nur stille Mitleserin und das auch nur, nachdem das Kind schon in den Brunnen gefallen war :emoji_wink:

    Wir haben in unserer Altbauwohnung im Wohnzimmer, der Diele und dem Essbereich Jatoba Dielen verlegt . Nachdem mir von allen Beschreibungen das Ölen am meisten zusagte, haben wir die Dielen 2 x mit Naturhaus High Solid Öl geölt.

    Leider sind schon 6 Wochen nach unserem Einzug jede Menge weißliche Wasserflecken zu sehen.

    So langsam bekomm ich hier die Krise, ich werd schon nervös, wenn eines meiner Kinder weinend durch die Gegend läuft. Macht wirklich keinen Spaß. Das Holz reagiert innerhalb ca. 15 Minuten auf jeden Wasserkontakt.

    Nachdem ich wieder überall im Netz gesucht habe, jetzt meine Überlegung:
    Soll ich das geölte Holz mit Osmo Klarwachs nachbehandeln?
    Oder hat jemand eine bessere Idee?
    Und weiß jemand, wie ich die Flecken wieder weg bekomme?

    Ich freue mich über jede Antwort. Profi bin ich ja leider nicht. (Sonst hätte ich unsere alten Türen und Rahmen auch nicht abstrahlen lassen. Das Ergebnis beschäftigt mich jetzt seit Monaten und erfreut jeden Hersteller von Holzspachtel). Irgendwie schein ich bei Holz nicht den wirklichen "grünen" Daumen zu haben ...

    Danke!

    Petra
     
  2. tischlersven

    tischlersven ww-pappel

    Beiträge:
    13
    Ort:
    54550 daun
    hallo petra! Habe noch nie von Naturhaus gehört,mich aber erkundigt. laut inhaltsstoffen scheint mir das öl aber nicht besonders hochwertig . leinöl,orangenschalenöl.. welcher holzschliff wurde durchgeführt? wurde das öl mit einer tellerschleifmaschine eingepaddet? hartöl benötigt ca. 14 ( ! ) tage bis zum erreichen der endhärte. erst danach hat der boden endhärte erreicht. habe gute erfahrungen mit BIOFA parkettöl gemacht . abhängig vom letzten endschliff muß auf jeden fall ein zwischenschliff erfolgen . normalerweise reicht ein anschliff mit grünem pad,je nachdem..ferndiagnosen sind schwierig! im i-net findest du infomaterial über biofa . empfehle dir wie gesagt parkettöl dieser marke. wasserflecken bekommst du mit warmem wasser + salmiak entfernt. bei gerbstoffarmen hözern . ansonsten warmes wasser + essig,-zitronensäure. kann dir aber leider nicht sagen ob jatoba gerbsäure enthält. noch nie verarbeitet! bitte unbedingt vorher in erfahrung bringen . am besten lässt du einen parkettleger,- schreiner die sache vor ort begutachten um weiteren ärger zu vermeiden. viele grüße und hoffentlich ( bald ) viel freude am boden.gruß,sven.
     
  3. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Lichtenfels
    Jatobaholz pflegen

    Hallo Petra,

    Jatoba hat sehr viele Holzfarbpigmente, die sich durch die flüssige Behandlung vom Holz lösen. Gleichzeitig ist es auch etwas gerbsäurehaltig.

    Das Öl von Naturhaus würde ich nicht schlecht reden. Highsolid ist Highsolid und Naturhaus hat Qualität. Die Inhaltsstoffe sind nicht nur Leinöl. Es sind auch Holzölstandöl (also Tungöle) und das Leinöl ist ein Lackleinöl. Außerdem sind auch Naturharze mit verarbeitet. Das schreibe ich obwohl ich hauptsächlich mit Natural-Produkten mein Geld verdiene.

    Das würde ich tun:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.von Natural mit Schwamm oder Ziehlippe hauchdünn aufziehen und nach 30 Minuten mit gut saugendem Tuch Überstand abwischen oder mit Tellermaschine und weißem Pad.

    Nach 5 – 10 Tagen mit Spezialreiniger von Natural die Oberfläche nachpflegen.

    Spätere Pflege nur mit dem Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar..

    Dann sollte das Problem behoben sein.

    Grüße,

    Frank
     
  4. Tirena69

    Tirena69 ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Sven,

    die Dielen wurden 40/60/80 Papier mit der Walzenschleifmaschine und danach mit 120er Papier mit der Tellerschleifmaschine geschliffen. Das Öl habe ich auch mit dem grünen Pad ein- und mit dem weißen nachpoliert, insgesamt 2 mal.

    Die gleiche Prozedur habe ich auch bei alten Fichtenholzdielen durchgeführt. Da hab ich das Problem mit Wasserflecken aber nicht (ist halt auch sehr hell). Ich vermute es liegt am Jatoba-Holz, das Öl ist auch nicht so gut eingezogen wie bei den Weichholzböden.

    Ich versuch mal deinen Tipp zu den Wasserflecken.

    Vielen Dank!
     
  5. Tirena69

    Tirena69 ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Frank,

    ich hoffe, dass das Naturhaus-Öl OK ist. Der Mensch der es mir verkauft hat, arbeitet lt. seinen Angaben schon seit Jahren damit (aber wahrscheinlich nicht auf diesem Holz).

    Und du meinst wirklich, ein Pflegewachsöl reicht? Nicht noch mal komplett wachsen?
    Hört sich aber auf jeden Fall so an, als müsste für die Pflegewachs-Variante nicht gleich die ganze Family auswandern ... Das zieht wahrscheinlich schneller als in 12 Stunden ein.

    Ich probiere das jetzt einfach ...

    Vielen Dank!
     
  6. tischlersven

    tischlersven ww-pappel

    Beiträge:
    13
    Ort:
    54550 daun
    wollte das öl von naturhaus auch nicht schlecht reden ! darf ich mir auch gar nicht erlauben da ich keine erfahrung mit dem produkt habe. meine nur das bei anderen marken z.b noch trockenstoffe u. mikrowachs enthalten ist. wahrscheinlich besitzt jatoba relativ viel ölanteil wie z.b akazie,olivenöl .dann zieht das öl nicht richtig ein. ein produkt mit wachsanteil wäre vielleicht besser. viel erfolg,sven
     
  7. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Lichtenfels
    Jotoba braucht einen feinen Schliff

    Hallo Petra,

    wenn Du nach den Vorschlägen von Sven gehst, dann bitte erst mal an einer verdeckten Stelle ausprobieren und im ausgetrocknetem Zustand begutachten wieweit durch die Behandlung Farbunterschiede entstanden sind.

    Reines Fußbodenwachs ist zu sehr schichtbildend und das ist für dunkle und gerbstoffhaltige Böden nicht der Hit. Du wirst dann immer wieder das Wasserproblem und Trittspuren erleben.

    Aber 40/60/80/120er Körnung mit Papier ist noch sehr rauh für die Oberfläche. Du schreibst auch nichts von Überstand abnehmen. War der Boden am nächsten Tag nach dem Ölen noch leicht klebrig? Wenn ja, dann hast Du zuviel Schicht auf der Oberfläche, die da ärgert. Das kann leicht sein, weil du auch noch eine relativ rauhe Oberfläche hast, wo natürlich mehr Öl stehen kann als bei einer glatten.

    Ich würde wenigstens noch mit einem 120er Schleifgitter - lieber noch mit einem weiteren 180er Schleifgitter darüber gehen.

    Das Pflegewachsöl zieht nicht in 12 Stunden ein - a l l e s - was nach 30 Minuten nicht eingezogen ist, musst Du von dem Boden mit gut saugenden Tüchern abnehmen oder mit dem weißen Pad abpolieren.

    Der Boden soll dann noch über den nächsten Tag ruhen, bevor er wieder belastet wird. Mit Schuhen würde ich ihn erst nach 14 Tagen betreten - vorher mit Teppich o.ä. schützen.

    Sonst wie beschrieben behandeln.

    Grüße, Frank von Natural-Farben
     
  8. Tirena69

    Tirena69 ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Karlsruhe
    Hallo Frank,

    die Dielen habe ich zum Überstände abtragen diagonal geschliffen, dann parallel, wieder parallel, ... Da war auch jemand dabei, der professionell Dielen bearbeitet, der hat mir am Anfang gezeigt, wie ichs machen soll.

    Am Schluss haben ich die Dielen auch noch mit der Tellerschleifmaschine und 100er und ich glaube auch mit 120 Schleifgitter nachgeschliffen (Ich war für 100qm 5 Tage nur am Schleifen).
    Das mit dem kleben nach einem Tag kann ich allerdings bestätigen. Da bin ich, zumindest in einem Zimmer, noch mal mit nem 180er Gitter drüber (Tipp vom Verkäufer des Öls) und ich hab dann noch mal leicht nachgeölt. In dem Zimmer sind die Wasserflecken allerdings auch zu sehen.

    Ich werds einfach mit dem Pflegewachs probieren und bestell dann gleich mal bei euch.

    Und in ein paar Jahren werde ich ein paar Flecken bestimmt gar nicht mehr bemerken, nicht bei 2 Kindern von 3 und 6 Jahren :emoji_wink:

    Ansonsten sieht das Jatoba wirklich sehr schön aus. Ich hätte allerdings nicht gedacht, dass die Bearbeitung so schwierig ist (auch wenn ich vom Profi vorgewarnt wurde).
    Wie gesagt, bei den Weichholzdielen war sowohl das Schleifen als auch das Ölen total problemlos.

    Viele Grüße
    Petra


     
  9. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    jatobaman

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    das hilft bei mir immer! Hab die Dielen zwar draussen aber funzt!
     
  10. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.114
    Ort:
    Lichtenfels
    Jatoba Dielen mit Wasserflecken

    Na, ich hoffe mal, dass Petra ihr Wasserfleckenproblem vor 3 1/2 Jahren gelöst hat.

    Grüße,

    Frank
     
  11. Tirena69

    Tirena69 ww-pappel

    Beiträge:
    6
    Ort:
    Karlsruhe
    Hi,

    gelöst vielleicht nicht ganz. Das Pflegewachs hat aber sehr geholfen und ich wiederhole das auch alle 2 Jahre. Zur Abwechslung haben wir ab und zu völlig unerklärliche schwarze Flecken. Aber ehrlich: Macht nix. Der Boden sieht gut aus (wenn man regelmäßig saugt:emoji_wink: und wir LAUFEN ja schließlich darauf. Hängt ja nicht an der Wand ... Ich bin inzwischen völlig relaxt. Holz hat ein gewisses Eigenleben und das ist auch irgendwie auch gut so.
    An alle, die auch die Krise kriegen: In ein paar Jahren sieht man alles nicht mehr so eng.
    Vielen Dank für alle Tipps.
    Petra
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden