geschliffenen naturfarbton der eiche bei obenflächenbehandlung beibehalten

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von foresthills, 18. Februar 2008.

  1. foresthills

    foresthills ww-pappel

    Beiträge:
    12
    Ort:
    deutschland
    liebes forum,

    mit der hilfe vieler fachmännischer ratschläge habe ich in meiner wohnung 100 jahre altes eichenparkett neu verlegt. das hat etwas gedauert, die letzten drei finger der rechten hand tun sich noch etwas schwer, doch bin ich sehr froh.

    nun geht es um die oberflächenbehandlung des bodens.

    ich habe bereits einige porbestäbe geschliffen und geölt (triptrap). der farbton war jedoch nicht zufriedenstellend, weil nicht nur zu dunkel, sondern auch zu satt und die maserung kam zu stark durch, was bei meinem format der stäbe 7x20 cm im raum sehr unruhig wirkt.

    also habe ich mir andere beiträge im forum angesehen und einige stäbe nach anleitung mit naoh, h2o2 und essigsäure gebleicht - nun ist der stab zwar weiß, doch nach dem ölen habe ich eine farbe, die in richtung weizen geht.

    gibt es irgend eine möglichkeit den geschliffenen naturfarbton der eiche bei der oberflächenbehandlung zu behalten; geht das evtl. auch mit öl?
    der geschliffene naturfrabton ist in meinem fall eine art beige rosenholz (altrosa) blasse farbe und ist einfach wunderschön.

    vielleicht hat ja jemand eine idee.

    vielen dank

    foresthills
     
  2. heggi

    heggi ww-kastanie

    Beiträge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Hallo foresthills,

    von der Firma Zweihorn gibt es ein Öl das nennt sich Projektöl und verändert den Naturton fast gar nicht.

    Wenn der Raum aber viel Sonne abbekommt dunkelt der Boden nach einiger Zeit wahrscheinlich trotzdem etwas nach, aber auf jeden Fall feuert es das Holz nicht wie viele Öle an.

    Gruß Heggi
     
  3. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    zweihorn porjektöl

    bei dem öl bleibt dann wirklich die farbe des trockenen geschliffenen eichenstabes erhalten??? und ich muß da nicht vorbehandeln?

    wenn ja, dann wär das phantastisch; denn ich hab sogar schon druchsichtiges babyöl ausporbiert nur wegen der farbe und allein die flüssigkeit veränderte die farbe der oberfläche dauerhaft.

    die wohnung geht nach norden und süden leider ist die südseite durch ein hinterhaus verbaut, so dass keine sonne durch die fenster strahlt. das licht allein lässt das holz doch nicht nachdunkeln oder? wenn ja, kann ich etwas dagegen tun ohne laugen zu müssen?

    danke foresthills
     
  4. vollholz

    vollholz ww-robinie

    Beiträge:
    770
    Hallo foresthills,
    das NPO von Zweihorn feuert weniger an, als die meisten Holzöle. Aber das Holz wird auch damit dunkler und kräftiger.
    Es gibt sog. Aufhell-Lacke, die den Naturton noch besser erhalten. Ob das für altes Eichenparkett das richtige ist, weiß ich nicht.
    Einlassen mit NPO (die Erstbehandlung bestimmt weitgehend den Farbton) und fertigölen mit einem guten Parkettöl dürfte eine gute Lösung sein.
    Grüße,
    Jens
     
  5. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.115
    Ort:
    Lichtenfels
    alte Eiche hell belassen....

    Hallo Foresthills,

    im Forum Fachwerk hast du ja auch schon mal nachgefragt. Ich selbst würde die alte Eiche echt kommen lassen wie sie ist - auch wenn das dunkler wird: Das Holz bekommt ein Tiefenwirkung - es "leuchtet" richtig und die Struktur kommt so richtig zur Geltung.

    Wenn Du das nicht willst, dann kannst Du ein Parkettöl / Fußbodenöl mit UV-Blocker - also mit einer Mischung aus Weißpigmenten und Silikatplättchen nehmen. Dadurch bleibt das Holz von der Farbe her fast so, wie Du es jetzt im geschliffenen Zustand siehst.

    Dieses Öl gibt es von Natural als Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. und als Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.. Bei dem Heißöl benötigst Du eine spezielle Maschine zum Einarbeiten und solltest am besten schon ein wenig Erfahrung damit haben.

    Allerdings neigen solche Weißöle dazu, dass bei recht dunklen Ölen fast so eine Art "Schleier" auf der Oberfläche ist. Der Boden wirkt dann auch stumpfer - schon in Richtung gelaugt.

    Am besten mal ausprobieren -

    Grüße aus Frangn

    Frank
     
  6. 1000 Baustellen

    1000 Baustellen ww-ahorn

    Beiträge:
    128
    Ort:
    Rhein Main
    blanchon - S.D. Öl , probirs mal , ich finde eiche so blass sieht saumäßig trist aus
     
  7. foresthills

    foresthills ww-pappel

    Beiträge:
    12
    Ort:
    deutschland
    erst einmal vielen dank für die vielen antworten.

    ich habe ca 100 jahre altes eichenparkett (7x20cm) in fischgert verlegt, meine wohnung ist recht dunkel (norden) und das größte zimmer 20 qm groß; ich befürchte natürlich, dass ein dunkler boden die räume eher kleiner und dunkler erscheinen läßt.

    ich habe, was holz betrifft keine vorkenntnisse. bis letzte woche kannte ich nicht einmal den begriff anfeuern - und so saß der schrecken ganz schön tief, als ich einen porbestab abgeschliffen und geölt hab - der schöne altrosaton war weg und es entstand ein wildes zebramuster, die farbe erinnerte an langhaardackel. ( ich mag hunde, aber die farbe hatte etwas zu schweres, erinnert an alte schwere schreibtische um die jh.wende).

    wenn das jedoch das besondere an altem eichenholz ist und ich mich daran einfach nur gewöhnen muß - brauche ich noch etwas zeit; ich kann schon verstehen, dass ich mit meiner frage gegen das eigene und bestimmt besodere dieses holzes arbeite, was ich nicht möchte. auch verstehe ich die reaktionen der anderen. falls jedand vielleicht ein jpg von verlegtem geöltem alten parkettboden besitzt und dieses in das forum stellen könnte, könnte ich mir zumindest einewnig genauer vorstellen wars mich erwartet. denn ich bin sehr verunsichert.

    weiße pigmente hab ich in einem malbedarfsgeschäft gekauft und mit dem öl (triptrap) vermengt nur um zu sehen, wie das aussieht, da mir bei der firma am telefon niemand genau auskunft geben konnte - das hat gar nichts gebracht ausser einem weißten schleier.

    gebleicht habe ich ein anderes stück - naoh h2o2 und essigsäure - mit öl ist zwar die maserung in den hintergrund getreten doch die farbe war weizen. und das holz fühlt sich ganz spröde, kaputt an;

    anregungen und tipps sind immer noch willkommen.

    vielen, vielen dank noch einmal

    foresthills
     
  8. frankundfrei

    frankundfrei ww-robinie

    Beiträge:
    2.115
    Ort:
    Lichtenfels
    gekauftes Weißpigment in Öl

    ist noch kein Parkettöl mit UV-Blocker.

    Der Zuschlag von Weißpigmenten und Silikatplättchen werden exakt auf das Öl abgestimmt und eingemischt. Dies läßt sich nicht durch den Kauf von Weißpigment (vermutlich titanoxidweiß) und das manuelle Einmischen in Öl nachmachen.

    Grüße,

    Frank von Natural-Farben.de
     
  9. vollholz

    vollholz ww-robinie

    Beiträge:
    770
    Hi auch noch mal,
    ich hab einige Möbel aus alten Fachwerkbalken (ca. 200 Jahre) gebaut. Schneidet man diese Balken auf und hobelt sie, ist das freigelegte, unbehandelte Holz praktisch identisch mit Eichenholz vom Holzhändler. Das ändert sich schlagartig mit dem Auftragen jedweder Oberflächenbehandlung-das alte Holz wird sofort richtig braun, fast Eiche rustikal-braun. Diesen Farbton, so es in etwa dieser auch bei dir ist, würde ich auch nicht unbedingt am Boden haben wollen, das wäre mir zu "triefig". Vielleicht wäre ein herkömmlicher Wasserlack (Parkettlack auf Acryl-Basis) eine weniger anfeuernde Lösung.
    Von weiß pigmentierten Ölen auf relativ dunklem Holz halte ich nicht viel, das ergibt immer einen weißlichen Schimmer, ohne die Anfeuerung wirklich zu reduzieren.
    Ich würde weiter probieren...
    Grüße,
    Jens
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden