Günstiges großes Regal bauen, welches Holz welche Verbindungstechnik

DeusExMachina

ww-pappel
Mitglied seit
20 Oktober 2014
Beiträge
3
Hallo,

ich brauche für's Arbeitszimmer/Werkstatt einigen Regalplatz.
Die Regale müssen nicht viel Gewicht tragen, vielleicht max 20kg auf 50cm Breitem schwere Gegenstände wie Werkzeugkoffer kommen aber auf den Boden.


Dafür möchte ich 3 Regale bauen,

1. ca 380cm breit, 150cm hoch, 40-50cm tief
2. 300cm breit, 200-150cm hoch (Dachschräge, also in Stufen), 40-50cm tief
3. 200cm hoch, 150cm breit, 80cm tief steht im Raum, von beiden Seiten zugänglich, an eine der 80cm langen Seiten käme noch ein 100cm breiter Tisch dran, so dass sich Regal und Tisch eine Seitenwand auch als Beine Teilen könnten


Mein erster Gedanke wäre gewesen, Regalbretter wie diese
Handelskontor Bernd Fitschen Onlineshop Gartenmöbel Zäune Dachplatten uvm. | 16mm Regalböden Ahorn 200 x 40cm | online kaufen

mit solchen Winkeln
Regalwinkel - Heimwerkerbedarf / Eisenwaren - Beschläge / Winkel - Winkel / Regalwinkel - Pollin Electronic

an die Wand zu schrauben. Dann würde ich pro 3m Brett 4 Stück von den Winkeln an die Wand schrauben. Hätte den Vorteil, dass der Boden bleiben würdeund das Ganze ohne Trennwände dazwischen sehr flexibel nutzbar wäre
Allerdings macht mir da die Stabilität etwas sorgen.

Dann könnte ich mir noch vorstellen, 2m Bretter senkrecht zu stellen und je 6 50cm lange Bretter als Böden zu verschrauben, vom Layout her etwa so
https://www.dropbox.com/s/i2jfamf08u4mmek/Regal.jpg?dl=0

Dann wären die Fächer immer 40cm hoch und 50cm breit. Da wäre wohl die Fertigung deutlich schwieriger, weil ich einige Bretter sägen müsste (ich habe eine Stichsäge, würde aber auch Werkzeug kaufen). Was wohl noch schwieriger wäre, seitlich gerade (!) in die Bretter zu bohren, so dass da was Gerades herauskommt.

Ich könnte mir auch noch vorstellen die Regalböden auf Winkelprofile zu legen oder zu verschrauben, die an die 2m Bretter geschraubt sind.

Würden die 16mm Bretter reichen? Bekomme ich irgendwas anderes Geeignetes ähnlich günstig?
Wie mache ich die Konstruktion am Geschicktesten?
Ich würde auch gerne solche Sideboards noch über Schreibtischen und Arbeitstischen montieren damit z.B. Lötstationen und Ordner keinen Platz auf den Tischen wegnehmen.

Ich wäre für Tipps dankbar und bin für alle Vorschläge offen. Ich würde das Ganze gerne so günstig wie möglich halten und habe kein Problem damit, selbst zu basteln.
 

Komihaxu

ww-robinie
Mitglied seit
18 Februar 2014
Beiträge
3.427
Ort
Oberfranken
Diese Regalwinkel wie von dir verlinkt sind stabiler, als sie aussehen. Die 200mm langen sind allerdings zu klein.
Mein ganzes Werkzeug lag früher auf 40 cm tiefen Regalbrettern auf solchen Winkeln mit 30cm.
Sie waren allerdings im Abstand von je 60 cm montiert.

Ich würde das allerdings nicht unbedingt so machen. Du musst sehr viele Löcher in die Wand bohren und viele Dübel setzen.

Schau doch mal hier, ob dir davon eine Variante gefällt:
https://www.woodworker.de/forum/anfaengerfrage-kellerregal-eigenbau-t90277.html#post399768
 

sebastian69

ww-esche
Mitglied seit
29 September 2012
Beiträge
597
Ort
Hamburg
[ame=http://www.youtube.com/watch?v=ysXRXQoVIN8]Tetris-like stacking + LEGOish shelves: modular minimalist furniture (BrickBox) - YouTube[/ame]

Anbauwand mobil

Das finde ich genial !
Das Raster, Höhe Breite, Tiefe kann man sich ja selber ausdenken, also was für einen selbst die beste Lösung ist
 

DeusExMachina

ww-pappel
Mitglied seit
20 Oktober 2014
Beiträge
3
Genial finden das die Erfinder selbst scheinbar auch. So teuer wie die Dinger sind. 47€ mit den Schrauben drin pro großer Kiste. Da würde ich sehr schnell sehr arm. :emoji_frowning2:
Die Idee ist wirklich gut, vor allem, wenn man schon weiß, dass man bald umziehen wird. Aber der Preis macht die zu einem absoluten NoGo.

Für die Wand wäre wohl wirklich so ein Schienensystem wie in dem Link von Komihaxu das Geschickteste. Ich schaue mal, ob ich da ein Bezahlbares finde. Das von Hilti ist mir auch deutlich zu teuer.
 

DeusExMachina

ww-pappel
Mitglied seit
20 Oktober 2014
Beiträge
3
Ich habe jetzt die Bretter bestellt und suche noch nach einem Schienensystem für die Wand. Sind die doppelten Schienen viel stabiler als die einfachen?

Was nehme ich denn am besten zum Zuschneiden von den Brettern? Reicht da eine Stichsäge oder soll ich eine Handkreissäge oder was anderes kaufen? Es wäre dann nicht nur für die paar Bretter.
 

sebastian69

ww-esche
Mitglied seit
29 September 2012
Beiträge
597
Ort
Hamburg
Ich finde das Regalsystem garnicht so teuer, klar wenn man eine Formatkreissäge zur Verfügung stehen hat kann man so etwas auch schnell selbst zugeschneiden, mit der Tauchsäge ist es schon aufwändiger....es gibt hier genug threads für die TS 55 bzw. jetzt die Nachbauten, die auch ok zu sein scheinen.
 
Oben Unten