Furnier auf Glas o. durchsichtiges Material kleben

Dieses Thema im Forum "Neuling fragt Profi" wurde erstellt von Unregistriert, 7. Mai 2008.

  1. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    Hallo allerseits!

    Hat jemand eine Ahnung ob man ein Holzfurnier auf Glas auftragen kann, und wie das geht?
    Das Trägermaterial kann Plexiglas sein.

    Sinn der Sache, ist es, die Transluzenz des Furniers zu nutzen, um dahinter Licht, bzw. LEDs durchscheinen zu lassen. Es gibt doch Furniere, die einen halben Millimeter dick sind.

    Scheint Euch so etwas machbar?

    Danke im Voraus für Eure spannenden Antworten!

    Grüße,

    M
     
  2. Fuba

    Fuba ww-buche

    Beiträge:
    257
    Ort:
    nähe Koblenz
    Die meisten Furniere sind ~0,5 mm dick. Habe auch schon funiertes Glas gesehn, aber ob man das wie bei Hoz macht, dass weis ich nit.
    Hast du schonmal gegoogelt?
     
  3. carsten

    carsten Moderator Mitarbeiter

    Hallo

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar. hat da ne Variante mit dekorativen inlays in Glas z.B. auch Furnier.
    Plexiglas soll man angeblich mit normalem Weissleim furnieren können. Wenn ich dran denke werde ich da mal ein Muster machen. Plexiglasreste haben wir derzeit reichlich.
     
  4. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.808
    Ort:
    Dortmund
    Ich würde zu Epoxydharz oder einem Kontaktkleber (Pattex) tendieren. Plexiglas würde ich leicht anschleifen, dann hält der Kleber besser.

    Ich glaube, 0.5mm Furnier wird noch etwas zu dick sein, um durchscheinend genug zu sein. Kommt halt drauf an, was man genau machen will. Man könnte jedoch nach dem aufkleben noch etwas an Dicke runterschleifen.

    Soll es um sowas gehen?

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
     
  5. Holzbasti

    Holzbasti ww-buche

    Beiträge:
    260
    Ort:
    Riedstadt / Hessen
    tach!

    ich hab auf der holz handwerk dieses jahr sowas gesehn (fragt mich aber bloß nicht wie die das gemacht haben) das war 6 mm glas mit .... weiß nicht mehr genau welches holz, war was helles ist schon zu lange her. mit beleuchtung dahinter. war glaub ich in der nähe von ostermann, wenn mich meine erinnerung nicht täuscht.

    plexiglas anschleifen würde ich jetzt aus dem bauch raus nicht sagen, das wird doch dann blind und man kann nix mehr durchsehen. bzw alles lösemittelhaltige wird etwas kritisch, haben das bei uns im modellbauverein öfters zu spüren bekommen.
    transparenter sprühkleber (oder wird das zu ungleichmäßig? und wie will man das furnieren? in der presse wohl kaum "klirr klirr knirsch" wenn was nicht genau stimmt...
     
  6. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.808
    Ort:
    Dortmund
    Epoxy wäre dann erstmal das unproblematischste, weil ohne Lösemittel. Sollte auch gut halten. Verpressen dann mit Zwinge zwischen zwei Weichholzbrettern. Natürlich gefühlvoll anziehen.

    Ich glaube aber nicht, dass Anschleifen mit z.B. 400er Papier zu irgendwelchen Problemen führt. Ist ja auch immer noch ein Unterschied, ob man großflächig beleuchten will oder ob eine 7-Segment-Anzeige durchleuchten soll, wo man starke Streueffekte eher vermeiden will.
     
  7. Unregistri(M)

    Unregistri(M) Gäste

    Danke für die ganzen Antworten!

    Ja es geht sehr sehr stark in die Richtung der Tischuhr Woodclock.
    Die Produkte von Indomain, vor allem dieses Inglas Deko, sind auch sehr interessant.
    Allerdings ist das Furnier in diesem im Glas integriert, und nicht mehr die Oberfläche. :emoji_frowning2:

    Doch mittlerweile habe ich das gefunden:
    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.
    Und ein Kollege erprobt gerade das Furnieren von Plexiglas, es sieht so aus, als würde es funktionieren!

    Danke für Eure Hilfe

    Grüße,

    M
     
  8. hstrang

    hstrang ww-fichte

    Beiträge:
    24
    Ort:
    Aachen
    Hallo,

    ich glaube du meinst soetwas hier :

    Dieser Link ist nur für registrierte Mitglieder sichtbar.

    Wird in Deutschland von der Firma Röhr vertrieben.

    Plattenmaß : 300 x 102 cm
    Stärken : 5 / 6 / 8 / 10 / 12 / 15

    Holzarten :

    Buche, Eiche, Esche, Fichte, Kiefer, Ahorn, Maple, Kiefer, Limba, Macore, Mahagoni,
    Black Cherry, ami. Nuss, Oregon, Hemlock, Kastanie, euro Kirsch, euro Nuss, Platane, Rüster, Teak, Zebrano, Taneo -ind. Apfel, Birnbaum, Padouk, Doussie, Wenge, Vogelaugenahorn.

    Aber der Preis, günstigste - dünnste Ausführung 5mm Buche kostet netto über 140 € / qm und 15mm Vogelaugenahorn 300 € / qm.

    Verwirklicht hat dies z.B. Mercedes Benz 2008 auf Ihrem Messestand in Detroit.

    Gruß

    Holger
     
  9. Jungschiss

    Jungschiss ww-birnbaum

    Beiträge:
    226
    Hallo Plexiglasfans!

    Die Sache reizt mich auch schon eine Weile!
    Habe es dann mal ausprobiert und es ging.

    Plexiglas kann man mit Weissleim furnieren -auch in der Presse.
    Die Presszeit ist dabei sehr lange weil die Feuchtigkeit nur durch und in das Furnier entweichen kann.

    Wenn man einseitig furniert, hat man natürlich das Problem das sich die Sache verzieht, wahrscheinlich deswegen benutzen `die`
    eine Klebefolie um keine Feuchtigkeit im Spiel zu haben.
    Bei kleinen Formaten ist das aber wohl kein Problem.
    Habe mal ein Musterstück 400*150*2 + 0,5 Esche gemacht. Die Krümmung war danach nur ganz leicht in Längsrichtung, ist ja auch irgendwie logisch.

    Wenn das Plexiglas ausreichend dick ist, dürfte so eine Uhr kein Problem sein.
     
  10. Plexxart

    Plexxart ww-pappel

    Beiträge:
    11
    Ort:
    Wien
    Hallo

    Wie bereits gesagt, ist das Verkleben von Holz mit Plexiglas mit Weißleim kein Problem, habe ich selbst schon gemacht ( Lampe ), wobei einem schon klar sein muß daß die Festigkeit dieser Verbinding, niemals das maß erreicht als wenn man jetzt Holz mit Holz verleimt, weil ja das Plexiglas nicht die Oberfläche hat wie Holz.

    Dem Verzug kann man vielleicht insofern entgegenwirken, in dem man ein stärkeres Pleximaterial ( gibts von 2 - 30mm ) nimmt.

    Klarerweise steigen auch die Preise pro m²

    Bei Hinterleuchtung könnte man noch mit dem Satinierten Pleximaterial herumprobieren, da sie besser das Licht zerstreut.

    [​IMG]


    [​IMG]

    L.G.

    Walter
     
  11. robs

    robs ww-ahorn

    Beiträge:
    115
    Ort:
    Yogyakarta
    Hi,

    abschleifen vorher ist grundsaetzlich ratsam. Auch bei Holz-Holz - Verbindungen, die mehrere Tage rumliegen bevor sie verleimt werden. Weniger wegen der mechanischen Adhesion als der chemischen Adhesion.
    (Durch das Abschleifen wird die Oberflaechenspannung erhoeht...)
    Wenn die Verbindung wirklich supergut halten muss(aUSSENBEREICH/fEUCHTRAEUME) KANN MAN MIT EINEM pRIMER gRUNDIEREN UND DANACH (UPS...) ganz Normal mit PVAc Laminieren.

    Gruss aus Indonesien

    Robert
     
  12. WinfriedM

    WinfriedM ww-robinie

    Beiträge:
    19.808
    Ort:
    Dortmund
    Anschleifen führt auch zu einer Vergrößerung der Oberfläche und zu einer mechanischen Verankerung des Klebstoffes in den Schleif-Furchen.
     
  13. Unregistriert

    Unregistriert Gäste

    also 1. furnier ist im Normalfall 0.9 oder 0.6 mm dick...
    ich würde dir aber nicht eine LED-Beleuchtung sonder Neon-Röhren empfehlen.
    LED's sind oft (noch) zu punktuell... und teuer....

    des weiteren sollte natürlich ein helles holz gewählt werden ich habe in einem Restauant in Zürich ( Mesa) eine sehr schöne Version gesehen, mit Vogelaugenahorn.

    Achte auch darauf dass du die Paltten irgendwie vom Krümmen bewahrst, Holz auf Plexiglas schreit gerade zu nach krumm werden....

    gruss
     
  14. KoBra

    KoBra ww-pappel

    Beiträge:
    10
    Ort:
    Karlsruhe
    um das krümmen zu verhindern könntest du auch das Furnier zwischen zwei Plexi-Glas Platten stecken
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden