HILFE!!! Kickertisch aus Tipla oder MDF und HPL!

Unregistriert

Gäste
An alle Profis.

Ich möchte einen zweiten Kickertisch bauen. Den ersten habe ich aus Birke-Multiplexholz gebaut. Der zweite soll aber Beschichtet werden.
Jetzt habe ich gelesen das der Hesteller Leonhart "Tipla-Massivholz" verwendet.

Kann mir jemand sagen was das genau ist?

Leonhart Betriebs GmbH

Dann habe ich noch eine Frage:

Wie oder wo bekomme ich eine gute Anleitung, wie man HPL und Kantenumleimer auf MDF bzw. auf Tipla verarbeitet?

Vielen Dank im voraus

Gruß Marco

PS: Für Anregungen, Tipps oder ähnliches, hier meine E-Mail-Adresse:

marcok77@t-online.de
 

Ekahard

ww-buche
Mitglied seit
25 Juni 2004
Beiträge
299
Ort
Cloppenburg
Hi
kann mir eigentlich nur vorstellen das es Tischlerplatte ST oder Stäbchenplatte STAE ist. Da diese Platte eine massive Mittellage hat ist massiv Holz auch nicht gelogen. Ich würde aber in jedem Falle wieder auf Multiplex zurückgreifen da es sich doch am besten verarbeiten lässt.

Stabplatte hat sehr breite Leisten als Mittellage und dadurch hast du eine wellige Oberfläche.

Stäbchenplatte ist da zwar besser , wéil die Mittelage aus dünnen Stäben besteht ( Stehende jahrringe ) habe ich aber auch schon schlechte Erfahrung mit gemacht. Das problem bei STAE ist, das die Mittellage aus Schälfurnier besteht und wenn der Baum Drehwuchs hatte, wird dir die Platte Windschief.

Deswegen Multiplex und mit HPL beschichten auch wenn es eine teure Angelegenheit ist.

Gruß aus Molbergen
 

Unregistriert

Gäste
Hallo Ekahard,

danke für die Antwort.

Ich weiß ja nicht ob du tief im Thema Kickertisch drin bist, aber der Hersteller Lehmacher nimmt ja z.B. MDF-Platten und beschichtet sie mit HPL!
Was hältst du denn davon?

Hast du denn eine Anleitung bez. Beschichtung oder wo ich eine finde?

Gruß Marco
 

Ekahard

ww-buche
Mitglied seit
25 Juni 2004
Beiträge
299
Ort
Cloppenburg
Hi
ich kenne mich mit Kickertischen leider nicht so aus dafür aber mit dem Material.
Wenn dein Tisch in einem Raum steht der normale Temperatur hat spricht nichts gegen MDF. Wenn er aber in einer Partyhütte steht die nicht immer beheizt ist würde ich davon abraten, da MDF bei Feuchtigkeitdoch stark arbeitet.

Beim beschichten gibt es mehrere Möglichkeiten.
1. direkt beschichtete Platte ( Melamin bezogen ) ist für die Seiten wahrscheinlich ausreichend, für das Spielbrett aber nicht.
2. Platte ( egal ab MDF. Mupli, Stae ) mit HPL beschichten, ist ohne Furnierpresse aber nicht so einfach und von der Pattex Methode würde ich in diesem Fall abraten, weil du garantiert Unebenheiten auf der Fläche bekommst.
Wenn du dich also dazu entschließt, ab zum Tischler in deiner Ecke und da beschichten lassen.
3. Platte mit HPL beschichtet gibt es beim Holzfachhändler als fertige Platte. Leider gibt es hier nur begrenzte Dekore und manchmal ist eine Mindestabnahme erforderlich.

Was ist denn mit furnierten Platten die nachher lackiert werden? Als ich auf der Meisterschule war haben die Lehrlinge in der Schule einen Kickertisch gebaut:

Furnierte Platte, und als Spielfeld Schiefer.Schaute echt gut aus und funzte in den Pausen wie dumm:emoji_slight_smile:

Gruß aus Molbergen
 

Unregistriert

Gäste
Hi Ekahard,

danke für die Antwort.

Habe heute im Baumarkt Leimholzplatten gesehen:

Etikett:

Leimholzplatte (D3) Fichte naturwuchs
Für Möbelbau, Regalbau...
-Längskanten gefast
-formaldehydfrei verleimt
-Naturprodukt

Stärke: 28mm
Länge 2000mm
Breite: 400mm

Für 19,95€ die Platte!

Ich habe mir gedacht, auf beide Seiten jeweils 1mm Resopal bzw. HPL druff und gut is!

Geht das sooo einfach, hält das?

Gruß Marco
 

Dingsda42

ww-robinie
Mitglied seit
24 Oktober 2004
Beiträge
1.823
Die Platten wirst du nie 100% gerade bekommen. Und gerade beim Spielfeld ist es doch relativ doof, wenn dort unebenheiten sind, oder?
 

Unregistriert

Gäste
Stimmt natürlich...

Fazit: Also kein Fichte / Kiefer Leimholz.

Ich glaube ich werde es mit MDF und HPL-Beschichtung probieren
 
Oben Unten