Gesellenstückzeichnung / Starkfurnier Darstellung

asisa

ww-pappel
Mitglied seit
2 Juli 2009
Beiträge
1
Ort
Köln
Hallo liebe Woodworker,

ich sitze gerade an meiner Gesellenstückzeichnung, zur Einleitung versuche ich kurz zu reklären, was es werden soll:
Also ich möchte ein sogenanntes Küchensideboard oder auch einen überdimensionalen Küchenwagen bauen. Er hat dann die Außenmaße: 1540*800*400 (auf Rollen/Fuß hat es/er eine Höhe von 950) und besteht aus einem großen Korpus mit umlaufender Arbeitsplatte (außer unten, also quasi ein Arbeitsplatten-U)
Links ist ein Apothekerauszug zur Seite, in der Mitte eine klassisch geführte Schublade, und eine Tür und rechts quasi Regalfläche zur Seite, die aber nur erreichbar ist, wenn man den Arbeitsplattenwinkel abnimmt, diesen kann man dann in einen Schlitz zwischen schublade und Tür in der Mitte des Möbels stecken und hat somit eine kleine Essplatzmöglichkeit.

So, eigentlich wollte ich eine massive Arbeitsplatte verwenden, aber aus Gewichts- und Funktionsgründen möchte ich nun (teilsweise) aufgedoppelte Tischlerplatte mit Eichen-Starkfurnier verwenden.

Jetzt frage ich mich, wie ich das Starkfurnier in der Zeichnung darstelle?? Da es 4mm dick sein soll, sind das ja schon 8 mm die zur Stärke der Tischlerplatte hinzukommen. Mache ich das trotzdem wie bei normalem Furnier=? oder zeichne ich das Furnier extra ein und beschrifte es einzeln?

Liebe Grüße, Anna
 

Quickly

ww-buche
Mitglied seit
27 Juli 2005
Beiträge
283
Ort
Küllstedt
Hallo Anna,

ich weiss nicht was die DIN sagt aber ich hätte es als 4mm Massifholz gezeichnet.
Warum aber 4mm Furnier? Ein 1,2mm Starker furnier reicht doch dicke aus.

M.f.G. Thomas
 

carsten

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
25 August 2003
Beiträge
12.302
Ort
zwischen Koblenz und Wiesbaden
Hallo

mir hat diese Frage mal ein Prüfungsauschußmitglied beantwortet.
Plattenmaterial in der Stärke der dann fertig furnierten Platten zeichnen ( eine 19 mm FPY mit beidseitig 4 mm Starkfurnier -> 19 +2*4= 27. Die Furnierbegleitlinie dann wie gehabt aber eben 4 mm von der gezeichneten Plattenstärke nach innen gerückt.

Wünsch viel Erfolg.:emoji_slight_smile:
 

MFK

Gäste
4mm starke Furniere gehen schon als Vollholz durch - sowie bei Dreischichtplatten! Ich würde das Furnier als Massivholz darstellen - eben ein 3 schichtiger Aufbau!
 
Oben Unten