Hartfaser behandeln

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von nikosch, 6. September 2008.

  1. nikosch

    nikosch ww-pappel

    Beiträge:
    3
    Hallo Woodworker!

    Falls das Thema schon existiert möge man mir verzeihen und mir einen Link posten.

    Ich habe kürzlich (au weia) bei Ikea eine Tischplatte für mein Heimbüro gekauft. Material: Hartfaserplatte auf Kiefer Rahmen (VIKA PERSB:emoji_open_mouth:.

    Jenseits einer Diskussion, ob das eine geeignete Tischplatte ist: Habt Ihr Tipps zur Behandlung? Vermutlich ist das Material irre saugfähig, was Flüssigkeiten und Kaffeeränder betrifft. Also: Ölen? Wachsen?

    Wie man sich denken kann habe ich preisbewußt gekauft, also nützt mir auch kein Hightech-Behandler. Mit dem Ölen von Vollholz (Fensterbrett, Küchentisch...) habe ich gute Erfahrung gemacht. Ist das auch was für Hartfaser?

    Grüße und Danke für Eure Erfahrungen.
    -- nikosch

    [edit]
    PS: Ich bin eine was? ww-Pappel? LOL
     
  2. edelres

    edelres ww-robinie

    Oelfinish

    Hallo Nikosch,

    Ich benutze Harfaserplatten beruflich, z. B. Oberflaechenschutz meiner Hobelbank usw. Da ich auch gelegentlich mit Wasser/Feuchtigkeit darauf arbeite, Oele ich diese Platten mehrfach mit Leinoelfirnis. Dadurch werden die Platten dunkler, jedoch erstaunlich haltbar gegen Feuchtigkeit.

    Fuer einen Versuch, brachte ich ein Stueck geoelte Hartfaserplatte fuer 24 Stunden unter Wasser, durch Wiegen konnte ich eine Gewichtszunahme/Wasseraufnahme feststellen, verlor sich nach 24 Stunden wieder, das normal bei Wasser/Feuchtigkeit entstehende Schwellen/Quellen unterblieb.

    Wie du schon vermutest, saugen die Platten sehr stark, ich wuerde mindestens 3 Lagen Leinoelfirnis verwenden.

    als Gedankenanstoss

    mfg

    Ottmar
     
  3. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.113
    Ort:
    Lichtenfels
    Hartfaser ölen

    geht wie Ottmar schon beschrieben hat.

    Wir haben in unserem Büro sämtliche Schrankrückwände aus HDF gebaut und diese geölt. Dafür haben wir ein Parkettöl - Fußbodenöl genommen, das nicht nur Leinöl sondern auch Tungöl und vor allem auch Naturharze hat.

    Wegen dem starken Saugverhalten haben wir sehr rasch die erste Schicht aufgezogen und diese erst mal antrocknen lassen (das geht mit dem fertigen Öl und den Trocknern in 24 Stunden). Dann ist das Saugverhalten bei dem zweiten Auftrag wesentlich geringer.

    Grüße aus Frangn

    Frank von Natural Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden