GOF900 CE - Spannzange geht sehr schwer

Olliberto

ww-pappel
Registriert
16. Dezember 2014
Beiträge
12
Ort
Oberhausen
Hallo zusammen,

ich habe schon seit einiger Zeit das Bedürfnis nach einer Oberfräse gehabt und habe durch Zufall ein Angebot bei Ebay Kleinanzeigen gesehen und mir für relativ kleines Geld eine gebrauchte Bosch GOF 900 CE gekauft.

In der Oberfräse war noch ein Nutfräser eingespannt den ich dann gestern Abend austauschen wollte. Dabei ist mir aufgefallen das der Fräser sehr sehr fest sitzt.

Ich Habe Mutter mit Spannzange und Fräser rausgeschraubt und den Fräser vorsichtig von hinten ausgeklopft.
Im Anschluss hab ich die Spannzange und den Innenkonus mit Öl und anschließend mit Schnellentfetter gereinigt.

Jetzt geht der Fräser zwar mit Hand rein und raus, sitzt aber immernoch sehr fest (muss den Fräser mit Papier einwickeln und wie ein Elch ziehen).
Ist dieser Zustand normal? Ich kenne Diese Spannzangen nur im gräßeren Maßstab von der Fräsmaschine bzw. im sehr kleinen vom Proxxon und bei beiden geht es eigentlich relativ einfach wenn man die Mutter löst.

Auf dem Fräser sind viele kleine "Micro-Kratzer" allerdings nichts tiefes. Die Spannzange sieht rein optisch eigentlich ganz OK aus wobei die Innen nicht unbedingt Spiegelglatt ist (wie ich es von den Industrie-Maschinen zur Stahlbearbeitung kenne).

Ist das nun noch im grünen Bereich oder sollte ich mir direkt eine neue Spannzange besorgen? Oder gibt es einen Trick 17? Eine Art Graphitpulver oder sowas? (Kann ich mir nicht so richtig vorstellen.. aber was weiß ich schon :emoji_wink:)

Ich danke euch schon mal.

Gruß
Olli
 

heiko-rech

ww-robinie
Registriert
17. Januar 2006
Beiträge
4.048
Ort
Saarland
Hallo,

Fett oder Öl, auch Graphit hat nichts auf einer Spannzange oder dem Fräserschaft zu suchen.

Der Grund für dein Problem könnte sein, dass die eigentliche Spannzange nicht fest in der Überwurfmutter eingerastet ist.

Gruß

Heiko
 

Olliberto

ww-pappel
Registriert
16. Dezember 2014
Beiträge
12
Ort
Oberhausen
Hallo.

danke für die fixe antwort.

Die Spannzange ist eingerastet. Selbst wenn die die Spannzange aus der Mutter herausnehme und dann den Fräser einstecke ist das schon mir einem gewissen Kraftaufwand verbunden (zwar deutlich leichter als in der Mutter aber dennoch recht schwer)

Gruß
Olli
 

Olliberto

ww-pappel
Registriert
16. Dezember 2014
Beiträge
12
Ort
Oberhausen
Hallo,

der neue Fräsersatz ist in der Packstation und wartet noch drauf abgeholt zu werden.. dann probiere ich es direkt aus.

Lustigerweise hab ich die Empfehlung vom Fräser Satz aus einem deiner YouTube Videos.

An dieser Stelle noch einmal danke dafür :emoji_wink:

Gruß
Olli
 

WinfriedM

ww-robinie
Registriert
25. März 2008
Beiträge
23.598
Ort
Dortmund
Normal ist das nicht, die sollten leicht mit 2 Fingern rein- und rausgehen. Würde mal mit Digitalmessschieber den Durchmesser des Fräsers messen und auch die Spannzange mal checken, ob das wirklich eine 8,00 mm Spannzange ist. Und auch checken, ob vielleicht eine Backe der Spannzange irgendwie verbogen ist.
 

Olliberto

ww-pappel
Registriert
16. Dezember 2014
Beiträge
12
Ort
Oberhausen
Ne.. das ist schon ne 8mm Spannzange und nen 8mm Fräser :emoji_wink:

Das hab ich soweit schon gepüft. Ich denke heute Nachmittag/Abend dann kann ich mal genauer schauen und vielleicht auch 1-2 Fotos machen.

Aber trotzdem Danke für den Hinweis.

Gruß
Olli
 

Olliberto

ww-pappel
Registriert
16. Dezember 2014
Beiträge
12
Ort
Oberhausen
Sooo.. ich hatte heute Abend etwas Zeit sich das anzuschauen.

Ich habe einen neuen Fräser eingesetzt und gemerkt das es ab ca. der Hälfte schwerer geht. Habe dann beim rausziehen gesehen das es an einer stelle kleine Riefen gab.

Ich habe den kleinen Grat in der Spannzange mit 400er Schmirgelleinen weggeschliffen und nun klappt es problemlos.
Ich werde mir dennoch eine neue Spannzange zulegen.. hab Sie mir mal imLicht genauer angeschaut und die hat wirklich schon etwas gelitten. Möchte mir da nicht die fräser versauen.

Danke euch für eure Hilfe :emoji_slight_smile:
 
Oben Unten