Hält diese Verschraubung ?

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Klavierband, 11. Juli 2008.

  1. Klavierband

    Klavierband ww-fichte

    Beiträge:
    21
    Ort:
    Hof
    Hi woodworker,

    ich habe vor einigen Monaten ein kleines Hänge-Holzregal (Fichte/Tanne 18 mm stark) mit den Maßen 80 x 60 x 20 cm gebaut (zusammengeschraubt). Dieses Regal hat drei Fächer , es wird nicht schwer belastet, außer paar Waschlappen und einige Bad-Utensilien steht nichts drauf. Also weniger als das Eigengewicht.

    Ich habe die senkrechten und waagrechten Bretter einfach miteinander (ins Hirnholz) verschraubt - jeweils zwei Schrauben je waagrechtes Brett. Verwendet habe ich Senkkopf-Holzschrauben mit Schlitz 40 x 4 mm, vorgebohrt mit 3 mm Bohrer.

    Nun plane ich zwei Hänge-Holzregal aus dem selben Material mit den Maßen 100 x 50 x 25 cm - zwei Fächer und mittig geteilt.
    Allerdings werden diese Regal etwa zur Hälfte mit Büchern/Zeitschriften belastet.

    Kann ich wie oben verfahren, oder sollte ich zusätzlich je Seite zwei Holzdübel verwenden, bzw. lieber vier Schrauben je Brett?
    Bringen längere/stärker Schrauben mehr Haltbarkeit?

    Danke für Eure Hilfsbereitschaft.

    Gruß Wolfgang
     
  2. Trips

    Trips ww-birnbaum

    Beiträge:
    212
    Ort:
    Nähe von Ravensburg
    Hallo Wolfgang,

    ich denke nicht, dass etwas gegen deine Vorgehensweise spricht. Wir fräsen Lamellos und bei unsichtbaren Seiten schrauben wir einfach von aussen. Da ich aber nicht annehme, dass du eine Lamellofräse hast, würde ich einfach eine Spur Leim hineingeben.
    Die Schrauben bringen dann den nötigen Druck auf um die Verleimung zu garantieren.

    Die Maße der beiden Regale nehmen sich ja nicht besonders viel. Ich würde gefühls- und erfahrungsmäßig auf je 3 Schrauben 4x70 zurückgreifen. Wir haben selbstschraubende mit Bohrspitze, bei denen eigentlich nicht vorgebohrt werden muss. Falls du nur normale hast, würde ich auf jedenfall mit einem 3,5 mm Bohrer vorbohren um eine mögliche Spaltung der Platte am Hirnholz zu verhindern. Eine längere oder dickere Schraube halte ich für nicht nötig, wenn wie gesagt auch noch Leim dazwischen ist. Dübel würden hier natürlich die Funktion von Lamellos übernehmen. Kann man, muss man aber nicht. Hast du eine Rückwand drin?

    Ich hoffe ich konnte dir Mut machen. Viel Spaß dabei.

    Schöne Grüße

    Manuel

    P.s. Warum nimmst du denn Schlitzschrauben? Ich fluche immer wenn ich irgendwo noch Schlitzschrauben rausschrauben muss :emoji_wink:
     
  3. Klavierband

    Klavierband ww-fichte

    Beiträge:
    21
    Ort:
    Hof
    Hi Manuel,

    danke für die schnelle Antwort!

    Richtig eine Lamellofräse habe ich nicht,
    deshalb werde ich mir 4 x 70er Schrauben besorgen und wie vorgeschlagen zusätzlich verleimen (ich frage mich gerade warum ich nicht selbst darauf gekommen bin ;-D ).

    Mal sehen ob ich die selbstbohrenden Schrauben bekomme, spart ja doch einen Arbeitsgang.
    Eine Rückwand wollte ich nicht anschrauben, es sei denn es wäre nicht stabil genug. Jedoch eine Seitenbelastung ist ja nicht gegeben.


    Die Schlitzschrauben habe ich verwendet weil sie sinnlos im Keller meines Vaters ihr Dasein fristeten, waren übrig, ich dachte mir sie hätten eine Chance verdient. :emoji_grin:

    So, nun hoffe ich, ich komme heute noch dazu das Material zu besorgen,
    die "Hobby-Werkstatt" ist schon aufgeräumt. *g*

    Gruß u. Dank

    Wolfgang
     
  4. derdad

    derdad Moderator

    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    Wien/österreich
    Hallo Wolfgang!
    Die aufrechten, äusseren Seiten lass durchgehen. Das aufrechte Mittelhaupt setz zwischen Boden und Deckel. Dann wird bei den "amerikanischen Dübeln" (Schrauben), nicht das Gewinde auf Zug belastet, sondern auf abscheren. Hält besser, wirst du aber wahrscheilich sowieso so geplant haben.
    Vielleicht noch ein Tipp zur "Verschönerung" deines Regals, falls du sie Schrauben nicht unbedingt sehen willst: Versenk den Schraubenkopf mit einem 8er oder 10er Bohrer ein paar Millimeter. Dann kannst du die Löcher mit Holzdübel verschließen, abschneiden und verschleifen. Evtl in Kontrastfarbe. Sieht sehr gut aus. Muss aber nicht sein, wenn man die Schrauben nicht direkt im Blickfeld hat.

    lg
    gerhard
     
  5. Frank77

    Frank77 ww-birnbaum

    Beiträge:
    234
    das mit dem leim funktioniert sicher, aber ich würde vorsorglich immer seitlich zwei Dübel ins Spiel bringen, schläft sich auf dauer einfach ruhiger
     
  6. Klavierband

    Klavierband ww-fichte

    Beiträge:
    21
    Ort:
    Hof
    Hi Gerhard u. Frank,

    danke für die Tipps,
    hmm hätte ich heute nochmal hier lesen sollen bevor ich loslegte ...

    Die Schrauben habe ich etwas versenkt, wollte sie ganz altmodisch auskitten, tjo Holzdübel wäre natürlich schöner, denke nur dann müsste ich etwas mehr versenken, ich probiers mal.

    Die äußeren Bretter habe ich durchgehen lassen ... passt also instinktiv. *g*

    Morgen werde ich außen nochmal schleifen und lackieren, weil es ist ganz schön rauh geworden, kriege sonst Mecker von Liebfrauchen wenn die Staublappen zu schnell verschleißen. ;-D

    Ich war nicht ganz aufrichtig, ich habe zwei mit 100 cm bauen wollen,
    naja einer ist mir wohl ganz gut gelungen (für meine Verhältnisse) der zweite hmm die Türchen wie immer ... werde ich wohl nochmal neu machen ...
    Edit: hmm muss noch erwähnen ... habe mich kurzfristig dazu entschlossen an eine Seite ein Türchen zu machen, weil das Material war fast maßgenau noch sinnlos im Keller vorrätig (werfe halt einfach nichts weg).

    Später werde ich dann auch mal ein Foto zeigen, allerdings keine Detailaufnahme. *gg*

    Gruß Wolfgang
     
  7. derdad

    derdad Moderator

    Beiträge:
    3.529
    Ort:
    Wien/österreich
    Tipp zum Schrauben versenken:
    Zuerst je nach Kopfdurchmesser ein Sackloch bohren. ca 5mm tief. Dann das Schraubenloch bohren. So ist der Kopf tief genug für einen Dübel.

    gerhard
     
  8. Klavierband

    Klavierband ww-fichte

    Beiträge:
    21
    Ort:
    Hof
    Hi,

    @ Gerhard,

    werde es mir merken bis ich das nächste baue ... danke.

    @ all

    Der Klarlack ist drauf, nun noch trocknen lassen und dann den Lappentest ...
    denke mal ein Schliff mit (150er ?) Körnung wird wohl nochmal nötig sein.
    Dann noch die Knöpfchen an die Türen,
    leider weiss ich nicht mehr wo ich die Türknöpfe für den darunter stehenden AQ-Schrank gekauft habe.
    Werde wohl mal einen abschrauben und in den hiesigen Baumärkten auf Suche gehen.

    Worüber ich mir noch keine Gedanken gemacht habe ist wie ich sie an die Wand bekomme ...
    gibts da was zum einschrauben, sowas wie die Aufhänger die in Küchenschränken sind?
    Oder ich verschraube auf die gesamte Länge an das obere Brett und die senkrechten Seitenbretter eine Metallschiene worin ich dann die Wandhäken einhänge? Gute Idee oder eher nicht?

    Oder gibts was praktibables was ich als Laie nicht kenne?

    Bin für Tipps dankbar.

    Gruß Wolfgang
     
  9. bello

    bello ww-robinie

    Beiträge:
    5.107
    Ort:
    Koblenz
    Hallo Wolfgang,

    nimm zum Zwischenschliff 240 er. Als Aufhänger benutze ich gerne welche mit 2D-Verstellung z.B. Hettich Nr.0019476 und dazu Aufhängeschienen Nr. 9007651 o.0025099.

    Für Griffe schau mal unter Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Gruß Volker
     
  10. Klavierband

    Klavierband ww-fichte

    Beiträge:
    21
    Ort:
    Hof
    Hi Volker,

    ok, besorge mir 240er.
    Ich danke Dir - gehe dann mal auf die Suche.

    Den Kassenzettel der Griffe habe ich gefunden ... Glückskind.

    Gruß Wolfgang
     
  11. Klavierband

    Klavierband ww-fichte

    Beiträge:
    21
    Ort:
    Hof
    fertsch ...

    Hi,

    it´s done. ;-D

    Danke nochmal an alle Hilfegebenden.

    Gruß Wolfgang
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden