Gute Laubsäge oder billige maschinelle Dekupiersäge?

Java

ww-kirsche
Registriert
1. August 2014
Beiträge
148
Ich möchte Sägefurniere und Blattfurniere präzise ausschneiden können und habe mich daher mal nach einer Dekupiersäge umgesehen und mich auch hier im Forum darüber etwas schlau gemacht.

Das Ergebnis der Recherche war, dass man für eine gute Dekupiersäge, wenn man etwas ordentliches will, ne ganze Stange Geld hinlegen muss. Sprich am besten kauft man sich eine Dekupiersäge von Hegner. Der Preis liegt bei so einer bei über 440 €, wenn nicht mehr.

So viel Geld wollte ich jetzt allerdings auch nicht ausgeben, bei einem Video auf Youtube eines Möbelrestaurators habe ich gesehen, dass man die Furniere auch genauso gut mit einer Laubsäge ausschneiden kann, zumindest hat er das so gemacht.

Daher frage ich mich, ob man mit etwas Übung und genug Zeit nicht bessere Ergebnisse mit einer guten Laubsäge hinbekommt, als mit einer günstigen Dekupiersäge und zu dieser Frage würde ich gerne eure Meinung hören.


Eine sehr gute Laubsäge von Hegner kostet z.B. etwa 50 €.
Eine anscheinend brauchbare Laubsäge von Bahco kostet 18 €.
Günstige halbwegs brauchbare maschinelle Dekupiersägen fangen stattdessen erst bei 130 € an und an die Qualität einer Hegner kommt so eine immer noch nicht heran.

Das Problem bei Maschinen ist halt, dass die Ungenauigkeit eben mit der Maschine kommt, wenn die Maschine schlecht ist, dann bringt die beste Führung per Hand nichts.
Eine Dekupiersäge im unteren Preisbereich ist dabei entweder leistungsschwach, also langsam oder kommt bei harten Hölzern gar nicht erst weiter oder die Verarbeitung ist so schlecht, dass man kein gutes Ergebnis erzielen kann.
Der Vorteil ist allerdings, dass die Maschine das Furnier schön senkrecht aussägt und man sich somit nur um die Führung der Form kümmern muss.

Bei einer Laubsäge ist das etwas anders. Hier muss man nicht nur die Laubsäge so führen, dass man der Form folgt,
sondern man muss auch darauf achten, dass man im 90 °C Winel die Laubsäge schön senkrecht führt und dabei immer sägt, denn sonst wird die Kante des Sägefurniers schräg.
Daher kommt es bei der Handsäge auch auf die Erfahrung, das Talent, die Geduld und die ruhige Hand an.


Insofern, was wäre hier eher zu empfehlen, eine gute Laubsäge die man per Hand führt oder eine sehr günstige maschinelle Dekupiersäge?


Zum Schluss würde ich dann noch gerne wissen wie das mit den Sägeblättern ist.
Kann man Sägeblätter für Dekupiersägen auch in Laubsägen einbauen oder geht dies nicht?
Wenn dies nämlich nicht gehen sollte, dann hat man ein Problem bei der Auswahl an genug guten Sägeblättern,
wenn man die Laubsäge gewählt hat, denn das Angebot an Sägeblättern für Dekupiersägen ist einfach wesentlich größer.
Interessieren würden mich hier insbesondere die ganz schmalen, eher runden Sägeblätter.
 

dascello

ww-robinie
Registriert
9. Januar 2008
Beiträge
4.273
Ort
Wuppertal
Die Antwort ist doch einfach.

Natürlich kann man mit einer ordentlichen Laubsäge gute Ergebnisse erzielen, und das seit geschätzt 2000 Jahren.
Guck Dir marquettierte Barockmöbel an und staune einfach! Die hatten keine Elektrogeräte, wohl aber sowas mit einer Art Schwungradantrieb. Mersenne zeigt das in seinem Buch "Les Arts des Metiers...."

Und eine Dekupiersäge kann das auch. Aber auch hier gilt: Von nix kommt nix.

Ich persönlich würde Furnier eher mit einer Laubsäge angehen. Die hat man leichter unter Kontrolle. Wichtig ist ein Ausreißschutz unten drunter, aber das weißt Du gewiss.

Gruß

Michael
 

fpaulus

ww-kirsche
Registriert
18. März 2009
Beiträge
154
Ort
Niederkassel
Daher kommt es bei der Handsäge auch auf die Erfahrung, das Talent, die Geduld und die ruhige Hand an.

Nun ohne die oben genannten Fähigheiten wirst du auch auf einer Dekupiersäge keine guten Ergebnisse erreichen. Wichtig sind aber auch die entsprechenden Sägeblätter, da können bei den Laubsägeblättern Welten zwischen den Ergebnissen sein.

Mit einer Handlaubsäge gelingt einem sicherlich Vieles, aber der Aufwand ist schon deutlich höher, wie mit einer Dekupiersäge.

Liebe Grüße

Franz
 

TinaRestauro

ww-buche
Registriert
8. Januar 2010
Beiträge
285
Ort
Berlin
Hallo

Ich besitzt zwar eine sehr gute Dekupiersäge, doch die verwende ich eigtl nur für den "groben" Zuschnitt. Kommt es wirklich auf Präzision an, schneide ich immer mit einer guten Laubsäge (z.B. beim Einpassen von Furnierergänzungen bzw. Rekonstruktionen an Marketerien oder Intarsien)

Gruß Tina
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.598
Ort
Dortmund
Ich bin ja ein Fan von echter Handarbeit und in meiner Kindheit hab ich sehr viel mit der Laubsäge gearbeitet. Gerade zur Weihnachtszeit waren die Schwibbögen beliebte Objekte. Sowas in der Art:

http://www.olbernhau.org/picolb/images/holzkunst/schwibbogen-erzgebirge.GIF

Ich finde, es hat was, gute handwerkliche Fertigkeiten zu entwickeln. Mit echten Hand-werkzeug, erlernt man Fähigkeiten, die man mit Maschinen nicht lernt. Ist ja mit dem Hobeln ganz genauso.

Und wenn man gute Handarbeit machen will, dann greift man natürlich nicht zu einer 5 Euro Säge. Es muss aber auch keine 50 Euro Säge sein.
 

pedder

ww-robinie
Registriert
19. Oktober 2007
Beiträge
6.449
Ort
Kiel

ministry

ww-robinie
Registriert
15. März 2013
Beiträge
929
Ort
Gera
ich mag ja meine grobet laubsäge ... mit der ist SEHR feines arbeiten möglich.
zu bedenken dabei ist allerdings die bügelhöhe, die mit 75 mm doch recht gering ist.

für so schwibbögen wäre sie wohl zu klein. muss mir doch mal ne größere holen :emoji_wink:
 

Dietrich

ww-robinie
Registriert
18. Januar 2004
Beiträge
5.434
Ort
Taunus
Hallo,

Pebaro Laubsägebogen mit Schnellspanner, vor 45 Jahren gabs leider nur die mit Flügelmutter:

Pebaro-Laubsgen, Laubsgetischchen

Mehr muß ein guter Laubsägebogen nicht kosten, i.O. vllt. noch den von Hegner:emoji_slight_smile:

Allerdings kann man mit der Hegner Maschine auch sehr fein arbeiten, wenn man den Spezialisten zusieht glaubt man es kaum.

Gruß Dietrich...der oft 10mm Buchensperrholz für die Schule hatte, weil der örtliche Schreiner eben kein Pappel hatte:emoji_frowning2:
 

Java

ww-kirsche
Registriert
1. August 2014
Beiträge
148
Ich danke für eure Antworten. Bei der überwältigenden Mehrheit die für die Laubsäge spricht werde ich mich nun nach einer Laubsäge umschauen.
Danke daher auch für die Laubsägevorschläge.
 
Oben Unten