Hand-Furniersäge

currymuetze

ww-birnbaum
Mitglied seit
3 Mai 2007
Beiträge
229

t.ost

ww-esche
Mitglied seit
23 Mai 2005
Beiträge
438
Ort
garbsen
Hi currymuetze

Fugen=fügen
Also grob vorschneiden,danach zwischen zwei Leisten
zwingen und mit extrafein eingestellten Putzhobel arbeiten.

Gruss Thomas
 

Chris70

ww-kirsche
Mitglied seit
9 Mai 2008
Beiträge
156
Hi

Ich habe eine einfache Furniersäge
Eine der ersten beiden in der Liste!

Letztendlich kommt es auf den schliff der Säge an. Ich empfehle dir eine Säge auf Zug zu nehmen und die Zähne auf der Außenseite ( gegenüber der planen Seite ) messerartig anzuschleifen. Dadurch schneidet die "Säge" mehr als das die sägt.

fals ein nacharbeiten wirklich nötig ist würde ich eher auf ne Rauhbank als wie einen Putzhobel zurückgreifen. Kommt natürlch auch auf die Länge der Fuge an.


gruß Chris
Selbst-schreinern
 

SpessartEiche

ww-kastanie
Mitglied seit
18 Juli 2008
Beiträge
26
hallo, nur ungern drücke ich permanent jedem meine Meinung auf, aber dir will geholfen werden und dazu sind wir ja da.

vorab sind sicherlich alle gut. meiner meinung nach das beste modell wäre das erste aus deutscher produktion. hier stehen dir alle möglichkeiten offen. du kannst nur auf stoß und nur auf zug arbeiten. das sägeblatt wird in der regel mit einer Flachfeile spitz zulaufend gefeilt, so dass kein verschschnitt anfällt.

durch das ballenförmige blatt wird nochmal ein vorschneidender effekt erziehlt. ist so eine Säge sorgfältig geschärft worden, kannst du sägen ohne nacharbeiten, egal ob längs oder quer zur faser, auf stoß oder zug.

gruß Rolf
 
Oben Unten