Furnier

Scott1980

ww-kastanie
Mitglied seit
23 September 2007
Beiträge
38
Hallo,

ich möchte einige Rahmen Aussenmaße ca 1000mm x 500 mm, die Stärke beträgt ca 32 mm herstellen. Dieser Rahmen soll aus ca 190 mm breiten "Brettern" bestehen und auf 45 Gehrung zusammen gesetzt werden . Diese werden furniert. Ist es möglich das das Furnier bzw die Maserung an allen 4 Gehrungen "zusammenläuft"? Hab da wenig erfahrungen mit. Über einen kurze Einschätzung wäre ich dankbar!
Vielleicht noch zur Info, ich habe 200 mm breite Furnierblätter mit einer länge von 2200 mm.

Scott
 

yoghurt

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Februar 2007
Beiträge
6.576
Ort
Berlin
Hallo Scott,

aufgrund meiner jämmerlichen Unfähigkeit, es Dir zu erklären, habe ich einfach aufgemalt wie es geht. Links in meinem PDF siehst Du das Furnierpaket. Die Seiten sind mit oben/unten/links/rechts bezeichnet. Auf dem Rahmen siehst Du, wie Du die Blätter anordnen bzw. stürzen musst, damit die Maserung stimmt.
Wenn ich mir noch eine Anmerkung erlauben darf: 190mm breite Rahmen aus Vollholz auf Gehrung halte ich für eine problematische Konstruktion, da das Holz in Länge und Breite unterschiedlich arbeitet...

Gruß

Heiko
 

Anhänge

Scott1980

ww-kastanie
Mitglied seit
23 September 2007
Beiträge
38
Ist schon aus Plattenmaterial, hab mich mit "Bretter" unglücklich ausgedrückt.

So hab ich mir das auch schon gedacht.

Im Prinzip brauch ich vier Blätter.
Wenn ich an der Langen Seit mit Blatt Nr1 beginne, stürz ich "oben" Blatt Nr 2, Maserung läuft durch.
Auf der unteren Seite müsste ich dann ja schon an Blatt Nr1 unten das Blatt Nr3 unten legen. Lauft dann die Maserung noch durch wenn ein Blatt dazwischen ist?
 

yoghurt

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Februar 2007
Beiträge
6.576
Ort
Berlin
Hallo Scott,
zunächt einmal hängt das davon ab wie stark und charakteristisch Dein Furnier gemasert ist. Was ist es denn. Ansonsten habe ich hier gerade mit 4 Pappkarten herumgespielt und mein Ergebnis ist, dass es irgendwo eben immer klemmt... Muss ja auch so sein, ist eben kein wiederholbares Dekor!

Gruß

Heiko
 
Oben Unten