Hilfe! Eichentisch versaut durch ölen und schleifen?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von harteknut, 8. Juli 2008.

  1. harteknut

    harteknut ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Hallo Forum,

    mein erster Beitrag, bitte (!) helft mit, ich dreh sonst echt durch!
    Folgendes Problem (muss mich erst mal beruhigen):
    Habe hier einen echt schönen Eichentisch.
    Der war beim Kauf unbehandelt, das war nicht optimal aber ich dachte mir (jetzt bitte nicht lachen) ich könnte den auch selber ölen.
    Jetzt habe ich gestern das Öl aufgetragen und überflüssiges runtergewischt. knapp 24h trocknen lassen, jetzt sollte eben der Zwischenschliff mit 240 und Exzenter folgen.
    Das war ein übles Erlebnis. Auf der Schleifscheibe entstehen nach kürzester Zeit kleine blanke Felder (vielleicht das Öl?), die sich auch auf die Platte über tragen und dann sieht der Bereich aus als hätt der Tisch Akne!
    Ich kann anfangen wo ich will, die blanekn Felder entstehen nach kürzester Zeit und versauen die ganze Öberfläche:

    --> Was mach ich denn jetzt??

    Irgendwie will ich die Platte wieder glatt bekommen.

    Freu mich über jede Hilfe!
    Simon
     
  2. Trips

    Trips ww-birnbaum

    Beiträge:
    212
    Ort:
    Nähe von Ravensburg
    Hallo,

    die blanken Felder sind das Öl, das wohl zuviel aufgetragen wurde. Beim Ölen muss wirklich darauf geachtet werden, dass man evtl. mehrmals in sehr dünnen Schichten aufträgt, sonst trocknet das überstehende Öl niemals!.

    Ich würde das ganze mit gröberem Schleifpapier (P120) abschleifen, damit die Schleifscheiben nicht so schnell zu machen. (Kostet zwar auch einige Scheiben, aber erheblich weniger als bei P240) Gröber würde ich nicht gehen, da du sonst die Schleifspuren des Exzenster garnicht mehr rauskriegst. Und dann mit 180 nochmal drüber gehen um besagte Spuren nochmal rauszuschleifen. Feiner geh ich eigentlich nie.

    Und dann wie gesagt ganz dünn nochmal ölen. (Ich geh natürlich davon aus, dass es sich um einen Massivholztisch handelt. Bei einem furnierten bist du natürlich gleich durch beim Schleifen :emoji_grin:)

    Viel Glück

    Manuel

    P.s. Hier lacht keiner. Wegen solchen Fehlern gibts doch das Forum. Und selber ölen gehört doch schon zum guten Ton.
     
  3. TimS

    TimS ww-ulme

    Beiträge:
    193
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Hallo Simon
    , was für ein Öl hast du denn genommen ?

    viele Grüße
    Tim
     
  4. garfilius

    garfilius ww-robinie

    Beiträge:
    918
    Ort:
    Leipzig
    Hallo Simon,

    kannst Du den Tisch erst mal eine Woche trocknen lassen? Vielleicht gehts ja dann...


    Gruß
    Gero
     
  5. harteknut

    harteknut ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Ich habe CLOU Holzöl verwendet, dachte das wäre ein hochwertiges Öl.

    Vielen Dank für die Hinweise, ich bin fast genau so vorgegangen:
    Da ich für den Exzenter keine 120er Scheiben hatte, habe ich 180 Papier und meine Hände genutzt (kein Klotz, da pappt es sofort wieder dran fest).
    Dann immer schön die Maserung lang, so hats einigermaßen funktioniert.

    Die zweite Ölung habe ich statt Pinsel mit einem Lappen aufgetragen, und feste eingerieben. Jetzt warte ich bis morgen und hoffe, ein vorzeigbares Ergebnis zu erhalten.

    Abschließend nochmal vielen Dank, werde mich bestimmt nochmal in der ein oder anderen Sache melden!
    Bis dahin,
    Simon
     
  6. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    18.629
    Ort:
    Dortmund
    Das war doch alles schon gar nicht schlecht, ich glaub, du hättest dem Öl einfach noch ein bisschen Zeit geben müssen. Und Zwischenschliff mach ich nur noch mit Hand und ganz wenig. Am besten mit Schleifpad. Es geht ja nur darum, ein paar Fasern, die sich evtl. aufgestellt haben, weg zu bekommen.

    Es gibt übrigens noch einen Trick, wenn du unbedingt mehr schleifen musst: Nass schleifen, in dem du zuerst ein wenig Holzöl aufträgst und dann von Hand schleifst. Da setzt sich dann nichts mehr zu. Dann aber auf jeden Fall ganz ordentlich abwischen. Und Handschuhe tragen.

    Apropos Eiche: Die Gerbsäure kann dazu führen, dass die Trocknung wesentlich verlangsamt wird. Das spricht dafür, dass du einfach länger trocknen lässt. Bis Öl so richtig durchgehärtet ist, dauert es sowieso 1-2 Wochen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden