Geschichte der Holzbearbeitungsmaschinen

Dieses Thema im Forum "Profi fragt Profi" wurde erstellt von da-don, 11. April 2012.

  1. da-don

    da-don ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Hallo, ich muß in der Schule ein Referat über die Geschichte der Holzbearbetungsmaschinen (Anfang bis Heute) halten. Wo bekomme ich diesbezüglich Infomaterial und Fotos her? Ich habe bereits diverse Maschinenhersteller kontaktiert jedoch ohne ein zufriedenstellendes Ergebniss!
    Ich wollte zuerst mit den Anfängen beginnen und dann wegweisende Inovationen vorstellen.
    Ich hoffe auf euere Hilfe!!!
     
  2. elmgi

    elmgi ww-robinie

    Schau mal auf der Homepage von Altendorf. Dort findest Du informatives Material zur Geschichte der Formatkreissäge.

    Grüsse

    Elmar
     
  3. elmgi

    elmgi ww-robinie

    Als weitere Anregung:

    Artikel zum Aspekt "wegweisende Innovationen":

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  4. magmog

    magmog ww-robinie

    Beiträge:
    4.879
    Ort:
    63xxx, am Main
    guude,

    die ersten mechanisierten überhaupt waren die drechsler, schon bei den alten ägyptern.
    weiter gings mit wind- und wasserkraft, vor allem beim einschneiden von stämmen.
    mit der dampfmaschine und der damit beginnenden industrialisierung ging es dann langsam mit den maschinen in der weiteren fertigung los.
     
  5. da-don

    da-don ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Über Altendorf weiß ich bereits einiges. Die Firma Maritn kann oder möchte mir nicht weiterhelfen... Generell ist über Firmenangaben nur schwer sinnvolles Material herauszufinden.
    Martin wird z.B. niemals betonen das der Erfinder der Formatkreissäge Altendorf war!
     
  6. Fisch

    Fisch ww-nussbaum

    Beiträge:
    92
    Ort:
    Freiburg
    hallo,

    ich habe die Geschichte des Tischlerhandwerks in Deutschland, die nicht zuletzt eine Geschichte der verwendeten Werkzeuge und Maschinen ist, in einem Buch aufgearbeitet:

    "Vom Hobel zum Computer - zur Wirtschaftsgeschichte des modernen Tischler- und Schreinerhandwerks in Deutschland"; Leinfelden-Echterdingen 2008.
    Autor: Christian Zander

    Gruß aus Freiburg
     
  7. magmog

    magmog ww-robinie

    Beiträge:
    4.879
    Ort:
    63xxx, am Main

    ......umgekehrt wird altendorf kaum martin als ersten hersteller einer formatkreissäge mit schrägstellbarem sägeblatt nennen. selbst als ersten hersteller mit beidseitig schrägstellbarem sägeblatt nicht.

    es ist aber schon richtig, die erfindung der formatkreissäge war einfach genial!
     
  8. Fisch

    Fisch ww-nussbaum

    Beiträge:
    92
    Ort:
    Freiburg
    es ist aber schon richtig, die erfindung der formatkreissäge war einfach genial![/quote]

    die eigentliche Revolution bei der Maschinisierung des Tischlerhandwerks war die Erfindung der .... Abrichte. Diese wurde 1876 auf der Weltaustellung in Philadelphia vorgestellt und schloß die Lücke in der durchgehenden maschinellen Bearbeitung des werkstoffes Holz. Kreis- und Bandsägen, Fräsen und Dickenhobelmaschinen waren seit etwa 1850 im Einsatz - mit 100 U/min , aber schon 20 Jahre später erreichte man 4000 U/min, aber bis dahin mußte das Holz von Hand und per Hobel abgerichtet und gefügt werden.

    Die weiteren Meilensteine der Entwicklung waren die Veränderung des Antriebs (Von der "großen" Dampfkraft hin zu "kleinen" Elektromotoren um 1890, die die Anwendung der Maschinentechnik auch in kleinen Werkstätten und damit des Handwerks ermöglichte) und die Erfindung der Messer- und Schältechnik zur Furnierherstellung (1885), in deren Folge neue werkstücke massenhaft produziert werden konnten: die Tischlerplatten und die neuen Furnierplatten. Beides Voraussetzungen für den Plattenbau bei der industriellen Möbelherstellung, später auch im Handwerk eingesetzt.

    Die nächsten bahnbrechenden Veränderungen stellten sich nach der Einführung der Spanplatten ( ab 1950) , der Erfindung des Weiß- und Heißpressenleims (auch etwa 1950) und der Kantenbearbeitungstechnik ein. Letztere hat seit den 60-zigern den Namen HOMAG zum Weltkonzern befördert und hält uns heute noch in Atem (Null-Fuge). seit 1990 dann die Anwendung der C-Techniken in der Verwaltung (PC), der Arbeitsvorbereitung (CAD) und der Produktion (CNC).

    Mindestens ebenso interessant die Frage der Folgen der technischen Entwicklung: Alle entsprechenden Untersuchungen der letzten Zeit betonen den Anstieg des Anteils der Montagearbeiten und der Verwendung von "Halb-Fabrikaten", d.h. von vorgefertigten Zuliefererteilen der Industrie in den Tischlerwerkstätten. Parallel dazu das massenhafte Entstehen von sogenannten Montagebetrieben und das Zurückgehen der klassischen Schreinerbetriebe.

    Gruß aus Freiburg

    Christian
     
  9. Adri44

    Adri44 ww-birke

    Beiträge:
    63
    Ort:
    Wien
    Vielleicht wirst du auf der HP von Felder fündig. Ich hab selbst schon einige Male dort gestöbert. Was du noch tun kannst, ist sie mal anzufrufen und zu fragen, wie du da am besten verfährst. Der Vorteil bei ihrem Kundendienst ist, dass sie sehr freundlich auf alle Fragen antworten. Probiers einfach mal!
     
  10. edelres

    edelres ww-robinie

    Holzbearbeitungsmaschinen

    Hallo da-don,

    wieviel Zeit hast du noch bis zu dem Vortrag?

    Ich habe umfangreiches Material (zumindest Quellenhinweise) ueber dieses Gebiet zusammengetragen.

    In der Vergangenheit dominierten die Metallbearbeitungsmaschinen in der geschichtlichen Entwicklung, bezug auf das Schreinerhandwerk wurde da nur von der Seite der Herstellung/Produktion genommen.

    Meine Unterlagen habe ich bei einem Freund gelagert und kann erst am Wochenende dort nachsehen.

    mfg

    Ottmar
     
  11. da-don

    da-don ww-pappel

    Beiträge:
    7
    Referat, Gechichte der Holzbearbeitungsmaschinen

    Hallo, ich muß das Referat erst nach den Pfingstferien halten... Wäre super wenn Sie mir Informationen zukommen lassen könnten. Danke
     
  12. Holzhacker1970

    Holzhacker1970 ww-nussbaum

    Beiträge:
    78
    Ort:
    Halberstadt
    Hallo die Firma Höchstmann hat mal solch Projekt erstellt, bin darauf auf Zufall gestoßen und habe mir solch Prospekt schicken lassen. Es ist sehr interessant. Habe dies mal als pdf angehängt
     

    Anhänge:

  13. yoghurt

    yoghurt Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    6.030
    Ort:
    Berlin
    Hallo Holzhacker1970,
    vielen Dank, das ist sehr interessant!

    Gruß

    Heiko
     
  14. Handwerker.0361

    Handwerker.0361 ww-fichte

    Beiträge:
    21
    Hallo

    Ein interessantes Buch zum Thema:emoji_frowning2:im Antiquariat möglicherweise noch erhältlich)

    Finsterbusch, Edgar; Thiele, Werner

    Vom Steinbeil zum Sägegatter. Ein Streifzug durch die Geschichte der Holzbearbeitung. Mit 413 Bildern.

    Leipzig Fachbuchverlag 1987 280 S. ISBN: 3343002755 (EAN: 9783343002757 / 978-3343002757)

    Gruß
     
  15. Hans-Friedrich

    Hans-Friedrich ww-robinie

    Beiträge:
    1.426
    Ich hab hier das Buch "Tischlerwerkstatt des Land- und Möbeltischlers" von L. Reineking als Reprint vom Original aus 1911 liegen.
    Reprint Verlag Leibzig, 123 Seiten, ISBN: 3-8262-1811-6
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Das Buch geht auch auf die ersten Holzbearbeitungsmaschinen ein. Ist allerdings in deutscher Schrift, was nicht jedermanns Sache ist.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden