Hilfe: Kitt und Ölen

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Rei123, 6. Oktober 2008.

  1. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Rhein-Main
    Hallo,

    beim Restaurieren meiner alten Hobelbank habe ich ein paar tiefe Löcher mit Nitro-Kitt im Farbton Buche zugespachtet.
    Hält sehr gut, Verarbeitung auch top und paßt fablich zum rohen Holz.

    Aber ihr ahnt es: Beim Ölen hat der Kitt gar nichts angenommen, das Holz natürlich schön angefeuert -> :mad:

    Was ist der Trick, damit der Spachtel nach dem Ölen nicht so stark sichtbar ist? Anderer Farbton oder anderer Spachtel?

    Danke

    Reiner
     
  2. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.352
    Ort:
    Dortmund
    Nach dem Ölen im passenden Farbton kitten wäre eine Alternative. Oder an einer unauffälligen Stelle schonmal etwas Öl auftragen und nach diesem Farbton kitten.
     
  3. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Rhein-Main
    Hallo,

    würde mir Leinölkitt helfen (Fensterkitt) ???
    Der ist ja schon auf Ölbais, vielleicht nimmt er da die Farbe besser an ?
    Oder wird Fensterkitt nicht so hart?

    Gibt es irgendeinen Kitt, der die Anfeuerung des Holzes beim Ölen nachvollzieht?
    Oder habe ich keine andere Chance, als den Farbton irgendwie zu raten?

    Wird Kitt auf Wasserbasis genaus hart wie Nitro-Kitt?
    Den auf Wasserbasis kann man einfach abtönen, sollte nicht so schwer sein, oder?

    Vielen Dank

    Reiner
     
  4. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.352
    Ort:
    Dortmund
    Mit Pigmenten oder z.B. Mixol kannst du sicherlich fast jeden Kitt abtönen. Fensterkitt kann nicht weiter anfeuern, besteht ja aus Leinöl + Kreide und die Kreide ist ja schon voll durchtränkt.
     
  5. welaloba

    welaloba ww-robinie

    Beiträge:
    2.045
    Ort:
    Hofheim
    Die schönste Bank

    Moin Reiner, die Hobelbank wird offensichtlich zum Schönmöbel umfunktioniert, daher empfehlen wir, den Kitt oberflächlich mit ein klein wenig Ölfarbe anzupassen, kann ja lasierend in mehreren Schichten sein, so nähert man sich dem optimalen Ergebnis in aller Ruhe...:emoji_slight_smile:
    PS. Die Schichten jeweils gut durchtrocknen lassen!!
    Gruß Werner
     
  6. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Rhein-Main

    Schönmöbel ist gut :emoji_slight_smile:

    Naja, das Stück ist 35 Jahre alt und hat es wirklich nötig. Und wenn ich mir schon die Mühe mache, alles abschleife, begradige, ausbesser, neu öle und die rostigen Schrauben wechsel, dann lasse ich doch nicht die Löcher in der Platte.
    Das wäre doch auch Pfusch :cool:

    Aber der Tipp ist gut:
    Ich werde mir Lasur holen und den Kitt vor dem Ölen anmalen

    Danke

    Reiner
     
  7. Hunzenstrunz

    Hunzenstrunz ww-eiche

    Beiträge:
    358
    wenn das ganze eher wenige löcher sind würd ich die macken aufbohren und mit astlochproppen/querholzplättchen ausbessern die gibts auch in buche und kitt ist wenns nicht nur mal grad ne kleine ecke ist ohnehin hässlich
     
  8. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Rhein-Main
    Nein,
    es sind leider jede Menge Löcher und Sägeschnitte.
    Außerdem sind alle Kanten stark angegriffen.
    Ohne Kitt wird es auch nicht besser, so ist es wenigstens mechanisch richtig, die Optik leider nicht.
    Wenn ich mal ganz viel Lust habe, funiere ich mir die ganze Bank.
    Dann ist die Optik auch wieder OK.

    Grüße

    Reiner
     
  9. heiko-rech

    heiko-rech ww-robinie

    Beiträge:
    3.271
    Ort:
    Saarland
    Hallo,
    Die Bankplatte sollte dick genug sein, um die oberste Schicht komplett runterzuhobeln/ fräsen. Dann stimmt die Optik, die Platte ist Plan und die Kanten behandelst du dann gerade auch noch mit. Also entweder sol lassen oder richtig machen!

    Was denkst du wie lange der Kitt wohl halten wird?
    Und dann? Hast du eine toll aussehende Bank, auf der du nicht arbeiten kannst. Oder immer Angst hast, das Furnier zu zerstören.

    Es ist eine Hobelbank, kein Wohnzimmertisch. Du willst darauf arbeiten!

    Gruß

    Heiko
     
  10. Rei123

    Rei123 ww-robinie

    Beiträge:
    653
    Ort:
    Rhein-Main
    Naja,

    ich habe ja schon 4 mm komplett abgefräst.
    Für die richtig tiefen Macken müßte ich 20mm wegnehmen. Das ist mir zuviel.

    Und die Sorge mit dem Funier teile ich nicht:
    Natürlich bekommt das dann wieder im Betrieb Macken, aber das ist ja normal. Ich neige halt nur dazu, Sachen richtig zu machen. Und jetzt habe ich alles auseinandergeschraubt, gereinigt, gefräst, geschliffen und geölt, da gehört für mich auch das Schließen der restlichen Löcher dazu.

    Das ist auch meine Sorge. Ich schau mal, wie lange das gutgeht.

    Plan B ist folgender:
    Die Kanten mit der OF nuten und eine Buchenleiste einkleben. Und dann das ganze funieren oder eine dünne Platte draufkleben.
    Danach ist die Hobelbank auch optisch wieder top.
    Und mit der gekitteten Oberfläche habe ich immerhin eine Basis, die sich funieren läßt.

    Genau deshalb jetzt erstmal die halbe Lösung mit dem Schließen der Löcher mit Kitt. Danach den Projektstau abarbeiten, dann schauen ich mir das Teil noch einmal an. Vielleicht reicht es ja, ansonsten kommt halt Plan B.

    Grüße

    Reiner
     
  11. Berthel

    Berthel ww-pappel

    Beiträge:
    9
    Ort:
    Stuttgart
    gibt es nicht einen Kitt in Kirschbaum oder Kieferfarbton ? Der könnte dann eher der angefeuerten Buche entsprechen.

    Gruß Berthel
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden