Furnieren!

Apothanker

ww-pappel
Mitglied seit
11 März 2007
Beiträge
14
Tag!

Habe mal wieder eine Frage. Habe eine alte Kommode vom Dachboden meiner Oma entwendet um daran mal etwas das furnieren üben zu können, habe bisher bei anderen Objekten nur kleinere Fehlstellen mit neuem Furnier ergänzt und will jetzt mal was größeres machen. Die Reste des alten Furniers hab ich entfernt und dann damit begonnen die großen eben Flächen neu zu furnieren. Habe dabei eine Platte aufs Furnier gelegt und das ganze mit Spanngurten unter Druck gesetzt -gibt's da vielleicht auch noch ne bessere Möglichkeit? Das ganze hat soweit ganz gut funktioniert, aber nun müsste ich irgendwie Furnier an eine geschwungene Leiste bekommen, der Übergang vom Korpus zur Deckplatte. Habe zuerst versucht das ganze mit vielen schmalen Leisten und unzähligen Schraubzwingen zu fixieren, das war allerdings nicht so der Hit, habe dann auch noch Gewebeklebeband zur Hilfe genommen, aber das war alles mehr schlecht als recht. In einem Buch habe ich zwar gelesen, das man sich ein Negativ aus Holz anfertigen muss um das ganze fixieren zu können, aber ich wusste nicht wie ich sowas hin bekommen soll. Ist das tatsächlich die einzige Möglichkeit, oder kann man das auch noch anders und einfacher Bewerkstelligen?


Gruß Alex
 

Werkzeugprofi

ww-robinie
Mitglied seit
15 Juli 2007
Beiträge
1.909
Hallo Alex!

Ohne einem Minimum an Werkzeug werden sich gewisse Arbeiten wie zB Furnieren geschwungener Teile nicht bewerkstelligen lassen.

Solltest du vorhaben, des öfteren etwas zu furnieren und du bereit bist, ca 800 Euro auszugeben würde ich dir empfehlen dir eine Vakuumpresse zulegen. Gib unter Ebay "ecopress" ein und sieh dir die ganze Sache mal an. Ich habe das Gerät und muss sagen: Ich bin sehr zufrieden.

David
 

gepi

ww-esche
Mitglied seit
21 Juni 2007
Beiträge
499
Ort
48480 Lünne
Hallo Alex,

ist zwar schon eine weile her, aber ich habe sowas mal mit Eichenfurnier gemacht. Dazu wurde das Furnier einfach mit Weissleim verklebt und zur schnellen Aushärtung bzw. zur Anpassung an die Form mit einem Bügeleisen angepresst bzw. getrocknet.
Ob das heute auch noch so gemacht wird, bzw. welche Temperatur am Bügeleisen eingestellt werden muss kann ich leider nicht mehr sagen:mad: .
Dies wurde mir seinerzeit (1975) von eine Schreiner gezeigt, der sich hauptsächlich mit der Massenfertigung für Versandhäuser beschäftigte.

Gruß
Gerhard
 

Kyra84

ww-pappel
Mitglied seit
28 Juni 2007
Beiträge
6
Ort
Speyer
Also wir haben bei uns auch schon Funier mit Pattex geklebt! Der Nachteil ist nur dass du sehr sauber und sorgfälttig arbeiten mußt! Weil wenn Pattex klebt wissen ja alle dann klebt er und du kannst es nicht mehr abziehen! Also Vorsicht ist geboten! Beim Lackieren hast du glaub ich keine Probleme solang du natürlich wie gesagt sauber arbeitest!
 
Oben Unten