Hettich VB 36

jelo

ww-pappel
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
9
"Grüezi" erstmall aus der Schweiz.

Ich hätte da als Neuling mal eine Frage zu den Hettich VB 36.

Wenn ich bei einen Kleiderschrank die Seitenwand mit dem Boden bzw. dem Deckel verbinden möchte, reicht hier jeweils pro Seite 2 Stück VB 36 oder sollte man zusätzlich pro Seite 2 Stück 8 er Holzdübel einbauen?

Der Schrank wird im Mass 100x60x230 cm.

Besten dank für Eure Informationen

Jelo
 

Mister G

ww-robinie
Mitglied seit
12 Januar 2007
Beiträge
858
Du brauchst zusätzlich Dübel als passgenaue Führung. Die Bolzen haben etwas Spiel in den Löchern.
 

jelo

ww-pappel
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
9
Auch bei....

Danke Mister G

Ist dies nur bei dem System VB 36 nötig oder auch bei Rastex 15?
 

Mister G

ww-robinie
Mitglied seit
12 Januar 2007
Beiträge
858
Sorry, ich hatte nicht den VB 36 vor Augen, sondern den Häfele Minfix (entspricht etwa dem Hettich Rastex).

Wir haben aber grundsätzlich bei allen Verbindern dieser Art drei oder vier Dübel pro Verbindung gesetzt. Nur so hat man die Gewähr, dass die Fuge passgenau wird.
 

netsupervisor

ww-ulme
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
185
Ort
Bayern
Hi,

Nein für den VB36 braucht man keine zusätzliche Holzverdübelung. Die Exzenterverbinungen sind so konzipiert, dass der Verbinder genau in die Konterschraube passt, wenn sie richtig gebohrt worden sind. Durch Passringe an der Gegenverschraubung hat der Exzenterverbinder keinen Spiel mehr. Außerdem übernimmt er die Tragfunktion für den Fachboden. Ich selbst arbeite mit diesen Verbindern und bin was Genauigkeit und Tragqualität höchstens zufrieden. Allerdings kann ich nur die vernickelten Verbinder empfehlen, von der Kunststoffvariante des VB36/35 würde ich abraten. Sogar der VB35 hält trotz geringerer Auflagefläche auf das Werkstück hohe Lasten aus! Beim VB36 hat man da nochmal einen Spielraum nach oben, was die Tragfähigkeit angeht.

Habe mal die Bilder für die Verbinder angehänt.
1.Bild: Hettich VB36
2.Bild: Hettich VB35
3.Bild: Konterschraube
 

Anhänge

Homer

ww-esche
Mitglied seit
21 Februar 2006
Beiträge
515
Alter
37
Ort
Kreis Ludwigsburg
Hallo zusammen,

Kenne das System von Würth.

So wie ich das erkennen kann,ist es baugleich.

Bei diesem System (mit Einhängesicherung) ist ein einstecken mit Dübeln nicht möglich.

Bei durchlaufenden Seiten:
---Böden werden von oben eingehängt---
---Seiten von oben in den unteren Boden eingesteckt---

Es gibt /gab aber auch welche ohne Einhängesicherung bei der seitliches einfahren der Seiten mit Dübeln ging.

MfG Homer
 

Mister G

ww-robinie
Mitglied seit
12 Januar 2007
Beiträge
858
Hi,

Nein für den VB36 braucht man keine zusätzliche Holzverdübelung.
Stimmt. Wenn ich die Bilder betrachte sieht es so aus, als würden die Bolzen von oben in das Gehäuse eingeführt und nicht axial. Dann wären zusätzliche Dübel nicht nur unnötig sondern auch unmöglich.

Bitte um Entschuldigung für meinen fehlerhafte Hinweis.
 

netsupervisor

ww-ulme
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
185
Ort
Bayern
Hallo zusammen,

Kenne das System von Würth.

So wie ich das erkennen kann,ist es baugleich.

Bei diesem System (mit Einhängesicherung) ist ein einstecken mit Dübeln nicht möglich.

Bei durchlaufenden Seiten:
---Böden werden von oben eingehängt---
---Seiten von oben in den unteren Boden eingesteckt---

Es gibt /gab aber auch welche ohne Einhängesicherung bei der seitliches einfahren der Seiten mit Dübeln ging.

MfG Homer
Das ist richtig, von Würth gibt es die baugleichen Verbinder, besser gesagt, Würth bezieht diese von Hettich selbst.
Die zweite Aussage stimmt auch, es gibt Verbinder mit Einhängesicherung und welche ohne diese zusätzliche Sicherung, wo man theoretisch Holzdübel noch zusätzlich verwenden könnte. Das Bild von dem ohne Sicherung hänge ich noch an, dann sieht man deutlich den Unterschied.

Grüße, Manuel.
 

Anhänge

jelo

ww-pappel
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
9
Aha

Besten dank für Eure Infos. Die mit Sicherung sind also die mit M, VB 36 M oder VB 35 M.

Jelo
 

jelo

ww-pappel
Mitglied seit
25 Dezember 2007
Beiträge
9
Doch noch eine klitzekleine Frage, übernimmt die M Ausführung mehr Kräfte oder ist es rein zur Sicherrung, dass z.B. ein Tablar beim Zusammenbau rausfällt?
 

netsupervisor

ww-ulme
Mitglied seit
16 November 2007
Beiträge
185
Ort
Bayern
Zweiteres, die Sicherung übernimmt alleine die Erleichterung bei Montage, vor allem wenn man alleine ist :emoji_wink:
Allerdings ist noch etwas komplizierter was die Bezeichnungen betrifft. Hier mal die Übersicht

"M" bedeutet mit Sicherung
"MD" mit Sicherung und Druckguss
"D" ohne Sicherung und Druckguss
(ohne Bezeichnung "VB35") ist die Variante aus Kunstoff ohne Sicherung

Hoffe jetzt ist jeder verwirrt :emoji_wink:

Grüße
Manuel
 
Oben Unten