Handkreissäge BOSCH: gebrauchte Blaue oder neue Grüne?

reus

ww-pappel
Registriert
5. Februar 2007
Beiträge
4
Ort
Wien
Hallo! Vielleicht kann mir ja jemand bei meiner Entscheidung helfen...

Konkret geht es um eine gebrauchte GKS 66 CE und die neue PKS 66. Gibt es fundierte Erfahrungen mit anderen Geräten von Bosch blau und grün?

Wie äußert sich der Preisunterschied. Das mit dem Aluguss verstehe ich natürlich - aber gibts auch beim Antrieb und der Elektronik irgendeinen Unterschied? Oder beim Sägeblatt?

Bitte um jegliche Unterstützung. VIelleicht gibts Unterschiede an die ich gar nicht dachte.

Ist natürlich nicht für den Profieinsatz gedacht. Nur fürs gelegentliche , aber dafür sehr saubere/genaue, arbeiten.

Danke, lg Andreas.

PS: funktioniert dieser Spänefänger bei den neuen Grünen ? Hat ja keinen Filter und auch keine andere Öffnung...
 

beat

ww-ulme
Registriert
17. Januar 2009
Beiträge
196
Ort
Au
Hallo
pks66 neu liegt zwischen 170 und 200€
gks65 neu 250 bis 280€

Pks66 1200W
Pks66A1600W
Gks65 1600W
Gks65CE 1800W

Wir haben für zuhause die grünen Bosch Maschinen.
 

reus

ww-pappel
Registriert
5. Februar 2007
Beiträge
4
Ort
Wien
Danke.

Preislich bin ich im Bilde. Die Blaue würde ich für 30 Euro billiger bekommen als die neue Grüne... Darum gehts hauptsächlich.

Andi.
 

reus

ww-pappel
Registriert
5. Februar 2007
Beiträge
4
Ort
Wien
Ok. Hat sich erledigt... Er hat die Blaue bereits an wen anderen verkauft...

Dann wirds halt grün. Danke trotzdem.
 

seschmi

ww-robinie
Registriert
23. Mai 2008
Beiträge
2.103
Ort
Mittelfranken
Ich habe eine grüne Bosch (PKS 55CE), und die hat den Nachteil, dass die Führungsschiene etwas Spiel hat (vielleicht knapp ein mm, wenn man feste wackelt). Das kann mit Sorgfalt ausgleichen, etwas störend ist es aber schon. Außerdem ist das Schienensystem natürlich nicht so elegant wie z.B. Festool, z.B. bei Gehrungsschnitten.

Leistung ist aber ordentlich, die Drehzahlregulierung funktioniert gut. Das mitgelieferte Sägeblatt war wenig geeignet, die Ausgabe für ein Vernünftiges muss man also noch dazurechnen.

Mein Fazit: Wenn man sowieso keine Führungsschiene will/braucht und nicht zu hohe Anforderungen an die Genauigkeit hat (z.B. Gehrung), reicht die Grüne. Ist eben ein Heimwerkergerät, aber durchaus solide.

Mit der blauen Bosch habe ich keine Erfahrungen.
 

MarcoW

ww-buche
Registriert
9. Juli 2008
Beiträge
291
Ort
St.Ingbert
Hallo,

die Blauen Maschinen sind die für Handwerk und Industrie. Grün ist für den Hobbyhandwerker.

Gravierender Unterschied der beiden (neben dem Preis) ist die Verarbeitung und der Antrieb. Bei den Blauen werden die "Innereien" der Maschine(Zahnräder,Wellen,hochwertige Lager) aus stabilen Alu o.ä. Material hergestellt. Sie halten die härteren Anfeorderungen auf Baustellen besser aus.

Grün ist fürs Hobby und meist mit Plastik im Innern gefüllt. Soll heißen eine Dachlatte oder ein Dachausbau kann man problemlos damit bewerkstelligen. Willst du aber 35mm Massivholzbohlen Besäumen wird es mit ner Grünen sehr schnell qualmen und stinken.

VG
Marco
 

Tobi a

ww-kastanie
Registriert
7. Mai 2009
Beiträge
33
Ort
Hannover
Hallo,
ich habe mal Ersatzteile bei Bosch bestellt wir hatten die gleiche Maschine in blau und grün, die Ersatzteile waren zwar unter der jeweiligen Maschinenbezeichnung gelistet die Bestellnummern :eek: aber identisch auch beim zerlegen der beiden Maschinen konnte ich keinen Unterschied bei den mechanischen und ich glaube auch bei den elektrischen teilen erkennen!

das war so ein Kleinbandschleifer für ecken

das muss aber nicht mustergültig für alle Maschinen gelten :cool:, ist halt meine Erfahrung.

Der Tobi
 

Airborne

ww-robinie
Registriert
7. September 2007
Beiträge
641
Ort
München
konnte ich keinen Unterschied bei den mechanischen und ich glaube auch bei den elektrischen teilen erkennen!

Ist auch so. Bosch lässt die in der blauen Serie entwickelten Geräte in der grünen Serie noch weiter laufen. Das kann man oftmals schon am Gehäuse erkennen, das sich dann 1:1 gleicht - halt das gleiche in grün. Sowas spart Kosten in der Entwicklung.

Gruß
Torsten
 

Georg L.

ww-robinie
Registriert
5. März 2004
Beiträge
4.233
Ort
Bei Heidelberg
Ein bekannter der bei Bosch arbeitet hat mir mal erkärt, daß bei vielen grünen Geräten die gleichen Teile wie in den blauen verbaut werden. Der Unterschied ist nur daß die Bauteile für die blauen Maschinen bei der Qualitätskontrolle die Anforderungen höher sind. Alles was diese Anfordeungen nicht erreicht, wird in den grünen verbaut.
So hat er zumindest behauptet. ob es stimmt kann ich nicht beurteilen, würde aber Sinn machen.
 

derdad

Moderator
Registriert
3. Juli 2005
Beiträge
4.453
Ort
Wien/österreich
Einen schönen Morgen :emoji_wink:

Bzgl. Sägeblatt: Da ist es egal welche Maschine du nimmst. Das Sägeblatt ist ein Zubehörteil, das von Arbeit zu Arbeit, bzw. Werkstoff zu Werkstoff gewechselt werden sollte. Im Normalfall brauchst du 2-3 gute Sägeblätter, dann bist du gut gerüstet. Und da ist es dann die Maschine eher zweitangig. (Vom Handling und der Konstruktion einmal abgesehen.)

lg
gerhard
 
Oben Unten