Hallo ich habe 1 ha Flaumeichen wie kann ich diese verwerten?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Unregistriert, 26. Februar 2008.

  1. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo ich habe 1 ha voll mit Flaumeichen geerbt und 1 ha mit Baumhasel, wie kann ich das Holz am besten verwerten und welchen Preis wo erzielen. Die Bäume müssen unbedingt gefällt werden, da eine andere Nutzung des Grundstückes vorgesehen ist. Ich könnte in diesem Jahr auch noch bis zur Nussernte warten, vielleicht kann mir jemand mitteilen mit welchem Ertrag ich rechnen und wo ich auch diese, zu welchem Preis losschlagen könnte. Die Eichen sind etwa 30 Jahre alt und ca. 100 an der Zahl. Die Baumhaseln 18 Jahre und 400 an der Zahl. Ich würde mich über eine Info sehr freuen. Danke!
     
  2. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    der örtliche Förster oder die Verwaltung könnte da evtl weiterhelfen, Betreffend Ansprechpartner. Bei der Eiche die zudem auch noch einen Beträchlichen Anteil nicht Nutzbaren Splintholzes hat sind 30 Jahre sehr wenig um da eine für einen Holzverarbeiter nutzbaren Wert an Holz zu erwarten. Eichen werden weit über 100 Jahre alt.
    Auch die 18 Jahre der Baumhasel lasen nicht gerade auf reiche Holzausbeute hoffen. Um evtl näheres sagen zu können wäre der Stammdurchmesser ein besserer Anhaltspunkt.
     
  3. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo, unabhängig wie Du das Holz nutzen wirst: Schreib in diesem Forum:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    das die Bäume gefällt werden müssen.
    Dann tauchen am vereinbarten Termin mindestens 20 Bekloppte mit 60 Motorsägen auf und schneiden Dein Holz zu Frühstücksbrettchen, wenn gewünscht.
    30 Jahre alte Eiche bringt meiner Meinung nach kein Wertholz.
    Gruß Hans
     
  4. Holz-Fritze

    Holz-Fritze ww-robinie

    Beiträge:
    4.881
    Ort:
    Bonn
    Die Frage ist ob die Bäume überhaupt gefällt werden dürfen. So generell darf man das nämlich nicht, es kann teilweise sein dass man für die gefällten Bäume anderorts neue setzen muß.

    Also erst mal erkundigen wie das in eurer Gegend geregelt ist.
     
  5. Adam Hartmann

    Adam Hartmann ww-pappel

    Beiträge:
    2
    Ort:
    Höchst i Odw
    Hallo Leute
    dieser Kommentar hilft dem Manne mit seinem relativ schwachen Bäumen nicht weiter. Es regt mich aber immer wieder auf, daß hier in diesem unseren Staate alles so furchtbar gesetzlich geregelt ist. Niemand darf irgend etwas ohne den Staat zu fragen. Wir sind ehrlos und wehrlos. Wohl auch ein Grund warum so viele Firmen und Arbeitsplätze ins Ausland " Exportiert " werden.

    Tschuldigung - aber jetzt geht s mir wieder besser Gruß
     
  6. Hacki

    Hacki ww-esche

    Beiträge:
    568
    Ort:
    Saarbrücken
    Da sieht man mal wieder was so ein Forum diesen unseren Krankenkassen an Theraphiekosten einspart:emoji_grin:
    Gruß Gerd
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden